CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Strandkorb im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Ein Strandkorb-Vergleich hilft Ihnen, das richtige Produkt zu finden

Ein eigener Strandkorb-Test beschert Ihnen den perfekten Korb für das Stranderlebnis im eigenen Garten.

Ein eigener Strandkorb-Test beschert Ihnen den perfekten Korb für das Stranderlebnis im eigenen Garten.

Wenn die Sonne lacht, die Wiesen erblühen, und Winterjacken gegen T-Shirts und Shorts ausgetauscht werden, dann verkünden steigende Temperaturen, überfüllte Autobahnen und ausgebuchte Strandhotels lautstark die Ankunft des Sommers.

Vielleicht haben auch Sie vor, der stickigen Großstadt und Ihrem dunklen Büro für ein paar Wochen zu entkommen und sich an einen sonnenüberfluteten Strand in der Ferne zu retten. Vielleicht am Mittelmeer oder an der Atlantikküste? Oder vielleicht bleiben Sie dieses Jahr einfach zuhause und entspannen im eigenen Garten?

So oder so, nichts sorgt mehr für Ruhe und Entspannung als ein eigener Strandkorb, der Ihnen den allmorgendlichen Handtuchkrieg im Hotel erspart und Sie unabhängig macht. Doch im Kaufhaus haben Sie oft die Qual der Wahl. Mit diesen Tipps meistern Sie einen Strandkorb-Test und kaufen den Korb, der am besten zu Ihnen passt.

Die besten Strandkörbe aus dem Test im Überblick

Wie können Sie einen Strandkorb günstig kaufen?

Wer Strandkörbe in einem Test vergleicht, merkt schnell, dass sich die Sitzgelegenheiten sowohl vom Preis als auch von der Ausstattung her stark unterscheiden können. Auch gibt es heutzutage verschiedene Arten von Strandkorb. Es wird unterschieden zwischen Ostsee- und Nordsee-Strandkörben, Halb- und Vollliegern. wenn Sie die Unterschiede kennen, können Sie leichter Ihr Traummodell finden. Der Schlüssel zu einem preiswerten Strandkorb – ob gebraucht oder nagelneu – ist, dass Sie wissen, wonach Sie suchen und welche Kriterien für Sie am wichtigsten sind. Wie Sie für sich einen Strandkorb-Test durchführen und die perfekte Sitzgelegenheit für Ihren Garten finden, erfahren Sie hier.

Was macht einen Strandkorb zum Vergleichssieger?

Wer statt der Liege lieber einen Strandkorb hätte, sollte verschiedene Modelle vergleichen.

Wer statt der Liege lieber einen Strandkorb hätte, sollte verschiedene Modelle vergleichen.

Wenn auch Sie sich fragen, wie Sie einen Strandkorb-Test durchführen, um herauszufinden, welcher Korb für Sie am besten geeignet ist, dann sollten Sie einige wichtige Kriterien für Ihren Vergleich berücksichtigen. vorweg ist zu sagen, dass grundsätzlich keine dieser Unterscheidungen für besser oder schlechter befunden werden kann. Alle haben ihre Vor- und Nachteile – es kommt also auf Ihren Geschmack an.

Nordsee- und Ostseeform

Ob Sie nun auf Spiekeroog sind oder auf Sylt – traditionell werden sich die Strandkorbmodelle zwischen Ost- und Nordsee etwas unterscheiden. Während ein Nordsee-Strandkorb sich durch eine eckige Form und gerade Armlehnen auszeichnet, wirkt der Ostsee-Strandkorb im Test runder, die Armlehnen sind geschwungener. Um die für Sie bequemere Form zu finden, sollten Sie im Einrichtungshaus einmal beide Strandkörbe probesitzen.

Voll- und Halblieger

Strandkörbe unterscheiden sich auch in der Frage, wie weit sie sich zurückklappen lassen. Ein sogenannter Halblieger ist ein Strandkorb, der einen Neigungswinkel von 45 Grad hat. Dadurch liegen Sie zwar angewinkelt, können sich aber nicht völlig flach hinlegen. Wenn Sie einen Vollieger in einem Test unter die Lupe nehmen, kann dieser durch einen Neigungswinkel von bis zu 90 Grad auch eher ein „Schlafzimmergefühl“ verbreiten.

Zwei- und Mehrsitzer

Ob Sie das Strandfeeling nun alleine genießen wollen, ein romantisches Erlebnis zu zweit erfahren oder direkt eine Familienanschaffung für den Garten tätigen wollen, sollte schlussendlich bestimmen, wie viel Sitzfläche Ihr Vergleichssieger-Strandkorb im Praxis-Test bieten sollte. Der Klassiker unter den Strandkörben ist der Zweisitzer, allerdings steigt auch die Nachfrage nach Einsitzern und Dreisitzern.

