Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Swing-Stepper im Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 1. April 2020

Kleines Gerät, große Wirkung

Einen Swing- oder Twist-Stepper einem Test zu unterziehen, kann sich positiv auf Ihre Fitness auswirken.
Einen Swing- oder Twist-Stepper einem Test zu unterziehen, kann sich positiv auf Ihre Fitness auswirken.

Wollen Sie abnehmen, Muskeln aufbauen oder Ihre körperliche Leistungsfähigkeit verbessern, denken Sie möglicherweise darüber nach, sich in einem Fitnessstudio anzumelden. Das hat durchaus Vorteile: Sie können hier unter Aufsicht trainieren und dafür die besten Geräte nutzen. Nicht jeder will seine Fitness aber durch Krafttraining steigern: Auch Crosstrainer, Ellipsentrainer und Ergometer finden sich in jedem Fitnessstudio.

Wohnen Sie nicht in der Nähe eines Fitnessstudios, haben Sie oftmals keine Zeit oder keine Ambition mehr, nach dem Feierabend noch einmal Ihre Sporttasche zu packen und loszufahren. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr Training ausfallen muss, denn Sie können sich verschiedenste Fitnessgeräte auch für den Gebrauch zuhause zulegen. Das muss nicht immer viel Platz wegnehmen, beispielsweise wenn Sie einen Swing-Stepper kaufen. Ein Test eines solchen Geräts ist für Sie auch auf geringem Raum möglich. Bei regelmäßiger Anwendung können Sie Ihre Fitness mit so einem Gerät deutlich steigern.

Die besten Swing-Stepper aus dem Test im Überblick

Ist ein Swing-Stepper schädlich für die Knie?

Bevor Sie einen Swing- oder Twist-Stepper kaufen, fragen Sie sich möglicherweise, ob Ihre Knie durch das Training auf so einem Gerät belastet werden. Zwar ist das in etwas stärkerem Maße als etwa bei einem Crosstrainer oder einem Ergometer der Fall, wenn Sie einen Swing-Stepper einem Test unterziehen. Allerdings ist die Belastung nicht so hoch wie beim Joggen, wo deutlich höhere Aufprallkräfte wirken. Um Ihre Knie auch langfristig nicht zu gefährden, empfiehlt es sich, die Trainingsintensität Ihren körperlichen Fähigkeiten anzupassen und moderat zu steigern.

Was spricht für einen Swing-Stepper?

Cardio-Geräte gibt es viele, aber warum sollten Sie ausgerechnet einen Swing-Stepper einem Praxis-Test unterziehen? Ein erstes Argument ist seine Größe. Während ein Crosstrainer oder ein Ergometer in der Regel recht viel Raum benötigt, den nicht jeder in seiner Wohnung hat, ist ein Swing-Stepper eher genügsam in seinen Platzanforderungen.

Einen Swing-Stepper zu kaufen, kann Ihnen möglicherweise den Weg ins Fitnessstudio ersparen.
Einen Swing-Stepper zu kaufen, kann Ihnen möglicherweise den Weg ins Fitnessstudio ersparen.

Vielmehr noch ist er in der Regel so klein und leicht, dass Sie ihn nach dem Training problemlos verstauen können. Je größer das Gerät, desto sperriger ist es auch. Einen Crosstrainer zu verschieben, kann abhängig vom Modell bereits ein wahrer Kraftakt sein.

Weiterhin kann sich ein Swing-Stepper im Test als nützlich erweisen, wenn Sie sich nicht an die Öffnungszeiten eines Fitnessstudios binden wollen. In größeren Städten gibt es zwar mittlerweile Fitnessketten, die Training rund um die Uhr anbieten, aber die wenigsten Menschen leben in direkter Nachbarschaft zu so einem Studio.

Mit einem eigenen Stepper sind Sie hingegen völlig flexibel. Das Wetter spielt keine Rolle beim Training in den eigenen vier Wänden, was ein Vorteil gegenüber dem Joggen oder dem Radfahren ist. Sie müssen weder den Anfahrtsweg zu einem Fitnessstudio in Kauf nehmen noch für eine Mitgliedschaft bezahlen. Für einen vergleichsweise geringen Preis können Sie Ihr Workout genau so gestalten, wie Sie es wollen – sei es abends vor dem Fernseher, vor dem Bügelbrett oder beim Kochen. Abhängig davon, welchen Swing-Stepper Sie im Test verwenden, stärken Sie dabei neben dem Training Ihrer Ausdauer auch unterschiedliche Muskeln.

Sie können allerlei Fitnessgeräte und entsprechendes Freizeitzubehör für Ihre eigenen vier Wände kaufen, wenn Sie gerne ungestört und zu flexiblen Zeiten trainieren. Eine Klimmzugstange für den Türrahmen oder die Wand ist ebenso möglich wie ein Boxsack oder ein Rudergerät. Ihr privates Fitnessstudio können Sie also genau nach Ihren Wünschen einrichten, ohne zwingend in die hochpreisigen Modelle aus kommerziellen Studios investieren zu müssen.

