CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Boxsack-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Ein guter Boxsack muss nicht teuer sein – Die Anschaffung lohnt sich!

Einen Boxsack zu kaufen kann billig im Vergleich zu einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft sein.

Einen Boxsack zu kaufen kann billig im Vergleich zu einer Fitnessstudio-Mitgliedschaft sein.

Boxen stellt nicht nur generell ein gutes Training für den ganzen Körper dar, auch können Sie durch die Anschaffung eines Boxsackes ganz einfach zuhause trainieren und sparen sich so eine teure Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Einen eigenen Boxsack zu kaufen, ist relativ günstig im direkten Vergleich hiermit, denn er steht Ihnen nach der Anschaffung immer zur Verfügung.

Boxsäcke und Boxhandschuhe werden häufig in einem Set angeboten, was insbesondere für Anfänger in diesem Sport praktisch erscheinen kann. Auch wenn das Boxen grundsätzlich für jeden geeignet ist, um Kraft und Kondition zu trainieren, gibt es doch deutliche Unterschiede in Preis, Material und Gewicht verschiedener Boxsäcke.

Wollen Sie einen Boxsack kaufen, mit dem Sie jederzeit zuhause trainieren können, sollten Sie bei Ihrem persönlichen Boxsack-Vergleich einige Faktoren beachten.

Grundsätzlich sollten Sie beim Training – insbesondere als Anfänger – immer Boxhandschuhe tragen und sich mit den Grundzügen von Schlagtechniken vertraut machen, damit Sie sich nicht verletzen.

Die besten Boxsäcke aus dem Test im Überblick:

Der Boxsport hat sein Image verändert

Es gibt viele sportliche Aktivitäten, die sich in den letzten Jahren zu wahren Trendsportarten entwickelt haben. Beispiele sind etwa das Skateboarden und das Fahren mit Inline-Skates. Aber auch der Boxsport hat die dunklen Trainingshallen längst verlassen und sich als beliebte Sportart für Menschen aller Altersklassen etabliert.

Stehend oder hängend – Welcher Boxsack ist der Richtige?

Bester Boxsack = teuerster Boxsack? Gute Modelle sind schon für relativ wenig Geld zu haben.

Bester Boxsack = teuerster Boxsack? Gute Modelle sind schon für relativ wenig Geld zu haben.

Grundsätzlich sollten Sie sich vor der Anschaffung überlegen, ob die Gegebenheiten in Ihrer Wohnung die Anbringung eines hängenden Boxsackes erlauben. Hält die Decke das doch recht hohe Gewicht nicht aus, sollten Sie einen Boxsack, der stehend ist, kaufen. Achten Sie bei so einem Modell im Fachgeschäft darauf, dass genügend Stabilität durch den Standfuß gegeben ist, wenn Sie einen Boxsack einem persönlichen Test unterziehen.

Der Standfuß ist bei einem stehenden Boxsack zunächst ungefüllt. Kaufen Sie ein solches Modell, müssen Sie ihn zuhause selbst mit Wasser oder Sand befüllen. Hier ist grundsätzlich die Befüllung mit Sand zu empfehlen, um ein höheres Gewicht zu erzielen. Unter Umständen werden Sie den Standfuß in Ihrem persönlichen Boxsack-Test als störend empfinden – hierüber lässt sich jedoch keine pauschale Aussage treffen.

Ein hängender ist meist etwas günstiger als ein stehender Boxsack. Kaufen Sie ein Modell, das an der Decke montiert wird, entfällt zudem das Risiko der mangelhaften Standsicherheit. Allerdings kann es sich bei Platzmangel als weniger günstig erweisen, einen Boxsack zu kaufen, der frei hängt.

Material: Leder ist zu bevorzugen

Bezüglich des Materials ist es sicherlich eine gute Entscheidung, einen Boxsack aus Leder zu kaufen. Es zeichnet sich durch Widerstandsfähigkeit aus und reißt an den Nähten nicht ein. Um einen Boxsack im Test zu erproben, ist sicherlich nicht das strapazierfähigste Material nötig – Wollen Sie ihn aber langfristig nutzen und trainieren regelmäßig damit, ist es empfehlenswert, einen Leder-Boxsack zu kaufen. Daneben werden auch folgende Materialien angeboten:

  • Kunstleder: günstiger als Leder, aber weniger langlebig
  • Vinyl: eine robuste Kunstleder-Variante
  • Polyester: nicht sehr widerstandsfähig, nur für leichtes Cardio-Training geeignet

Welche Größe ist für Sie persönlich optimal?