Kunststoff- und Holzgestell

Ein Strandkorb sollte beim Vergleich auch hinsichtlich seiner materiellen Beschaffenheit untersucht werden. Es gibt Gestelle aus Holz oder Kunststoff. Der Vorteil eines Holzgestells sind seine Optik und Haptik – er wirkt oft besser verarbeitet. Außerdem ist es nachhaltiger, denn durch Holz fällt weniger bleibender Müll an. Allerdings müssen Sie, besonders bei minderwertigem Holz, Abstriche machen. Denn das Material ist oft pflegebedürftiger und witterungsanfälliger als der robuste Kunststoff und kann marode werden, wenn es im Garten dr Witterung ausgesetzt ist.

Lohnen sich günstige Strandkörbe?

Die Preisspannen beim Strandkorb-Kauf sind erheblich. Günstige Modelle fangen bereits bei 250 € an, während manche Exemplare über 2.000 € kosten. Doch lohnt sich der Kauf eines teureren Modells, oder können Sie auch mit einem günstigeren zufrieden sein?

Wie immer gilt: Solange Sie die Qualität und den Komfort der Strandkörbe in einer Preisklasse durch einen Strandkorb-Test gegeneinander aufwiegen, werden Sie den für Sie idealen Korb in seiner Preisklasse finden. Für welche Preisspanne Sie sich schlussendlich entscheiden, ist eine Frage des Geldes. Natürlich sind die meisten hochpreisigen Strandkörbe edel verarbeitet und oft robuster als günstigere Modelle. Doch auch ein funktionaler Preis-Leistungs-Korb kann die richtige Wahl sein.

Orientierungshilfen für Ihren Strandkorb-Test

Wollen Sie einen Strandkorb kaufen, können die Preise stark schwanken.

Wollen Sie einen Strandkorb kaufen, können die Preise stark schwanken.

Wenn Sie sich für eine Strandkorb-Art entschieden haben, steht der Qualitätsvergleich an. Sollten Sie im Praxis-Test einen Strandkorb einem anderen gegenüberstellen, ist es ratsam, die Körbe anhand vorgefertigter Kriterien zu vergleichen. Zuerst einmal ist es wichtig, dass Sie sich in Ihrem Strandkorb wohl fühlen.

Achten Sie deshalb besonders auf den Sitzkomfort, das Material der Polster und die möglichen Neigungswinkel. Je genauer sich der Winkel anpassen lässt, desto weniger Kompromisse müssen Sie in diesem Punkt eingehen. Ein guter Strandkorb hat eine stufenverstellbare Lehne mit bis zu fünf Einstellungen.

Das Weiteren sollten Sie auf Verarbeitung und Qualität achten. Aus welchem Material besteht der Strandkorb. Wirkt im Test ein anderer Korb auf Sie vielleicht robuster? Auch können Sie darauf achten, wie einfach es ist, an Ersatzteile zu kommen. Für den Fall, dass doch mal ein Teil kaputt geht, ist es gut zu wissen, dass Sie es kostengünstig ersetzen können.

Außerdem können Sie überprüfen, wie tief Sie im Korb liegen, und wie viel Trennwand zwischen Ihnen, dem vom Wind ungeschützten Rand und der Markise des Korbes bleibt. Je tiefer Sie in der Muschel des Strandkorbes versinken können, desto besser sind Sie vom Wind geschützt und desto stärker ist das Gefühl der Abgeschiedenheit, für das viele Menschen Strandkörbe so sehr schätzen.

Beim Strandkorb-Test auf die richtige Ausstattung achten

Wenn Sie einen Strandkorb-Testbericht anfertigen, sollten Sie auch die Ausstattung in Ihre Bewertung mit einbeziehen. Ein guter Strandkorb sollte diese Merkmale erfüllen, um ein gewisses Maß an Komfort für den Garten zu bieten und um sein Geld auch wert zu sein.

Ein jeder Strandkorb, der im Vergleich in die engere Auswahl kommt, sollte über Fußstützen verfügen. Diese sollten sich leicht bewegen lassen, sodass sie sich Ihrer Fußposition anpassen, und gut gepolstert sein. Generell sollten Sie auf eine dicke Polsterung achten. Als Faustregel gilt, dass das Polster von Sitz- und Rückenfläche für Strandkörbe mindestens sechs Zentimeter hoch sein sollte.

Ein weiteres Merkmal eines guten Strandkorbes ist eine schwenkbare Markise. Ist diese verstellbar, können Sie sie dem sich verändernden Sonnenstand anpassen und bleiben stets im Schatten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.