Der Stepper hat viele Unterarten

Sind Sie auf der Suche nach dem richtigen (Swing-)Stepper für Ihren Test, werden Sie feststellen, dass sich die verfügbaren Modelle teils deutlich voneinander unterscheiden. Das bezieht sich sowohl auf ihre Größe als auch auf die Bewegungen, die Sie auf dem Gerät ausführen können. Wollen Sie unter den verschiedenen Swing-Stepper-Modellen Ihren Vergleichssieger finden, sollten Sie sich erst einmal für eine Ausführung entscheiden:

Das Training auf einem Swing-Stepper ist im Vergleich zum Joggen deutlich knieschonender.
Das Training auf einem Swing-Stepper ist im Vergleich zum Joggen deutlich knieschonender.
  • Mini-Stepper: Hierbei handelt es sich gewissermaßen um die Basis-Variante unter den Steppern. So ein Gerät eignet sich gut, wenn Sie nur gelegentlich oder moderat Sport machen wollen. Modelle dieser Art bieten meist nur einen geringen Bewegungsradius und keine Möglichkeit der Einstellung des Tretwiderstands. Achten Sie besonders bei solchen Steppern darauf, dass das Gerät stabil ist und nicht umkippen kann.
  • Swing- oder Twist-Stepper: Der Bewegungsablauf gestaltet sich bei solchen Geräten etwas anders als bei Mini-Steppern. Dadurch wird die Oberschenkel- und Rückenmuskulatur stärker beansprucht. Erproben Sie einen Swing-Stepper in Ihrem Test, setzen Sie beim Training also größere Muskelreize.
  • Side-Stepper: Der Bewegungsablauf auf diesem Stepper ist etwas nach außen ausgerichtet. Das hat zur Folge, dass beinahe alle Gesäßmuskeln beim Workout aktiviert werden.
  • Cardio-Stepper: Ein derartiger Stepper ist mit Handgriffen ausgestattet und erinnert daher äußerlich an einen Crosstrainer. Bei diesen Geräten können Sie den Widerstand verändern und auch intensive Trainingseinheiten absolvieren. Für den Heimbereich sind Cardio-Stepper nur bedingt geeignet, da sie in der Anschaffung mit einigen hundert Euro doch recht teuer sind.
Manche Stepper sind mit Zugbändern versehen, mit denen Sie gleichzeitig die Arme trainieren können. Hierdurch erhöht sich zudem Ihr Kalorienverbrauch. Wollen Sie einen Swing-Stepper in Ihrem Test mit Bändern verwenden, sollten Sie sich zuvor vergewissern, dass diese elastisch und reißfest sind und keine Beschädigungen aufweisen. Reißt so ein Band, könnten Sie sich möglicherweise verletzen.

FAQ: Fragen zum Swing-Stepper

Kann ich mit einem Swing-Stepper Muskeln aufbauen?

Das ist bedingt möglich. Es kommt darauf an, wie Sie den Stepper nutzen: Ein geringer Widerstand eignet sich eher für das Ausdauertraining und die Fettverbrennung. Wollen Sie Muskeln in Ihrer unteren Körperhälfte aufbauen, müssen Sie den Tretwiderstand erhöhen. Haben Sie bisher allerdings gar keinen Sport in Ihrer Freizeit gemacht, werden Sie auch schon bei regelmäßigem Training mit geringem Widerstand eine Kräftigung der Bein- und Gesäßmuskulatur bemerken.

Kann ich den Widerstand bei jedem Stepper einstellen?

Nein, günstigere Modelle bieten Ihnen diese Funktion teils nicht. Diese brauchen Sie aber auch nicht immer: Wollen Sie den Swing-Stepper einem Test unterziehen, weil Sie ein Gerät für den Ausdauersport suchen, geht es üblicherweise nicht darum, die Trainingsintensität durch den Widerstand zu erhöhen, sondern durch die Länge der Trainingseinheit. Auch indem Sie sich schneller auf dem Stepper bewegen, können Sie die Intensität steigern.

Welchen Swing-Stepper soll ich kaufen?

Das hängt davon ab, welches Trainingsziel Sie verfolgen und wie häufig sowie mit welcher Intensität Sie das Gerät benutzen wollen. Grundsätzlich sollte Ihr Stepper aber stabil und den Anforderungen Ihres Trainings gewachsen sein. Achten Sie darauf, dass Ihr Gewicht das maximale Traggewicht des Geräts nicht übersteigt. Auch sollten die Pedale ausreichend groß und rutschfest sein. Welche Arten von Steppern es gibt, erfahren Sie hier.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 votes, average: 4,30 out of 5)
Swing-Stepper im Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.