CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Taschenwärmer-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Mit einem Taschenwärmer trotzen Sie auch Minusgraden

Nicht nur herz-, sondern auch handerwärmend: Machen Sie den Taschenwärmer-Test!

Nicht nur herz-, sondern auch handerwärmend: Machen Sie den Taschenwärmer-Test!

Wenn die Temperaturen in den Minusbereich sinken, möchte so manch einer lieber zu Hause bleiben. Doch nicht immer ist dies eine Option und außerdem hat die kalte Jahreszeit so viel zu bieten, worauf Sie sicher trotz Minusgraden nicht verzichten möchten, wie z. B. der Spaziergang im verschneiten Winterwald oder der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Damit Sie diesen trotz Kälte genießen können, empfiehlt sich ein Taschenwärmer.

Diese praktischen Begleiter sorgen dafür, dass Sie in wenigen Minuten wieder mollig warme Hände bekommen. Aber worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen solchen Handwärmer kaufen? In unserem Ratgeber erfahren Sie alles über die verschiedenen Taschenenwärmer-Arten, wo Sie sie kaufen können und was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren eigenen Taschenwärmer-Test durchführen.

Die besten Taschenwärmer aus dem Test im Überblick

Bester Handwärmer: Finden Sie ihn im eigenen Taschenwärmer-Test!

Taschenwärmer kommen in verschiedenen Formen daher. Manche sind wiederverwendbar, andere können Sie nur ein einziges Mal benutzen, einige müssen zuvor elektrisch aufgeladen werden und wieder andere funktionieren über chemische Prozesse.

Vielleicht stellen Sie fest, dass eine bestimmte Art von Handwärmer Ihnen mehr zusagt als andere. Um dies herauszufinden, sollten Sie sich nicht scheuen, einen eigenen Taschenwärmer-Test durchzuführen und verschiedene Modelle auszuprobieren. Auf diese Weise finden Sie Ihren persönlichen Handwärmer-Vergleichssieger!

Vom Gelpad bis zum Benzin-Taschenwärmer: Die verschiedenen Handwärmer-Typen

Gute Handwärmer verhindern, dass Ihnen die Kälte den Winterspaß verdirbt.

Gute Handwärmer verhindern, dass Ihnen die Kälte den Winterspaß verdirbt.

Am wichtigsten für Ihren Taschenwärmer-Test ist es zu wissen, welche Arten von Handwärmern überhaupt auf dem Markt sind und welche Eigenschaften sie aufweisen. Darum stellen wir Ihnen an dieser Stelle die verschiedenen Typen vor:

  • Wärmepads: Diese Art von Taschenwärmer ist unter verschiedenen Bezeichnung bekannt: Wärmepad, Gelpad, Gelkissen, chemischer Handwärmer etc. Gemeint ist damit ein mit einer Flüssigkeit gefüllter Kunststoffbeutel, in welchem sich ein kleines Stück Blech befindet. Wenn Sie dieses am vorgestanzten Punkt knicken, löst dies eine chemische Reaktion aus, bei der sich der Beutel aufheizt. Dabei kann er eine Temperatur von rund 40 bis etwa 55°C erreichen, die mehrere Stunden lang anhält. Die Flüssigkeit kristallisiert bei diesem Prozess und wird fest. Um den Taschenwärmer wiederzuverwenden, müssen Sie ihn danach einfach nur in kochendes Wasser legen, bis der Inhalt wieder geschmolzen ist. Wärmepads sind damit äußerst praktisch, da sie einfach zu bedienen sind, wenig Vorbereitung benötigen und mehrfach benutzt werden können. Allerdings finden sich gerade bei diesem Typ viele billige und schlecht verarbeitete Produkte auf dem Markt. Probieren Sie deshalb bei Ihrem Taschenwärmer-Test ruhig verschiedene Wärmepads aus, sollte das erste nicht Ihren Ansprüchen genügen.
  • Elektrische Taschenwärmer: Ebenfalls wiederwendbar sind elektrische Taschenwärmer, da diese mit einem Akku betrieben werden. Der Strom wird in Wärmeenergie umgewandelt, was Ihnen ermöglicht, Ihre Hände an dem Gerät zu wärmen. Elektrische Handwärmer haben den Vorteil, dass sich die Temperatur bei den meisten regulieren lässt und sie zudem oft auch als Powerbank genutzt werden können. Allerdings ist es eben erforderlich, den Akku permanent aufzuladen, weshalb sich elektrische Taschenwärmer zwar für den Weihnachtsmarktbesuch, aber wohl kaum für einen mehrtägigen Outdoor-Urlaub eignen.
  • Kohle- und Benzin-Taschenwärmer: Wenn Sie wollen, können Sie auch einen kleinen Verbrennungsofen in der Tasche mit sich rumtragen. Manche Taschenwärmer werden mit Aktivkohle oder Feuerzeugbenzin betrieben. Die Verbrennung erfolgt im isolierten Innenraum, sodass keine offene Flamme entsteht. Sie müssen also nicht fürchten, sich versehentlich selbst zu entzünden. Diese Handwärmer erreichen hohe Temperaturen und eine lange Wärmedauer. Der jeweilige Brennstoff lässt sich meist unkompliziert nachfüllen. Allerdings kommt es bei manchen Modellen zu unangenehmen Verbrennungsabgasen.
Falls bei Ihrem Taschenwärmer-Test auch die Optik ein Kriterium ist, sollten Sie wissen, dass vor allem die Gelkissen in zahlreichen Formen und Farben daherkommen: als Comic-Figur, in Herzform oder mit Aufschrift. Die Kohle- und Benzin-Taschenwärmer hingegen sind aus Metall und weisen damit oft ein sehr edles Design auf.

Wo kann man Taschenwärmer günstig kaufen?

Die größte Auswahl haben Sie, wenn Sie Ihren Taschenwärmer online kaufen.

Die größte Auswahl haben Sie, wenn Sie Ihren Taschenwärmer online kaufen.

Die größte Auswahl haben Sie selbstverständlich, wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Taschenwärmer online zu kaufen. Hier haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Produkte ausführlich zu vergleichen, und finden auf die Weise vielleicht ein Angebot für besonders günstige Taschenwärmer. Außerdem können Sie im Internet sicher sein, hier das ganze Jahr über fündig zu werden und nicht nur im Winter.

Sind Sie allerdings unterwegs und wollen spontan einen Hand-Taschenwärmer kaufen, sollten Sie wissen, wo dies überhaupt möglich ist. In der kalten Jahreszeit können Sie eigentlich in jeder Drogerie oder Apotheke gute Taschenwärmer finden, wenn auch meistens nur die oben beschriebenen Gelpads. Aber diese sind immerhin sofort einsatzfähig und müssen nicht erst aufgeladen oder befüllt werden.

Günstige Benzin-Taschenwärmer finden Sie häufig in Tabakläden, während Sie die elektrischen Geräte in den meisten Elektronikläden kaufen können.

Möchten Sie für Ihren Taschenwärmer-Test alle Arten durchprobieren, ohne verschiedene Läden abklappern zu müssen, empfiehlt sich der Gang in ein Geschäft für Outdoor-Bedarf. Diese haben in der Regel die gängigsten Taschenwärmer-Typen vorrätig.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.