Airhockey-Tisch im Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 3. September 2019

Airhockey – Spielen mit Luftdruck

Einen Airhockey-Tisch zu kaufen, kann Spaß für Alt und Jung in den eigenen vier Wänden bedeuten.
Einen Airhockey-Tisch zu kaufen, kann Spaß für Alt und Jung in den eigenen vier Wänden bedeuten.

Airhockey ist ein Spiel, das die meisten Menschen aus Spielhallen kennen. Dabei treten entweder zwei Spieler oder zwei Teams, die aus jeweils zwei Spielern bestehen, gegeneinander an. Auf der glatten Spielfläche des Airhockey-Tischs wird ein Puck mit speziellen Schlägern gespielt. Ein Gebläse unter dem Tisch erzeugt ein Luftpolster, wodurch der Puck eine hohe Geschwindigkeit erreicht. Ziel eines jeden Spielers oder Teams ist es, zuerst sieben Tore zu erzielen, für die es jeweils einen Punkt gibt.

Sie müssen aber nicht zwingend in eine Spielhalle gehen, wenn Sie dieses Spiel reizvoll finden. So wie Sie einen Billardtisch oder eine Dartscheibe für den Gebrauch zuhause erwerben können, ist es auch möglich einen Airhockey-Tisch zu kaufen. Test und Vergleich sind vor dem Kauf aber meist tatsächlich nur in Spielhallen möglich.

Die besten Airhockey-Tische aus dem Test im Überblick

Konzentration, Reaktionsschnelle und Koordination

Airhockey ist möglicherweise kein Spiel für einen Abend, an dem Sie es ruhig angehen lassen wollen. Durch die hohe Geschwindigkeit des Pucks brauchen Sie nicht nur Ihre volle Konzentration, sondern müssen auch schnell reagieren. Die Auge-Hand-Koordination spielt hier eine besondere Rolle. Eine Runde Airhockey können Sie daher auch als Gelegenheit verstehen, all diese Fähigkeiten zu trainieren. Auch für Kinder und Jugendliche eignet sich ein Airhockey-Tisch. Um einen Test in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus durchzuführen, benötigen Sie in erster Linie ausreichend Platz. Darüber hinaus gibt es einige Kriterien, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr bisheriges Freizeitzubehör um einen Airhockey-Tisch erweitern wollen.

Lohnt sich ein Airhockey-Tisch für zuhause?

Ein Airhockey-Tisch ist im Vergleich zu einem Billardtisch nicht unbedingt billiger: Bei beiden gibt es günstige und teure Modelle.
Ein Airhockey-Tisch ist im Vergleich zu einem Billardtisch nicht unbedingt billiger: Bei beiden gibt es günstige und teure Modelle.

Auch wenn sich Airhockey zunehmender Beliebtheit erfreut, ist es doch kein klassisches Kneipenspiel. Wollen Sie sich das Kneipen-Flair nach Hause holen, steht es Ihnen offen, einen Billardtisch, eine Dartscheibe oder einen Tischkicker zu kaufen. Wollen Sie Airhockey spielen, müssen Sie in der Regel eine Spielhalle aufsuchen. Der Weg zu einer solchen kann unter Umständen ein weiter sein, wenn Sie nicht gerade in einer größeren Stadt wohnen. Und selbst wenn: Je größer die Stadt, desto weiter die Wege.