Für Kinder reicht ein kleiner Boxsack – kaufen Sie ein Modell, das etwa der Körpergröße entspricht.

Für Kinder reicht ein kleiner Boxsack – kaufen Sie ein Modell, das etwa der Körpergröße entspricht.

Sehen Sie sich für Ihren persönlichen Boxsack-Test einmal in Fitnessstudios oder Fachgeschäften um, werden Sie schnell bemerken, dass Boxsäcke in unterschiedlichen Größen auftreten. Daher sollten Sie auf keinen Fall nur darauf achten, ob der im Test erprobte Boxsack günstig ist, denn kaufen Sie ein Modell in der falschen Größe, kann das Ihr Training negativ beeinflussen.

Die Höhe des Boxsacks sollte etwa Ihrer Körpergröße entsprechen. Abhängig von der Variante des Boxsacks wird diese entweder durch die Kette reguliert, an der er hängt, oder durch die Höhe des Sockels.

Auch die Größe der Schlagfläche ist nicht unwichtig. Mindestens sollte sie 80 cm betragen, wenn Sie Boxsack und -handschuhe nur kaufen, um reines Schlagtraining zu betreiben. Ab 90 cm sind auch Kicks möglich.

Die richtigen Boxhandschuhe sollte Ihr Vergleich ebenso einschließen. Boxsack und -handschuhe sind im Test, den Sie durchführen, nicht getrennt voneinander zu betrachten.

Auf das Gewicht kommt es an

Ein Sandsack sollte etwa 40 bis 50 Prozent Ihres Körpergewichts wiegen, um einen optimalen Widerstand zu bieten. Wiegt der Boxsack in Ihrem Test weniger, schwingt er zu stark. Insbesondere das Training Ihrer Schlagkraft wird darunter leiden, aber auch Ihre Ausdauer können Sie mit zu wenig Gewicht im Sandsack nicht optimal trainieren.

Ein hohes Gewicht dient bei einem Standboxsack zur Erhöhung der Stabilität. Wenn Sie einen stehenden Boxsack kaufen, sind 80 kg beispielsweise keine ungewöhnliche Gewichtsangabe.

Gefüllt ist ein Boxsack meistens mit Stoffresten oder Holzpellets. Eine Füllung mit Sand ist zwar ebenfalls möglich, stellt heute aber tendenziell eine Ausnahme dar. Haben Sie sich für einen Boxsack aus Ihrem Test entschieden, ist es allerdings möglich, dass dieser ungefüllt verkauft wird. In diesem Fall können Sie das Füllmaterial frei wählen.

Anders als bei einem hängenden Boxsack wird der Widerstand bei einem Standboxsack durch eine Feder im Sockel bestimmt, nicht durch sein Gewicht.

Was müssen Sie bei der Nutzung beachten?

Einen Boxsack können Sie günstig online kaufen – Einen Boxsack billig zu kaufen, sollte aber nicht das einzige Kriterium sein.

Einen Boxsack können Sie günstig online kaufen – Einen Boxsack billig zu kaufen, sollte aber nicht das einzige Kriterium sein.

Nachdem Sie die Entscheidung gefällt haben, welcher Boxsack Ihr persönlicher Vergleichssieger ist, sollten Sie noch einige Punkte bei der Nutzung Ihres Boxsacks beachten.

  • Achten Sie stets auf genügend Abstand zu Wänden, denn ein Boxsack aus Leder oder Kunstleder kann abfärben
  • Reinigen Sie den Boxsack regelmäßig
  • Vermeiden Sie es, den Boxsack dem Regen auszusetzen, wenn Sie ihn im Freien verwenden wollen – andernfalls kann das Füllmaterial schimmeln
  • Ein Standboxsack verursacht bei fehlender Unterlage unter Umständen Lärm, wenn er auf dem Fußboden kratzt
  • Besonders schwere hängende Boxsäcke sollten zusätzlich mit einer Wandhalterung befestigt werden
Einen Boxsack können Sie gebraucht kaufen, allerdings ist dann der Zustand des Materials oft nicht klar. Wollen Sie lange Zeit Freude an Ihrem Kauf haben, ist ein neuer Boxsack zu empfehlen. Für einen Anfänger ist ein teures Profi-Modell eines namhaften Herstellers wie Hammer nicht zwingend nötig – auch ein günstigerer Boxsack kann gut sein.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 votes, average: 4,31 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.