CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Auto-Entfeuchter-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Nasses Auto? Ein Auto-Entfeuchter kann helfen

Ein Auto-Luftnetfeuchter-Kissen aus dem Test ist gerade im Winter empfehlenswert.

Bevor der Winter einbricht, ist es sinnvoll, die Auto-Luftentfeuchter-Kissen einem Test zu unterziehen.

Viele Autofahrer haben immer wieder mit beschlagenen Scheiben zu kämpfen. Grund dafür ist eine hohe Luftfeuchtigkeit im Inneren des Wagens. Diese entsteht beispielsweise durch nasse Kleidung, mangelnde Pflege des Kfz oder einen Materialverschleiß.

In der Regel lässt sich das Problem mit einem Schwamm oder Tuch lösen. Doch Vorsicht: Das sich bildende Kondenswasser kann für einen unangenehmen Geruch oder gar eine Schimmelbildung im Auto sorgen.

Daher ist es wichtig, die Feuchtigkeit aus dem Wagen herauszubekommen. Doch worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Auto-Entfeuchter einem Test unterziehen? Welches Modell kann den Vergleich für sich entscheiden? Worauf kommt es bei einem Luftentfeuchter an? All diese Fragen beantwortet der nachfolgende Ratgeber.

Die besten Auto-Entfeuchter aus dem Test im Überblick

Welche Kriterien sollte ein Luftentfeuchter fürs Auto in einem Test erfüllen?

Zusätzlich zu einem Auto-Entfeuchter aus dem Test können Sie das Fahrzeug auf natürliche Weise entfeuchten.

Bei ihrem Auto-Entfeuchter-Test kann auch ein Vergleich mit natürlichen Methoden zur Trocknung sinnvoll sein.

Beschlagene Scheiben sind gerade wenn es morgens etwas schneller gehen soll, eine lästige Zeitverschwendung für viele Autofahrer. Bis eine klare Sicht gegeben ist, muss entweder das Belüftungssystem auf Hochtouren laufen oder per Hand mit einem Schwamm gewischt werden.

Um diesem Zeitverlust zu entgehen, empfiehlt sich einen Auto-Entfeuchter. Mit dessen Hilfe kann die Feuchtigkeit absorbiert werden und somit nicht zu beschlagenen Scheiben bzw. der Bildung von Kondenswasser führen.

Dabei unterscheiden sich die Modelle im Wesentlichen durch den Füllstoff, die Wirkungsdauer und die maximale Feuchtigkeitsaufnahme. Letzteres Merkmal ist nicht unwesentlich, wenn Sie einen Auto-Entfeuchter einem Test unterziehen. Schließlich soll dieser  seinen Zweck doch über einen möglichst langen Zeitraum erfüllen.

Bei der Füllung wird in aller Regel auf Naturgranulat zurückgegriffen. Allerdings existieren auch Modelle, welche mit Kieselgel befüllt sind.

Naturgranulat, wie es für die meisten Auto-Entfeuchter genutzt wird, kann die Feuchtigkeit aufnehmen und sorgt somit dafür, dass sich diese nicht im Kfz ausbreiten kann. Bei einigen Modellen erhalten Sie gleich zwei dieser Kissen, damit Sie diese im Fahrzeug verteilen und somit für eine optimale Feuchtigkeitsaufnahme sorgen können.

Luftentfeuchter fürs Auto: Ihr persönlicher Vergleichssieger

Benötige Sie einen Auto-Entfeuchter? Mit einem Test können Sie herausfinden, welches Produkt für Sie am besten ist. Wenn Sie die für die Auto-Luftentfeuchtung bestimmten Kissen einem Test unterziehen, sollten Sie dabei neben dem Füllmaterial unter andrem auf folgende Kriterien achten:

  • Wie viel Feuchtigkeit kann das Produkt laut Hersteller aufnehmen?
  • Wie lange ist diese in der Regel wirksam?
  • Ist der Luftentfeuchter wiederverwendbar?
  • Wie können Sie diesen trocknen?
  • Wie stehen Lieferumfang und Preis im Verhältnis?

Unterziehen Sie verschiedene Auto-Entfeuchter einem Test, sollten Sie dabei auch auf die Anzahl der Kissen achten. Denn um eine optimale Feuchtigkeitsaufnahme zu gewährleisten, ist es sinnvoll, diese auf verschiedene Stellen im Fahrzeug zu verteilen.

Darüber hinaus sollten Sie sich bereits im Vorfeld überlegen, welche Methode Sie für die Trocknung bei wiederverwendbaren Luftentfeuchter-Kissen  nutzen wollen. So darf nicht jedes in die Mikrowelle oder den Backofen. Wie Sie bei einem Auto-Entfeuchter-Test aber feststellen werden, ist die Trocknung auf der Heizung recht zeitintensiv.

Achten Sie beim Kauf eines Luftentfeuchters fürs Auto auch auf die Verarbeitung. Dabei sollten Sie bei Ihrem Auto-Entfeuchter-Test insbesondere die Nähte prüfen.

Alternativ können Sie auch direkt gegen die Ursachen von Feuchtigkeit im Auto vorgehen. Nicht selten führen poröse Türdichtungen dazu, dass Wasser in das Wageninnere gelangt. Aber auch feuchte Kleidung kann zu diesem Problem führen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 votes, average: 4,48 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.