Tennisschuhe im Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 8. Juli 2019

Vom französischen Kloster hinaus in die große, weite Welt

Ob für Herren oder Tennisschuhe für Damen: Ihr Test kann unabhängig vom Geschlecht unsere Kaufhilfe nutzen.

Ob für Herren oder Tennisschuhe für Damen: Ihr Test kann unabhängig vom Geschlecht unsere Kaufhilfe nutzen.

Tennis ist ein mitreißender Sport, der seit Jahrhunderten die Menschheit in seinen Bann zieht: Die Wurzeln dieses Spiels können bis ins Mittelalter zurückverfolgt werden, als die französischen Mönche in ihren Klöstern sich mit einem „Rückschlagspiel“ die Zeit vertrieben. Seitdem wurden nicht nur die Spielregeln immer weiter ausgetüftelt und perfektioniert, auch bei den Spielvarianten, –stilen und beim richtigen Profi- bzw. Freizeitzubehör hat sich einiges geändert.

Während eines Matches laufen die Spieler gern mehrere Kilometer, manche sind angriffslustiger als andere, einige Spiele finden auf Sandboden statt, andere auf einem Teppichboden. Auch die Beliebtheit dieses Sports führte dazu, dass es mittlerweile einen großen Markt für die passende Ausrüstung gibt – von der Schirmmütze über den Schläger bis hin zu den Schuhen.

Der ambitionierte Tennisspieler wird diese Auswahl in der Regel zu schätzen wissen, erlaubt diese es ihm doch, das genau für ihn perfekte Equipment zu finden. In unserem Ratgeber wollen wir daher eine Kaufhilfe für Sie schaffen: Wie finden Sie die für Sie passenden Tennisschuhe? Welchen Test müssen Sie machen, um die richtige Sohle, die richtige Dämpfung, kurz: die richtigen Eigenschaften zu finden? Wir geben Tipps.

Die besten Tennisschuhe für Damen aus dem Vergleich

Die besten Tennisschuhe für Herren aus dem Vergleich

Wieso sind Tennisschuhe so einzigartig?

Tennissport ist (auch) ein Laufsport – aber natürlich ist hier Laufen nicht gleich Laufen. Wenn ein Spieler immer und immer wieder von rechts nach links und zurück über das Feld sprintet, benötigt er vor allem Bewegungspräzision, -freiheit und Schnelligkeit, was vor allem die Fußgelenke beansprucht. Der richtige Schuh sollte daher auf die bevorzugten Bewegungen (bzw. den Stil) des Spielers abgestimmt sein und an den richtigen Stellen sowohl den erforderlichen Halt als auch die notwendige Bewegungsfreiheit bieten. Hinzu kommt die Beschaffenheit der Sohle, welche die idealen Bedingungen für den Untergrund liefern muss.

Sollten diese Eigenschaften nicht vorhanden sein, läuft der Träger Gefahr, umzuknicken, auszurutschen, übermäßig zu schwitzen o. Ä. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie – wollen Sie die richtigen Tennisschuhe finden – den Test selbst durchführen, um wirklich die für Sie passenden Modelle einzukaufen. Wir geben Beispiele, wie Sie das anstellen.

Die für Sie besten Tennisschuhe im eigenen Test finden: Darauf gilt es zu achten!

Beste Tennisschuhe gesucht? Der perfekte Einkauf hängt von mindestens drei Faktoren ab.

Beste Tennisschuhe gesucht? Der perfekte Einkauf hängt von mindestens drei Faktoren ab.

Es ist also wichtig, dass Sie Ihren eigenen Testbericht über Ihre Tennisschuhe verfassen – ob mit schriftlicher Checkliste in der Hand oder mentalen Bulletpoints in Ihrem Kopf sei dahingestellt. Im Folgenden möchten wir Ihnen aber drei Faktoren vorstellen, die Sie dabei auf jeden Fall beachten sollten. Außerdem: Ob Sie für eine Frau suchen oder die Tennisschuhe für Herren sind – Ihr Test unter Berücksichtigung der folgenden Faktoren funktioniert unabhängig vom Geschlecht.

Auf den Fuß gekommen: Wie steht es bei Ihnen eigentlich?

Wie Sie gehen und stehen ist von großer Bedeutung bei der Suche nach dem richtigen Schuh. Gemeint ist hierbei die Fußstellung, wobei drei Positionen unterschieden werden:

  1. Hohlfuß bzw. Supination: Die Lücke zwischen Ballen und Ferse ist recht groß, weil Sie vor allem den Außenfuß belasten. Passend sind hier Schuhe, die eine starke Polsterung haben und sehr langlebig sind. Idealerweise ist hier außerdem der Innenbereich gut ausgearbeitet, damit Ihr Hohlfuß gut gestützt ist.
  2. Senkfuß bzw. Pronation: Es ist kaum eine Lücke zu sehen? Dann sollten Sie für das Finden der richtigen Tennisschuhe in Ihrem Testbericht vermerken, dass Sie eine pronierte Fußstellung haben. Wichtig ist hier, dass der Schuh sehr fest ist und besonders stark stützt und so das mit dieser Fußstellung einhergehende hohe Verletzungsrisiko ausgleicht. Der Innenbereich hingegen sollte weniger stark ausgearbeitet und nur minimal erhöht sein.
  3. Normaler Fuß bzw. Neutral: Haben Sie eine gesunde Fußstellung, bedeutet das für die Tennisschuhe in Ihrem Test: Sie haben die freie Auswahl und müssen zumindest hinsichtlich dieses Faktors nichts Besonderes beachten.
Welche Fußstellung haben Sie? Dies ist wichtig, wenn Sie Tennisschuhe im eigenen Test finden möchten.

