Ansteckmikrofon in Test & Vergleich 2022: Beste Mikrofone

Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ansteckmikrofon  im Test 2022: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. April 2022

Optimale Tonqualität dank Ansteckmikrofon!

Was ist zu beachten, wenn Sie ein Ansteckmikrofon kaufen?
Was ist zu beachten, wenn Sie ein Ansteckmikrofon kaufen?

Zu einer guten Videoaufnahme gehört auch ein guter Ton. Ein anständiges Mikrofon sollte deshalb zur Grundausstattung jedes engagierten Hobby- oder Profi-Filmers gehören. Möchten Sie vor allem Personen aufnehmen, deren Worte glasklar zu verstehen sein sollen, lohnt sich die Investition in ein gutes Ansteckmikrofon (Lavalier-Mikrofon).

Dieses lässt sich ganz einfach an der Kleidung des Sprechers befestigen, sodass dieser die Hände frei hat. Damit eignet sich ein Ansteckmikrofon nicht nur für Filmarbeiten, sondern zum Beispiel auch für Interviews, Vorträge oder Videochats. Im Folgenden verraten wir Ihnen, was Sie beim Kauf beachten sollten und wie Sie das beste Ansteckmikrofon im eigenen Test finden.

Die besten Ansteckmikrofone aus dem Test im Überblick

- Anzeige -

Bestes Ansteckmikrofon im eigenen Test finden

Nicht alle Modelle auf dem Markt sind von gleicher Qualität oder weisen die gleichen Eigenschaften auf. Daher kann es nie schaden, Ihr Lavalier-Mikrofon einem Test zu unterziehen, ehe es zum Einsatz kommt. Überlegen Sie vor allem gut, wo und wie Sie es verwenden möchten, denn zum Beispiel eignen sich die meisten Ansteckmikrofone nur bedingt für Bühnenauftritte. Grund dafür ist ihre hohe Rückkopplungsanfälligkeit, was sich in einem schrillen Pfeifton äußert. So etwas möchte niemand mitten in der Live-Performance haben, daher kommen Lavalier-Mikrofone hier selten zum Einsatz. Bedenken Sie dies, ehe Sie ein Ansteckmikrofon für Ihren Test auswählen.

Ansteckmikrofon kaufen: Mit oder ohne Kabel?

Auch für Influencer lohnt sich ein gutes Ansteckmikrofon.
Auch für Influencer lohnt sich ein gutes Ansteckmikrofon.

Ansteckmikrofone können sowohl mit als auch ohne Kabel daherkommen. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile:

  • Ein Ansteckmikrofon mit Kabel ist oft deutlich günstiger als ein kabelloses, und es besteht kein Risiko, dass die Funkverbindung zwischen Mikrofon und Verstärker gestört wird. Allerdings schränkt das Kabel die Mobilität des Sprechers ein, weshalb sich ein solches Ansteckmikrofon vor allem für Interviews und Vorträge eignet. Um Ihre Beweglichkeit zumindest ein bisschen zu erhöhen, kann es sich lohnen, nach Mikrofonen mit besonders langen Kabeln (bis zu 6 m) Ausschau zu halten.
  • Ein kabelloses Ansteckmikrofon wiederum erlaubt es dem Mikrofon-Träger, sich bis zu 100 Meter vom Empfänger zu entfernen, sofern kein Hindernis zwischen ihnen ist. Das ermöglicht natürlich eine hohe Flexibilität, diese äußert sich aber auch im Preis: Nehmen Sie ein kabelloses Ansteckmikrofon in Ihren Test auf, müssen Sie mit Anschaffungskosten zwischen hundert und dreihundert Euro rechnen. Obendrein kann es passieren, dass andere Geräte auf der gleichen Frequenz senden und dadurch das Funksignal des kabellosen Lavalier-Mikrofons stören. Zu guter Letzt müssen Sie auch bedenken, dass die Stromversorgung hier nicht über ein Kabel, sondern über eine Batterie erfolgt. Deren Lebensdauer sollten Sie kennen, sonst kann es Ihnen passieren, dass dem Mikrofon mitten in der Aufnahme der Saft ausgeht.

Empfindlichkeit, Eigenrauschen und Schalldruckpegel – Drei Angaben in Dezibel

Wollen Sie ein oder mehrere Lavalier-Mikrofone für Ihren Test auswählen, sollten Sie vor allem auf deren Empfindlichkeit achten. Diese gibt an, welche maximale Lautstärke ein Mikrofon erfassen kann. Die Empfindlichkeit kann in Millivolt pro Pascal (mV/Pa) oder Dezibel pro Pascal (dB/Pa) angegeben werden. Bei beiden Maßeinheiten gilt: je höher der Wert, desto besser. Denn eine hohe Empfindlichkeit bedeutet, dass die Tonquelle selbst weniger laut sein muss, um vom Mikrofon erkannt zu werden. Werte ab 40 Dezibel sind besonders gut.

Ein Mikrofon verursacht immer auch selbst Geräusche, die eine Aufnahme stören können. Für einen guten Ton sollten Sie deshalb ein Ansteckmikrofon mit möglichst geringem Eigenrauschen auswählen. Das erkennen Sie an der Angabe mit der Maßeinheit dB-A im Datenblatt. Hier gilt wiederum die Regel: je geringer der dB-A-Wert, desto besser.

Es gibt noch eine dritte Eigenschaft, die in Dezibel angeben wird: der Schalldruckpegel. Das ist der Wert, der angibt, bis zu welcher Lautstärke das Mikrofon ohne Verzerrung aufnehmen kann. Dieser sollte so hoch wie möglich sein. Der Schalldruckpegel wird im Datenblatt in dB-SPL angegeben. Werte von 130 dB-SPL gelten als besonders gut.

FAQ: Ansteckmikrofon

Was kostet ein Ansteckmikrofon?

Die Preisspanne für Ansteckmikrofone bewegt sich in der Regel zwischen 5 und 60 Euro. Kabellose Modelle können sogar mehrere Hundert Euro kosten. Eine Übersicht über verschiedene Ansteckmikrofone mit Kabel, einschließlich Preisen, bietet Ihnen diese Tabelle.

Was ist besser: ein Ansteckmikrofon mit oder ohne Kabel?

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile: Während ein kabelloses Mikrofon eine hohe Mobilität ermöglicht, zeichnet sich ein Ansteckmikrofon mit Kabel vor allem durch einen günstigen Preis aus. Mehr Informationen dazu erhalten Sie an dieser Stelle.

Worauf sollte ich noch achten, wenn ich ein Ansteckmikrofon kaufen möchte?

Wichtige Eigenschaften eines Ansteckmikrofons sind dessen Empfindlichkeit, Eigenrauschen und Schalldruckpegel. Mehr dazu erfahren Sie hier.

– Anzeige –

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 votes, average: 4,70 out of 5)
Ansteckmikrofon  im Test 2022: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.