Haben Sie genügend Platz daheim, werden Sie es möglicherweise als lohnenswert empfinden, einmalig in einen Airhockey-Tisch zu investieren. Dann können Sie spielen, wann immer Sie wollen, müssen keine Nutzungsgebühren zahlen, keinen langen Anfahrtsweg in Kauf nehmen und stehen nie vor einem besetzten Tisch, an dem gerade andere spielen. Die Vorteile sind vielfältig. Wollen Sie so ein Exemplar erwerben, stehen Ihnen im Prinzip zwei Möglichkeiten offen, die Ihnen dabei helfen, sich für das richtige Modell zu entscheiden:

  • Sie gehen in eine Spielhalle und unterziehen einen Airhockey-Tisch einem persönlichen Test. Sagt Ihnen das Modell zu, kaufen Sie entweder das gleiche oder aber ein ähnliches. In diesem Fall haben Sie voraussichtlich eher höherpreisige Tische zur Auswahl.
  • Sie informieren sich darüber, wodurch sich gute Airhockey-Tische generell auszeichnen und lesen Testberichte zu einzelnen Modellen. Anhand der gewonnenen Informationen grenzen Sie eine Vorauswahl verschiedener Tische so lange ein, bis Sie Ihren persönlichen Vergleichssieger gefunden haben. Diese Variante beschreibt eine eher theoretische Herangehensweise und verzichtet auf einen Praxis-Test vor dem Kauf.
Beide Ansätze haben Vor- und Nachteile. Sie müssen nicht unbedingt viel Geld ausgeben, sondern können prinzipiell auch einen günstigen Airhockey-Tisch kaufen. Im Test in einer Spielhalle werden Sie einen solchen aber in der Regel nicht finden. Auf der anderen Seite ist ein Praxis-Test durchaus sinnvoll, um herauszufinden, ob Ihnen der Gebrauch des Tisches zusagt.

Je größer der Tisch, desto besser das Spielgefühl

Abhängig davon, wie viel Platz Ihnen in Ihrem Heim zur Verfügung steht, sollten Sie auch die Größe des Air-Hockey-Tisches wählen. Grundsätzlich gibt es drei Varianten, aus denen Sie wählen können:

Wenn Sie einen Airhockey-Tisch kaufen, können Sie Ihre Freunde an dem Spaß teilhaben lassen.
Wenn Sie einen Airhockey-Tisch kaufen, können Sie Ihre Freunde an dem Spaß teilhaben lassen.
  1. Elektronischer Tisch: Solche Modelle kennen Sie aus Spielhallen. Sie haben eigene Tischbeine und ein großes Spielfeld. Wählen Sie so einen Airhockey-Tisch für Ihren Test bzw. zum Kauf, müssen Sie ihn durch ein Stromkabel mit Energie versorgen. Hierdurch wird der konstante Luftstrom erzeugt, der dem Spiel seinen typischen Charakter verleiht. Derartige Tische haben häufig allerdings nicht nur einen hohen Preis, sondern nehmen auch viel Platz weg und bringen einiges an Gewicht auf die Waage.
  2. Tisch-Airhockey: So ein Modell verfügt häufig nicht über eigene Tischbeine, weswegen Sie es üblicherweise auf einen größeren Tisch stellen müssen. Hierbei sollten Sie beachten, dass alle Kanten und Ecken auf dem Tisch aufliegen, da es sonst zu Einbußen in der Stabilität kommen kann. Alternativ ist auch die Platzierung auf dem Fußboden möglich. Entscheiden Sie sich für so ein Modell, können Sie den Airhockey-Tisch nach Ihrem Test bzw. nach jedem Gebrauch einfach wieder verstauen. Er muss also nicht permanent an einem Ort stehen und nimmt daher deutlich weniger Platz weg als ein elektronischer Spieltisch. Anders als dieser hat ein Spielfeld für den Tisch häufig aber kein zufriedenstellendes Gebläse.
  3. Mini-Airhockey-Tisch: Diese Variante reiht sich in eine Liste von Miniatur-Versionen beliebter Spiele ein. Ebenso wie Sie beispielsweise ein Mini-Billard erwerben können, gibt es diese Möglichkeit auch beim Airhockey. Der Gebrauch gestaltet sich ähnlich wie beim Spielfeld für den Tisch, allerdings ist hier alles noch etwas komprimierter. Über ein Gebläse verfügen solche Tische häufig gar nicht, wodurch das typische Airhockey-Spielgefühl leidet. So ein Modell kann Ihnen auch begegnen, wenn Sie einen Tischkicker kaufen, denn manchmal werden diese mit verschiedenen anderen Aufsätzen diverser beliebter Spiele geliefert.
Wollen Sie einen elektronischen Airhockey-Tisch im Test erproben, müssen Sie das meiste Geld in die Hand nehmen. Zwar sind günstige Tische schon ab etwa 100 Euro zu haben, Spitzenmodelle kosten aber teils mehrere Tausend Euro. Ein Spielfeld für den Tisch ist ab etwa 50 Euro käuflich zu erwerben, wohingegen Sie für die Mini-Variante etwa 20 Euro veranschlagen müssen.

