CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Zielfernrohre im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Wann ist der Kauf eines Zielfernrohrs zu erwägen?

Zielfernrohre gibt es in unterschiedlichen Ausführungen für unterschiedliche Verwendungszwecke.

Zielfernrohre gibt es in unterschiedlichen Ausführungen für unterschiedliche Verwendungszwecke.

Ein gutes Zielfernrohr kann Ihren Erfolg auf dem Schießstand oder auf der Jagd leicht beeinflussen. Durch die Montage auf dem Gewehr ist die genaue Ausrichtung auf ein entferntes Ziel möglich. Zielfernrohre funktionieren ähnlich wie Ferngläser: Über zwei Sammellinsen, das Objektiv und das Okular, wird eine optische Vergrößerung des Ziels erreicht.

Das ermöglicht ein exaktes Anvisieren. Dabei hilft das umgangssprachlich als Fadenkreuz bezeichnete Absehen, das in verschiedenen Ausbildungen vorkommen kann. Das Absehen kann entweder in der Objektiv- oder in der Okularebene liegen. Unter anderem ist davon abhängig, ob sich die Fäden und Balken des Absehens bei einer Vergrößerung ebenfalls vergrößern.

Für den Nutzer wünschenswert ist, gleichzeitig ein gutes und günstiges Zielfernrohr zu kaufen. Ein persönlicher Zielfernrohrtest ist im Fachgeschäft leicht möglich. So können Sie nicht nur verschiedene Modelle in einem Vergleich gegenüberstellen, sondern insbesondere auch sicherstellen, dass Sie ein Zielfernrohr zum persönlichen Test auswählen, das für Ihre Waffe geeignet ist.

Die besten Zielfernrohre aus dem Test im Überblick:

Wie können Sie Ihren Zielfernrohr-Vergleichssieger ermitteln?

Abhängig davon, welchen Einsatzzweck Ihr Gewehr hat, sollten Sie sich für ein bestimmtes Zielfernrohr-Modell entscheiden. Hier ist nicht nur die Preisklasse entscheidend. Unterschiede gibt es in der maximalen Vergrößerung, im veränderbaren Zoom und in der Ausbildung des Absehens. Ein gutes Zielfernrohr sollte möglichst wenig vom Ziel verdecken. Dieses sollte wiederum möglichst schnell anvisiert werden können.

Unterschiedliche Gewehre benötigen unterschiedliche Zielfernrohre

Ein gutes Zielfernrohr für die Jagd sollte einen veränderbaren vielfachen Zoom aufweisen können.

Ein gutes Zielfernrohr für die Jagd sollte einen veränderbaren vielfachen Zoom aufweisen können.

Die besten Zielfernrohre der Welt werden Ihnen nur wenig nützen, wenn Sie nicht für Ihren Gewehr-Typ geeignet sind. Ein Modell für Paintball- oder Softair-Waffen muss beispielsweise nicht so stark vergrößern wie ein Zielfernrohr für ein Jagdgewehr.

In beiden Fällen sind die anzuvisierenden Ziele nicht in allzu weiter Entfernung. Waffen dieser Art sind auf hohe Distanz auch nicht sehr präzise. Auch ein Luftgewehr, das zum Sportschießen verwendet wird, benötigt keine extreme Vergrößerung.

Für einen Jäger hingegen ist eine solche extreme Vergrößerung unabdingbar, denn er muss über wesentlich größere Distanzen präzise schießen, um das anvisierte Ziel zu treffen.

Wollen Sie also einen Zielfernrohr-Vergleich durchführen, sollten Sie sich auf die Modelle konzentrieren, die für den entsprechenden Verwendungszweck hergestellt wurden.

Worauf Sie bei einem Zielfernrohr-Vergleichstest achten sollten

Abgesehen von technischen Details sollten Sie sich zunächst darüber klar werden, welches Budget Sie einkalkulieren können und wollen. Nicht immer muss das teuerste Modell auch das zweckdienlichste für Sie sein. Auch müssen günstige Zielfernrohre im persönlichen Test nicht zwingend schlecht abschneiden.

Suchen Sie etwa ein Modell für ein Paintball-Gewehr, benötigen Sie nicht unbedingt ein Zielfernrohr mit veränderbarem Zoom. Ein fest eingestellter vierfacher Zoom ist hier völlig ausreichend. Ein solches Zielfernrohr ist vergleichsweise günstig, zur Jagd allerdings meist schlecht geeignet.

Der Zielfernrohr-Test eines Jägers sollte tendenziell Modelle umfassen, die eine weitaus höhere Vergrößerung möglich machen. Auch ist es sinnvoll, nahe und ferne Details durch einen veränderbaren Zoom möglichst genau anzeigen zu können. Ein für die Jagd optimiertes Zielfernrohr zu kaufen, ist selten günstig, wird sich aber deutlich auf Ihren Erfolg auswirken. Abhängig von der Art der Jagd kann es auch sinnvoll sein, ein Nachtsicht-Zielfernrohr zu kaufen.

Das Absehen: In einem Test für Zielfernrohre nicht zu vernachlässigen

Günstige Zielfernrohre sind für die Jagd nur bedingt geeignet – meist haben sie nur einen vierfachen Zoom.

Günstige Zielfernrohre sind für die Jagd nur bedingt geeignet – meist haben sie nur einen vierfachen Zoom.

Zielfernrohre sind nicht nur in verschiedene Kategorien gemäß ihrem Verwendungszweck einzuteilen. Auch ob Sie in der Dämmerung oder bei schlechtem Licht schießen wollen, macht einen Unterschied: Dann sollte Ihr Zielfernrohr-Test Modelle einschließen, die ein Leuchtabsehen haben.

So ein Absehen ist nicht nur besser erkennbar in der Dunkelheit, es kann bei beweglichen Zielen auch hilfreich sein. Unter Umständen kann es aber als blendend und störend empfunden werden. Zudem benötigt es Batterien. Ob ein Leuchtabsehen für Sie infrage kommt, muss Ihr eigener Zielfernrohr-Test zeigen, mit dem Sie schließlich Ihren persönlichen Zielfernrohr-Vergleichssieger ermitteln werden.

Haben Sie die Auswahl im Shop schließlich auf verschiedene Modelle eingegrenzt, die in Größe und Gewicht zu Ihrem Gewehr passen, müssen Sie Ihr gewünschtes Zielfernrohr nur einem Preisvergleich unterziehen, um das für Sie beste Modell inkl. Zubehör zu ermitteln.

Ein gebrauchtes Zielfernrohr mag zunächst billig sein, es kann unter Umständen aber Beschädigungen in der Optik aufweisen. Diese sind äußerlich meist nicht erkennbar. Nehmen Sie daher lieber Kontakt zu einem Fachgeschäft auf.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.