Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Algenentferner-Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 7. Januar 2020

Sagen Sie Algen den Kampf an!

Grüner Swimmingpool? Zeit, einen Algenentferner zu kaufen!
Grüner Swimmingpool? Zeit, einen Algenentferner zu kaufen!

Wenn auf der Wasserfläche Ihres Pools ein grüner Schleim treibt oder das Wasser in Ihrem Aquarium so trüb ist, dass Sie kaum mehr Ihre Fische erkennen können, haben Sie höchstwahrscheinlich ein Algenproblem. Diese kleinen, pflanzenähnlichen Organismen finden sich in nahezu jedem Gewässer und siedeln sich häufig auch auf feuchten Oberflächen an. Das sieht meist nicht sonderlich schön aus und kann bei starkem Algenbefall zum Problem für das aquatische Ökosystem werden. Im Swimmingpool drohen bei zu hoher Algenkonzentration obendrein Gesundheitsschäden für Menschen.

Möchten Sie dem unerwünschten Grün Einhalt gebieten, bietet sich ein Algenentferner an. Ein Test kann Ihnen dabei helfen, das richtige Mittel für Ihre Zwecke zu finden. Doch dabei gilt es einiges zu beachten. Wir verraten Ihnen, was wichtig ist, wenn Sie einen Algenentferner kaufen möchten.

Die besten Algenentferner aus dem Test im Überblick

Finden Sie im eigenen Test den richtigen Algenentferner!

Zugegeben, möchten Sie die Algen in Ihrem Aquarium, Pool oder Gartenteich loswerden, ist es meist schwierig, vor der Anwendung den gewählten Algenentferner einem Test zu unterziehen. In diesem Fall bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, sich die Produktbeschreibung genauestens durchzulesen und danach zu entscheiden, ob das Algizid für Ihre Zwecke taugt.

Planen Sie hingegen die Algenentfernung an Ihrer Hauswand, auf der Terrasse oder dem Dach, können Sie mit einem entsprechenden Algen- und Grünbelag-Entferner durchaus einen Test durchführen, indem Sie das Mittel zunächst nur auf eine kleine Fläche anwenden und dann das Resultat abwarten.

Algenentferner für die Fassade im eigenen Test

Bester Algenentferner: Für Teiche sollten Sie am besten auf biologische Reiniger zurückgreifen.
Bester Algenentferner: Für Teiche sollten Sie am besten auf biologische Reiniger zurückgreifen.

Oberflächen, die regelmäßig Wind und Wetter ausgesetzt sind (z. B. Hausfassaden, Terrassenfliesen, Dachziegel), können nicht nur von Algen befallen werden, sondern auch von Moosen und Flechten. Alle drei verursachen keine Schäden – weder für die Bausubstanz noch für die Gesundheit der Bewohner –, aber viele Menschen stören sich an dem grünen Film, der sich mit der Zeit auf den betroffenen Oberflächen bildet.

Möchten Sie den Grünwuchs loswerden, sollten Sie einen speziellen Moos- und Algenentferner in Ihren Test mitaufnehmen. Denn ein solcher ist darauf ausgelegt, eben nicht nur Algen zu bekämpfen, sondern auch die anderen genannten Organismen. Diese Mittel haben zudem den Vorteil, dass sie die biologische Masse nicht nur entfernen, sondern die behandelte Oberfläche auch vor weiterem Befall schützen. Bei vielen Grünbelag-Entfernern genügt eine jährliche Anwendung, um Algen und Co. dauerhaft fernzuhalten.

Algenentferner für die Anwendung im Wasser

Möchten Sie keine Oberfläche behandeln, sondern den Algenbefall in Ihrem Pool, Ihrem Aquarium oder Ihrem Gartenteich loswerden, ist es wie erwähnt schwierig, den Algenentferner vorher einem Test zu unterziehen. Denn einmal ins Wasser gegeben entfaltet er seine Wirkung und Sie haben keine Möglichkeit mehr, die Behandlung zu stoppen.

Umso wichtiger ist es, sich vorher genauestens zu informieren, welche Art von Algenentferner Sie kaufen sollten. Denn ein Poolreiniger kann nicht fürs Aquarium verwendet werden und umgekehrt. Dies liegt an den unterschiedlichen Wirkstoffen.

Algenentferner für Swimmingpools enthalten oft desinfizierende Chemikalien. Für Menschen sind diese unbedenklich, aber den Fischen und Pflanzen in Ihrem Aquarium werden sie nicht gut bekommen. Die Algenentferner für Aquarien und Teiche wiederum weisen häufig biologische statt chemische Wirkstoffe auf. Das macht sie umweltverträglicher, ist allerdings auch weniger effektiv und hat häufig eine unangenehme Geruchsbildung als Begleiterscheinung, weshalb diese Algenentferner sich nicht für die Anwendung im Swimmingpool eignen.

Aber auch Teich- und Aquarienreiniger sind trotz ähnlicher Wirkstoffe nicht einfach austauschbar und sollten ausschließlich zum angegebenen Zweck eingesetzt werden, da ansonsten die empfohlene Dosierung meist nicht funktioniert.

FAQ: Algenentferner

Wie kann ich einen Algen- und Moosentferner einem Test unterziehen?

Wenden Sie das Mittel zunächst auf eine kleine, unauffällige Stelle an und lassen Sie es gemäß der Gebrauchsanweisung einwirken. In der Regel sollte sich schon nach ein bis drei Tagen eine Veränderung zeigen, wenn der Algenentferner etwas taugt.

Kann ich einen Algenentferner überall anwenden?

Nein, es gibt jeweils spezielle Algenentferner für die Anwendung auf Fassaden, im Pool, im Aquarium und im Gartenteich. Es ist ratsam, die Reiniger nur zum angegebenen Zweck zu nutzen.

Wie unterscheiden sich chemische und biologische Algenentferner?

Chemische Algenentferner sind häufig effektiver, belasten dafür jedoch die Umwelt und können unter Umständen das aquatische Ökosystem schädigen. Biologische Algenentferner wiederum sind umweltverträglich, haben jedoch eine geringere Wirkung und bilden zudem oft unangenehme Gerüche.


Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 votes, average: 4,30 out of 5)
Algenentferner-Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.