Ausrüstung: Worauf kommt es an?

Damit Sie ein Airhockey-Tisch im Praxis-Test überzeugen kann, muss er Ihren Anforderungen genügen.
Damit Sie ein Airhockey-Tisch im Praxis-Test überzeugen kann, muss er Ihren Anforderungen genügen.

Haben Sie sich einmal überlegt, welche Spieltisch-Größe Sie bevorzugen, können Sie sich nun Gedanken über die Details machen. Prinzipiell liegt der Reiz des Airhockeys zu großen Teilen in der Geschwindigkeit, mit welcher der Puck gespielt wird. Ermöglicht wird diese durch ein konstantes Luftpolster, das durch ein Gebläse unter dem Tisch erzeugt wird. Das Spielfeld selbst ist mit einer Vielzahl winziger Löcher versehen, durch welche die Luft entweichen kann. Achten Sie in Ihrem Airhockey-Tisch-Test darauf, dass das Gebläse einen ausreichenden Luftstrom erzeugt, welcher den Puck zum „Schweben“ bringt.

Der Punkt „Air“ – zu Deutsch „Luft“ – wäre also geklärt. Nun ist ein weiterer Bestandteil des Wortes Airhockey aber „Hockey“. Ziel der Spieler ist also, die Schläger zu benutzen, um den Puck in das gegnerische Tor zu befördern, und Punkte zu erhalten. Wie diese gezählt werden, kann unterschiedlich aussehen: Die einfachste Möglichkeit für einen Hersteller ist, Schiebezähler am Tisch zu verbauen, welche manuell nach jedem Tor umgestellt werden. Daneben existieren aber auch digitale Anzeigen, welche die Tore automatisch zählen. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt von Ihren persönlichen Präferenzen ab. Digitale Torzähler werden Sie aber in erster Linie vorfinden, wenn Sie einen höherpreisigen Airhockey-Tisch einem Test unterziehen.

FAQ: Fragen zum Airhockey-Tisch

Ist ein Airhockey-Tisch eine teure Anschaffung?

Nicht unbedingt. Die besten Tische kosten sicherlich mehrere tausend Euro. Einen elektronischen Airhockey-Tisch können Sie aber bereits ab 100 Euro kaufen. Kleinere, nicht elektronische Modelle sind bereits ab 20 Euro erhältlich.

Welchen Airhockey-Tisch soll ich kaufen?

Das kommt darauf an, wie viel Platz Sie in Ihrer Wohnung bzw. in Ihrem Haus haben und wie viel Geld Sie ausgeben wollen. Legen Sie Wert auf das typische Spielgefühl beim Airhockey, sollten Sie in ein Modell investieren, das ein zuverlässiges und leistungsstarkes Gebläse hat. Die Luft muss gut und gleichmäßig auf das Spielfeld strömen.

Werden Puck und Schläger beim Kauf mitgeliefert?

In der Regel erwerben Sie ein Set, wenn Sie einen Airhockey-Tisch für Ihren Test kaufen. Meist sind zwei Schläger enthalten, unter Umständen aber auch vier. Wie viele Pucks enthalten sind, variiert ebenfalls.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.