CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Minitrampolin im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Minitrampolin: Nur für Kinder geeignet?

Damit sich ein Minitrampolin im persönlichen Vergleich mit anderen Modellen bewährt, muss es vor allem für Ihr Training geeignet sein.

Damit sich ein Minitrampolin im persönlichen Vergleich mit anderen Modellen bewährt, muss es vor allem für Ihr Training geeignet sein.

Seinem Namen nach könnte ein Minitrampolin einfach ein kleines Trampolin für Kinder sein. Das ist aber keineswegs der Fall. Zwar gibt es auch spezielle Modelle in für Kinder geeigneter Größe, allerdings besitzen diese keine hohe Tragfähigkeit, da Kinder naturgemäß nicht so viel wiegen wie Erwachsene. Von einem Kindertrampolin ist ein Minitrampolin daher trotz seiner Größe eindeutig abzugrenzen.

Ein Minitrampolin wird hauptsächlich als Fitnessgerät eingesetzt. So ein Modell kann bis zu 130 kg aushalten. Anders als etwa ein Gartentrampolin können Sie es in Ihrer Wohnung benutzen und sich so mitunter sogar den Weg ins Fitnessstudio sparen. Auch in Ihren Trainingszeiten sind Sie sehr viel flexibler, wenn Sie nicht erst möglicherweise weite Wege auf sich nehmen müssen. Wollen Sie Ihre Fitness auf diese Weise zuhause trainieren, sollten Sie zunächst verschiedene Minitrampolin-Modelle im Test einem persönlichen Vergleich unterziehen, um das für Sie optimale Sportgerät zu finden. Auf welche Kriterien Sie dabei besonders achten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Die besten Minitrampoline aus dem Test im Überblick

So ermitteln Sie Ihren persönlichen Minitrampolin-Vergleichssieger

Ein Minitrampolin muss trotz seiner überschaubaren Größe einige Belastungen aushalten, wenn Sie es als Fitnessgerät nutzen wollen. Daher sollten Sie beim Kauf nicht nur seine Größe und sein Gewicht beachten, sondern sich insbesondere vor Augen halten, in welchem Maße Sie das Gerät verwenden wollen. Planen Sie, das Minitrampolin nur gelegentlich zum leichten Springen zu nutzen, muss es nicht den gleichen Anforderungen standhalten wie bei regelmäßigen intensiven Workouts. Dennoch sollten Sie stets auf eine angemessene Verarbeitung sowie eine maximale Belastbarkeit, die für Ihr Körpergewicht angemessen ist, achten.

Das Minitrampolin als Fitnessgerät

Im Fitnessstudio können Sie einen ersten Test auf einem Minitrampolin durchführen.

Im Fitnessstudio können Sie einen ersten Test auf einem Minitrampolin durchführen.

Abhängig davon, ob Sie das Gerät nur zum gelegentlichen Springen oder für Trampolin-Sport nutzen wollen, sollten Sie sich für ein bestimmtes Minitrampolin entscheiden. Im Test sollten Sie Modelle begutachten, die über einen Haltegriff verfügen, wenn Sie möglichst viele verschiedene Fitness-Übungen mit dem Gerät durchführen wollen.

Die hauptsächliche Sportart, die Sie auf dem Minitrampolin ausüben können, wird als Jumping Fitness bezeichnet. Dabei handelt es sich um ein intensives Herz-Kreislauf-Training – keinesfalls aber um unkoordiniertes Herumhüpfen. Ein anderes Trainingskonzept ist Balance Swing, das einen optimalen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung schaffen soll. Auch Gleichgewichts- und Körpertraining sind Bestandteile dieser Trainingsmethoden. Beide werden zwar in Fitnessstudio-Kursen angeboten, aber Sie können diese Sportarten auch zuhause ausüben.

Wollen Sie ein Minitrampolin vor allem günstig kaufen, sollten Sie dennoch auf eine ausreichende Tragfähigkeit sowie eine qualitativ hochwertige Verarbeitung achten. Einen ersten Minitrampolin-Test können Sie etwa in einem entsprechenden Kurs im örtlichen Fitnessstudio durchführen.

Anders als ein Trampolin, das Sie im Garten aufstellen können, ist ein Minitrampolin wegen seines geringen Durchmessers nicht für kunstvolle, hohe Sprünge geeignet.

Diese Eigenschaften hat ein Minitrampolin

Im persönlichen Test ist ein Minitrampolin eindeutig vom Kindertrampolin abzugrenzen. Da letzteres nur für ein geringes Gewicht ausgelegt ist, können Sie es als Erwachsener in der Regel nicht zur sportlichen Betätigung nutzen. Ein Minitrampolin ist hingegen für ein entsprechendes Workout ausgelegt – entsprechende Modelle werden auch als Fitness-Trampoline bezeichnet.

Vergleichen Sie verschiedene Minitrampolin-Modelle im Test miteinander, sollten diese einen Durchmesser von 100 bis 140 cm aufweisen. Die Sprungfläche selbst ist dementsprechend etwas kleiner: Orientieren Sie sich an Werten zwischen 70 und 110 cm. Die Rahmenhöhe liegt üblicherweise zwischen 15 und 30 cm.

Zur Stabilisierung dienen meist sechs oder acht Standfüße aus Metall. Unterziehen Sie mehrere Minitrampolin-Modelle einem Vergleich, werden Ihnen Sportgeräte begegnen, deren Beine einklappbar sind. So ein Modell können Sie nach dem Gebrauch noch leichter verstauen. Weist das Minitrampolin aus Ihrem Test einen Haltegriff auf, ist dieser meist höhenverstellbar, damit Sie ihn optimal sowohl an Ihre Körpergröße als auch an einzelne Übungen anpassen können.

Ein intensives einstündiges Workout auf dem Minitrampolin kann bis zu 1200 kcal verbrennen. Bei Belastungen dieser Art sollte die Konstruktion auf keinen Fall Mängel aufweisen.

Gewicht und maximale Belastbarkeit

Ein Mini-Trampolin kann günstig, aber gut verarbeitet sein: Dann eignet es sich auch für den Trampolin-Sport.

Ein Mini-Trampolin kann günstig, aber gut verarbeitet sein: Dann eignet es sich auch für den Trampolin-Sport.

Üblicherweise gilt, dass ein Minitrampolin in Ihrem Test ein höheres Gewicht aufweisen wird, je größer es ist. Bedenken Sie vor dem Kauf also, wie Sie das Sportgerät nach dem Gebrauch verstauen wollen. Unter dem Bett lässt sich tendenziell eher ein kleineres Modell verstecken, während in einem Schrank als Aufbewahrungsort auch das Gewicht eine Rolle spielen kann.

Dass ein schweres Minitrampolin zwangsläufig auch eine hohe maximale Belastbarkeit aufweist, lässt sich nicht pauschal sagen. Die meisten Modelle können mit bis zu 100 oder 120 kg belastet werden. Achten Sie auf eine stabile Konstruktion, wenn Sie verschiedene Minitrampolin-Modelle einem Test unterziehen.

Manche Modelle weisen auch ein TÜV-Siegel auf, anhand dessen Sie die Stabilität bewerten können. Bedenken Sie allerdings, dass auch die besten Modelle mit Sprungfedern ausgestattet sind, die im Laufe der Zeit verschleißen. Insbesondere bei regelmäßiger hoher Belastung ist das der Fall.

Achten Sie in Ihrem Minitrampolin-Test auch auf das Material und die Verarbeitung der Standfüße. Diese sollten nicht auf dem Boden kratzen, um laute Geräusche bei der Benutzung zu vermeiden.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.