Schirmständer im Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 29. September 2019

Auf der Suche nach einem schattigen Plätzchen

Im Idealfall widmen Sie der Suche nach dem passenden Sonnenschirmständer einen eigenen Test in Mini-Format: Unsere Checkliste hilft.

Im Idealfall widmen Sie der Suche nach dem passenden Sonnenschirmständer einen eigenen Test in Mini-Format: Unsere Checkliste hilft.

Den Sommer auf dem Balkon, auf der Wiese oder am Strand zu verbringen – auf jeden Fall in der Sonne – ist für viele Sonnen- und Sommerliebhaber ein Traum. Aber insbesondere bei großer Hitze, Windstille und wenn die Sonne besonders knallt, brauchen auch die größten Sonnenanbeter eine kleine Pause. Ein Sonnenschirm ist an all diesen Orten eigentlich immer eine lohnenswerte Investition.

Damit dieser Sonnenschirm aber lange Bestand hat und Sie sich noch viele warme Sommer darunter zurückziehen können, ist auch ein angemessener Schirmständer angebracht. Dieser sollte auf Ihren Sonnenschirm und auf Ihre beliebtesten Einsatzorte abgestimmt und erst nach einigen Überlegungen gewählt werden.

Wir möchten Ihnen daher Tipps geben, wie Sie den für Sie am besten passenden Schirmständer im eigenen Test ausfindig machen können – indem Sie einige theoretische Kriterien beachten, aber auch einige kleine praktische Experimente durchführen.

Die besten Schirmständer aus dem Test im Überblick

Ermittlungen zum Schirmständer: Einsatzort unbekannt

Eine der ersten Überlegungen in Ihrem eigenen kleinen Schirmständer-Test sollte dessen voraussichtlich häufigster Einsatzort sein. Möchten Sie einen Ständer für den Balkon kaufen, wo dieser wenig bewegt wird? Bekommt er dort viel Wind ab? Oder soll er an einem festen Ort im Garten allen Witterungsverhältnissen widerstehen? Dann sind insbesondere sehr stabile Modelle gefragt, die langlebig und widerstandsfähig sind, dafür aber nicht oft bewegt werden müssen.

Möchten Sie stattdessen in der Lage sein, Ihr neu erworbenes Freizeit-Zubehör zu einem Picknick auf die Wiese oder zu einem Tag am Strand mitnehmen zu können, sind leichtere Produkte, die einfach zu bewegen sind, die passenderen Modelle.

Welchen Sonnenschirmständer für Ihren Sonnenschirm – wichtige Kriterien für den Kauf

Günstige Schirmständer aus Kunststoff eignen sich meist für die Mitnahme an den Strand.

Günstige Schirmständer aus Kunststoff eignen sich meist für die Mitnahme an den Strand.

Damit Sie die richtige Wahl in Ihrem Schirmständer-Test treffen, haben wir für Sie im Folgenden eine Checkliste vorbereitet, welche die wichtigsten Kaufkriterien zusammenfasst. Wir versorgen Sie dabei mit Informationen zu der Wichtigkeit des jeweiligen Punktes, letzten Endes entscheiden Sie natürlich selbst, welche Merkmale für Sie den höchsten Stellenwert haben.

1. Das Gewicht im Test: Der Schirmständer muss ausreichend schwer sein!

Sollte der voraussichtliche Platz, an dem Ihr späterer Schirmständer-Vergleichssieger steht, recht windgeschützt sein, müssen Sie dieser Eigenschaft keine besondere Bedeutung zumessen. Doch in der Regel muss ein solches Produkt, da es nun einmal draußen “an der frischen Luft” eingesetzt wird, diesbezüglich relativ widerstandsfähig sein.

Das richtige Gewicht lässt sich aus dem Umfang des Sonnenschirms ableiten. Dabei ist es empfehlenswert, pro 10 Zentimeter Durchmesser etwa 1 Kilogramm Gewicht festzulegen. Das bedeutet: Sonnenschirme, die einen Umfang von 200 Zentimetern aufweisen, sollten in Ihrem Schirmständer-Test mit einem Gewicht von mindestens 20 Kilogramm bedacht werden.

