Poolthermometer-Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Janna, letzte Aktualisierung am: 6. September 2019

Das Poolthermometer – viel genauer als der großer Zeh

Bestes Poolthermometer: Ihr persönlicher Testsieger misst die Temperatur des Wassers ganz genau.
Bestes Poolthermometer: Ihr persönlicher Vergleichssieger misst die Temperatur des Wassers ganz genau.

Die Wassertemperatur ist von entscheidender Bedeutung für unser Wohlbefinden beim Schwimmen. Ist das Wasser zu warm, bleibt der Erfrischungseffekt aus. Ist es hingegen zu kalt, besteht die Gefahr der Unterkühlung.

Üblicherweise strecken wir vor dem Schwimmen kurz die Zehen ins Wasser. Ein Poolthermometer macht diesen Test nicht nur überflüssig, es gibt die Temperatur auch viel genauer wieder. Das ist wichtig, da die Temperatur an der Wasseroberfläche meist anders ist, als am Boden des Pools, den wir mit dem großen Zeh gar nicht erreichen können, ohne ganz nass zu werden.

Es gibt so viele verschiedene Produkte auf dem Markt, dass sich viele unsicher sind, welches Poolthermometer sie kaufen sollen. In diesem Ratgeber finden Sie die wichtigsten Informationen für Ihren Poolthermometer-Test.

Die besten Poolthermometer aus dem Test im Überblick

Poolthermometer im Vergleich zum normalen Außenthermometer

Anders als gewöhnliche Thermometer sind Poolthermometer so ausgestattet, dass sie an der Poolwand angebracht werden oder auf der Wasseroberfläche schwimmen können. Analoge Modelle haben außerdem eine wasserdichte Hülle. Preislich liegen Poolthermometer bei 6 bis 60 Euro.

Poolthermometer: Digital oder analog?

Sie sollten ein Poolthermometer kaufen, um die richtige Wassertemperatur festzustellen. Für Kinder liegt diese bei 32°C.
Sie sollten ein Poolthermometer kaufen, um die richtige Wassertemperatur festzustellen. Für Kinder liegt diese bei 32°C.

Ob für den Teich, das Aquarium im Wohnzimmer oder eben den Pool im Garten – das Poolthermometer lässt sich vielseitig einsetzen und ist oft multifunktional. Besonders digitale Modelle können neben der Wassertemperatur auch die Uhrzeit und das Datum anzeigen.

Ein digitales Poolthermometer hat den Vorteil, dass die Temperatur ganz genau abgelesen werden kann. Manchmal kommt es beim normalen Poolthermometer nämlich vor, dass das Plastik an der Innenseite beschlägt und so das Ablesen erschwert wird.

Der Nachteil bei der digitalen Version: Es benötigt Batterien, die auch regelmäßig ausgewechselt werden müssen. Manche Hersteller haben ihr Poolthermometer deshalb mit kleinen Solarzellen ausgestattet, um die Energieversorgung zu gewährleisten.

Ein analoges Poolthermometer benötigt keinen Strom, sondern funktioniert wie klassische Außenthermometer mit einer Flüssigkeit, die sich je nach Temperatur ausdehnt. Bei der Flüssigkeit handelt es sich in der Regel um eingefärbten Alkohol. Zwar gibt es noch Thermometer mit Quecksilber, von diesen ist jedoch abzuraten, da es sich um einen giftigen Stoff handelt.

Außerdem wichtig: Halten Sie ein analoges Poolthermometer zum Test ins Wasser – idealerweise sollte es nicht nur an der Oberfläche schwimmen, sondern auch etwas tiefer sinken.

Manche mögen es heiß, andere eben weniger. Die richtige Wassertemperatur ist daher natürlich vom individuellen Empfinden abhängig. Durchschnittlich sind jedoch 25 bis 27°C empfehlenswert. Für kleine Kinder ist dies jedoch zu kalt. Für sie sollte der Pool etwa 32°C haben.

Im persönlichen Test wählen: Poolthermometer mit WLAN oder Funk?

Befindet sich im Pool ein Funkthermometer, kann der Test der Wassertemperatur bequem aus der Ferne stattfinden.
Befindet sich im Pool ein Funkthermometer, kann der Test der Wassertemperatur bequem aus der Ferne stattfinden.

Sie müssen dank mit WLAN oder Funk ausgestattetem Poolthermometer zum Test der Wassertemperatur nicht mehr direkt vor Ort sein. Stattdessen können Sie einfach aus der Ferne nachsehen, ob sich das Wasser bereits zum Schwimmen eignet.

Aber wie funktioniert das Ganze? Grundsätzlich benötigen Sie bei beiden Modellen jeweils ein Messgerät und einen Empfänger. Das Messgerät, also das eigentliche Thermometer wird im Pool versenkt. Es misst die Temperatur und sendet die Daten mittels WLAN oder Funk an den Empfänger.

Der Unterschied besteht nicht nur in der Art der Übertragung, sondern vor allem in der Reichweite. Nutzen Sie zunächst ein Poolthermometer mit Funk. Im persönlichen Test werden Sie feststellen, dass ein Funkthermometer eine Reichweite von bis zu 60 Metern haben kann. Für die Entfernung zwischen Pool und Wohnzimmer ist dies in der Regel ausreichend.

Wer jedoch ein größeres Grundstück besitzt, greift zum Poolthermometer mit WLAN. Im eigenen Test sollten Sie jedoch auch hier verschiedene Modelle in Erwägung ziehen, da die Reichweite von der Sendeantenne abhängig ist. Je nach Hersteller erhalten Sie die Daten aus einer Reichweite von bis zu 100 Metern auf Ihren Empfänger bzw. Ihr Handy.

Beachten Sie: Bei starker Sonneneinstrahlung kann es natürlich sein, dass das Wasser an der Oberfläche wärmer ist, als am Boden oder in der Mitte des Pools. Für ein akkurates Ergebnis sollten Sie das Poolthermometer zum Test deshalb etwas tiefer im Wasser versenken.

FAQ: Poolthermometer

Welche Poolthermometer gibt es?

Neben den digitalen und analogen Modellen gibt es inzwischen auch Poolthermometer mit Funk oder WLAN. Eine Übersicht finden Sie hier.

Was kostet ein Poolthermometer?

Analoge Poolthermometer gibt es günstig ab 6 Euro. Digitale Modelle oder solche mit WLAN oder Funk sind etwas teurer und können bis zu 60 Euro kosten.

Was macht ein gutes Poolthermometer aus?

Es sollte die Temperatur zuverlässig anzeigen und idealerweise auch versenkbar sein, da die Temperatur an der Wasseroberfläche meist anders ist, als am Boden des Pools.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.