Welche Fußstellung haben Sie? Dies ist wichtig, wenn Sie Tennisschuhe im eigenen Test finden möchten.

Wie finden Sie heraus, welche Fußstellung Sie haben? Welche Fußstellung Sie haben, können Sie ganz einfach zu Hause rausfinden. Wählen Sie ein Handtuch, auf dem nasse Abdrücke gut zu sehen sind, befeuchten Sie Ihren Fuß und stellen Sie sich einmal in normaler Haltung auf das Handtuch. Die Umrisse sollten klar zu erkennen sein. Möglich ist hier auch eine Beratung in einem geeigneten Schuh- oder Sportgeschäft. Hier gibt es Vorrichtungen, die mit Gel oder Sand gefüllt sind. Abdrücke eines Fußes können auf diese Weise ideal genommen und ausgewertet werden.

Der Stil im Spiel – Gute Tennisschuhe passen zur Kämpfernatur des Trägers

Um die richtigen Tennisschuhe in Ihrem Test zu finden, sollten Sie auf Ihrer Checkliste auch den Punkt „Stil“ bearbeiten. Gemeint ist damit nicht das Aussehen – obwohl dies sicherlich auch ein Faktor ist –, sondern die Art, wie Sie Ihrem Kontrahenten begegnen.

Grob lassen sich dabei zwei Kämpfernaturen unterscheiden: der Grundlinienspieler und der Serve-and-Volley-Stil.

Ersterer nimmt gern ausdauernde Zweikämpfe in Kauf und bleibt vor allem nahe bei der Grundlinie. Kleine Schritte zur Seite sowie abrupte Bremsmanöver charakterisieren dieses Spiel. Demnach sollte der geeignete Tennisschuh einen besonders guten Halt an den Seiten bieten, um ein Umknicken zu verhindern und die Stöße abzufangen.

Der Serve-and-Volley-Stil ist um einiges aggressiver, der Spieler übt sehr viel Druck auf seinen Gegner aus, sprintet viel und braucht viel Kraft. Verfolgen Sie eine solche Strategie, sollten Sie sich, wenn Sie gute Tennisschuhe in Ihrem Test finden möchten, auf Modelle konzentrieren, die einen verstärkten Zehenbereich haben, um den harten Sprints einen guten Halt zu geben. Ein ausgeprägtes Fußbett ist ebenfalls wichtig, um den vorderen Bereich des Fußes, der hier stark belastet wird, zu unterstützen.

Wichtig im eigenen Test: Tennisschuhe für den Sandplatz oder für Hartboden?

Essentiell ist darüber hinaus, die Beschaffenheit des Untergrunds in die Suche einzubeziehen – dies ist unabdinglich für die Wahl der richtigen Tennisschuhe. Ihren persönlichen Vergleichssieger finden Sie, wenn Sie die ganze Sache von unten betrachten und die Sohle genauer in Augenschein nehmen.

Tennisschuhe für den Sandplatz: Ihr Test sollte sich auf Schuhe mit ausgeprägter Sohle konzentrieren.

Tennisschuhe für den Sandplatz: Ihr Test sollte sich auf Schuhe mit ausgeprägter Sohle konzentrieren.

Meist finden Spiele im Sommer auf einen Sandboden und im Winter auf einem Teppichboden statt.

  • Der Sandboden benötigt den richtigen Grip: Auf Sand können Sie sehr schnell ausrutschen, weshalb die Sohle sich gut eingraben können muss. Gut wäre bspw. ein Lamellenmuster, welches nicht rutscht, aber gleichzeitig kontrollierte Bewegungen zulässt, die nichts an Tempo einbüßen. Das Gleiche gilt für Granulatbelag.
  • Für den Teppichgrund sollte es glatt sein: Hier sollten jene Tennisschuhe in Ihrem Test Beachtung finden, die eine glatte Sohle haben und daher den Teppichboden nicht zu sehr in Mitleidenschaft ziehen.
  • Gute Polsterung bei Hartplätzen: Solche Spielfelder werden häufig auf einen Betonboden geschaffen, welcher mit synthetischen Fasern bedeckt wird, damit der Spieler nicht allzu hart auftritt. Dennoch ist hier wichtig, auf eine gute Dämpfung und Polsterung zu achten.
  • Der Allrounder für den Hobbybereich: Die sogenannten Allcourt-Schuhe können in der Regel auf allen Belägen genutzt werden, eignen sich jedoch vor allem für Hobby-Spieler.

Tennisschuhe im preislichen Vergleich betrachten

Wollen Sie vor allem Ihre Tennisschuhe günstig kaufen, sollten Sie neben den genannten Eigenschaften einen ausgiebigen preislichen Vergleich anstreben, damit Sie Ihren persönlichen Vergleichssieger finden. Tennisschuhe können über 100 Euro kosten, wenn es um die ausgeklügelten Modelle für Profis geht. Beachten Sie dabei, dass sehr preiswerte Modelle von No-Name-Herstellern in der Regel kein besonders langes Leben haben.

Hier empfiehlt es sich, insbesondere beim Ausverkauf bei Marken Ihren Tennisschuhe-Test zu starten oder nach entsprechenden Angeboten im Internet zu suchen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (70 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.