Bei besonders windigem Einsatzgebiet ist die Kilogrammzahl entsprechend heraufzusetzen.

2 Welches Material eignet sich am besten?

Wie so vieles kommen auch Schirmständer in allen möglichen Farben, Formen und Materialien daher. Diese Materialien weisen in der Regel eine Reihe an Eigenschaften auf, die es beim Kauf zu berücksichtigen gilt. Die beliebtesten Materialen mitsamt Eigenschaften haben wir im Folgenden aufgelistet:

  • Kunststoff: Wenn Sie vor allem darauf abzielen, Ihren Schirmständer günstig zu kaufen, ist ein Modell aus Kunststoff die richtige Wahl. Je nach Bedarf (ob er leicht transportierbar oder vor allem einen sicheren Stand bieten soll) kann das geringe Gewicht ein Vor- oder Nachteil sein. Allerdings bietet es einen Trick: Das Kunststoff-Gehäuse kann mit Wasser oder Sand befüllt und somit beschwert werden. Hier sollten Sie aber auf die Qualität der Verarbeitung achten, diese kann recht unterschiedlich ausfallen. Schauen Sie sich dabei das Gehäuse genau an, eine schlechte Verarbeitung ist in der Regel sehr leicht an den Ecken und Kanten zu erkennen.
  • Holz: Untersuchen Sie in Ihrem Schirmständer-Test Modelle aus Holz, werden Sie sicherlich von der tollen Optik begeistert sein. Diese erfordert aber eine intensive Pflege, da das Material nicht sehr witterungsbeständig ist und schnell Verfärbungen auftreten können.
  • Granit oder Beton: Beide Materialen punkten mit hoher Beständigkeit und je nach Bedarf mit einem hohen Gewicht. Während Sie in Ihrem Test der Sonnenschirmständer feststellen werden, dass dieses Material einen überaus sicheren Stand bietet, müssen Sie ihn bei Ausflügen auf die Wiese oder an den Strand zum Strandkorb zu Hause lassen. Granit bietet darüber hinaus in der Regel ein edles Aussehen.
Mit einem hochwertigen Aussehen und qualitativ guter Verarbeitung bestechen auch Gusseisen, Edelstahl oder Metall. Diese eignen sich in der Regel nicht, falls Sie Ihren Sonnenschirmständer vor allem günstig erwerben möchten.
Wollen Sie Schirmständer kaufen, um ein Café o. Ä. zu schützen, eignen sich Plattenständer.

Wollen Sie Schirmständer kaufen, um ein Café o. Ä. zu schützen, eignen sich Plattenständer.

3. Die Form muss passen

Die Frage nach der richtigen Form können Sie in Ihrem Schirmständer-Test natürlich nach eigenem Belieben beantworten. Hier zählt, welche ästhetischen Ansprüche Sie haben. Aber auch hier können wir einige Tipps zur Orientierung geben.

  • Halbkreis: Alleinstehend bietet diese Form keinen guten Halt, gedacht ist sie aber eigentlich dafür, dass Sie diese direkt an die Hauswand stellen können.
  • Sonnenschirm mit Rollen: Ihr Test kann sich auf solche Gimmicks konzentrieren, wenn der Schirmständer oft bewegt werden soll. Hat das Modell Rollen, ist es auch nicht nötig, wie bei der Variante aus Kunststoff, vor dem Transportieren das Wasser oder den Sand aus dem Gehäuse zu lassen, um es bewegen zu können.
  • Plattenständer: Besonders guten Halt bieten Schirmständer, die unten aus einem Metallgerüst bestehen, wo Bodenplatten eingelegt werden können. Das eignet sich besonders bei sehr großen Schirmen im Garten vor der Gartenbank oder auf dem Balkon.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.