CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Notstromaggregat Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Strom immer und überall dank Notstromaggregat?

Kostengünstige Notstromversorgung: Was sollten Sie bei einem guten Notstromaggregat im Praxis-Test beachten?

Kostengünstige Notstromversorgung: Was sollten Sie bei einem guten Notstromaggregat im Praxis-Test beachten?

Stromausfälle werden insgesamt seltener. Dennoch kann ein solcher in einer so stark technisierten Welt schnell zu starken Einschränkungen führen. Um auch ohne Strom in der Leitung weiterhin Haushaltsgeräte und Leuchten nutzen zu können, bietet sich die Nutzung von Notstromaggregaten ein.

Diese können darüber hinaus auch dann helfen, wenn Sie unterwegs oder an nicht ans Stromnetz angeschlossenen Orten, Energie benötigen.

Ein Notstromaggregat ist viel mehr als nur ein Stromerzeuger für den Notfall. Wofür Sie einen Generator einsetzen können und worauf Sie bei einem Notstromaggregat-Vergleich achten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Bericht.

Die besten Notstromaggregate aus dem Test im Überblick

Diesel oder Benziner?

Wenn Sie ein Diesel-Notstromaggregat einem Test unterziehen, können Sie davon ausgehen, dass diese Modelle solchen mit einem Benzin-Motor in Nichts nachstehen. Ob Sie sich für Diesel oder Benzin entscheiden, ist eine reine Geschmacksfrage – die Leistung der Geräte ist identisch, so dass Sie diesen Punkt vorerst ausklammern können.


Welche Punkte sollten Sie beim Test der Notstromaggregate berücksichtigen?

Die Leistung ist hingegen einer der wichtigsten Punkte, auf den Sie achten sollten, wenn Sie einen Stromgenerator kaufen möchten. Ein guter Stromgenerator sollte beim Test vor Ort mit ausreichend Leistung punkten. Wie viel Watt schafft das Gerät laut Hersteller?

  • Möchten Sie beim Camping nur den Wasserkocher zum Laufen bekommen, reichen 2.000 Watt vermutlich aus.
  • Suchen Sie hingegen für Ihren Test einen Stromgenerator, um damit Elektrowerkzeuge für Arbeiten auf der Baustelle oder im Garten durchführen zu können, so sind 5.000 Watt als Minimum empfehlenswerter.

Der einzige Unterschied, warum ein Praxis-Test für ein Notstromaggregat mit Diesel-Füllung für Sie eventuell interessanter sein könnte, ist der Kostenfaktor! Die Benzinpreise sind als zusätzlicher Punkt, der bei der Anschaffung berücksichtigt werden sollte. Diesel ist bekanntlich günstiger als Benzin. Wenn Sie den Stromgenerator häufig nutzen, kann ein Modell mit Diesel-Motor die günstigere Variante im Unterhalt sein. Ansonsten empfehlen wir, bei Ihrem Notstromaggregat-Test beide Varianten zu vergleichen, um sich grundsätzlich über diese zu informieren und einen ersten Eindruck zu erhalten.

Notstromaggregat-Test daheim: Kann das Gerät Geld einsparen?

Wenn Sie ein Notstromaggregat einem Test unterziehen, achten Sie auch auf Gewicht, Lautstärke und Leistungsfähigkeit.

Wenn Sie ein Notstromaggregat einem Test unterziehen, achten Sie auch auf Gewicht, Lautstärke, Nebenkosten und Leistungsfähigkeit.

Wenn Notstromaggregate in einem Test miteinander verglichen werden, so sehen Sie schnell, wie sparsam das einzelne Gerät im Verbrauch ist. Die Tankfüllung geben die Hersteller in Litern an und ein guter Test für ein Notstromaggregat zeigt Ihnen, wie viel Liter Sie pro Stunde genutztem Strom benötigen.

Notstromgenerator einem Test unterziehen: Welche Anschlüsse benötigen Sie?

Wenn ein Notstromaggregat mit Diesel für Ihren Test geeigneter erscheint, sollten Sie auch immer darauf achten, wie viele Anschlüsse dieses Gerät besitzt. Wenn Sie einen Stromerzeuger mit Diesel-Motor kaufen möchten, um im Wohnmobil Elektrogeräte damit bedienen zu können, so sind Geräte mit nur einem Anschluss selten ausreichend.

Auch auf die Volt-Stärke sollten Sie dabei achten, vor allem wenn Sie einen Test für Stromerzeuger mit Diesel anschauen, um ein passendes Gerät für Ihre leistungsstarken Werkzeuge zu suchen.

Wie kann Ihr persönlicher Notstromaggregat-Vergleichssieger überzeugen?

Die Lautstärke eines Generators als entscheidendes Kriterium zu benennen, ist absolut richtig, denn was bringt Ihnen das beste Notstromaggregat, wenn beim Test auf dem Campingplatz das Gefühl erzeugt wird, neben einem Presslufthammer zu sitzen?

Ein normales Gespräch wird mit einer Lautstärke von 55 Dezibel gemessen, ein Lastwagen schafft um die 90 Dezibel und wenn es in den dreistelligen Bereich geht, werden Sie (wie bei der Lautstärke auf einem Konzert) kaum noch Ihr Gegenüber verstehen. Achten Sie daher (je nach Art der Nutzung) unbedingt auf die angegebene Lautstärke.

Das Gewicht ist ebenfalls wichtig, wenn der persönliche Diesel-Notstromaggregat-Vergleichssieger gesucht wird. Von 20-100 kg (mit leerem Tank) gibt es alle Varianten. Auch hier sollten Sie sich gut überlegen, wie relevant das Gewicht für die Kaufentscheidung ist (100 kg lassen sich allein beim Zelten nicht mal eben tragen!).

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.