CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Campingstuhl-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

So finden Sie die passende Sitzgelegenheit für Ihren Campingurlaub

Ihr Wunsch-Campingstuhl ist faltbar? Ihr Test wird zeigen, ob er genauso komfortabel ist wie ein Klappstuhl.

Ihr Wunsch-Campingstuhl ist faltbar? Ihr Test wird zeigen, ob er genauso komfortabel ist wie ein Klappstuhl.

Sommerzeit ist Campingzeit. Ab an den Strand, an den See oder auf den Campingplatz. In dieser Zeit braucht es keinen großen Luxus. Ein guter Grill, Trekkingzelt, Matratze, Schlafsack und das passende Camping-Zubehör reichen für das eigene Glück unter freiem Himmel aus.

Dennoch spielt ein gewisser Komfort auch beim Campen eine immer größere Rolle, auch wenn Naturfreunde abends noch vor dem Zelt gemütlich zusammensitzen. Nicht jeder sitzt dabei gern ohne Lehne auf dem nackten Boden. Es darf auch ein bequemer Campingstuhl sein, gerade wenn der Boden von Tau oder Regen nass ist oder der eigene Rücken etwas mehr Komfort verlangt.

Dabei setzt jeder Camper andere Ansprüche. Für den einen sind eine einfache Handhabung und ein leichter Transport wichtig. Der andere legt mehr Wert auf eine besonders bequeme Sitzgelegenheit. Wir geben Ihnen die wichtigsten Auswahlkriterien an die Hand, mit deren Hilfe Sie Ihren ganz persönlichen Campingstuhl-Test durchführen können.

Die besten Campingstühle aus dem Test im Überblick


Ein Campingstuhl-Test sollte verschiedene Kaufkriterien gegeneinander abwägen

Sie möchten einen Campingstuhl kaufen oder vielleicht sogar mehrere? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Worauf kommt es bei der Kaufentscheidung an? Mithilfe der folgenden Tipps und Tricks finden Sie Ihren eigenen Campingstuhl-Vergleichssieger.

Test für Campingstühle: Für jeden Zweck das passende Modell

Ist Ihr Wunsch-Campingstuhl ein Hochlehner? Im Test zeigt sich meist, dass dieser nur im Auto oder Wohnmobil transportiert werden kann.

Ist Ihr Wunsch-Campingstuhl ein Hochlehner? Im Test zeigt sich meist, dass dieser nur im Auto oder Wohnmobil transportiert werden kann.

Es gibt verschiedene Campingstuhl-Typen. Jede Kategorie hat dabei ihre Vor- und Nachteile. Machen Machen Sie am besten im Geschäft Ihren eigenen Campingstuhl-Test und entscheiden Sie selbst, welche Faktoren für Sie am wichtigsten sind.

  • Der Camping-Klappstuhl wird auch Camping-Liegestuhl oder Klappsessel genannt, weil die Rückenlehne meistens verstellbar ist. Das ermöglicht eine sehr entspannte Sitz- oder Liegeposition. Meistens bieten diese Stühle einen hohen Komfort und eine gute Ergonomie. Die Nachteile: Campingstühle zum Klappen sind oft teurer als Faltstühle und außerdem entsprechend sperrig, sodass sie sich nur im Auto oder Wohnmobil transportieren lassen.
  • Der Camping-Faltstuhl ist Ihnen wahrscheinlich auch als Regiestuhl geläufig. Er besteht aus einer dünnen, siloförmigen Konstruktion und lässt sich meist mit nur einem Handgriff aufbauen. Außerdem nimmt er zusammengefaltet nur wenig Platz in Anspruch. Allerdings variiert der Sitzkomfort bei den einzelnen Modellen. Machen Sie daher unbedingt einen eigenen Camping-Klappstuhl-Test. Beim Probesitzen finden Sie am besten heraus, ob Sie sich auf diesem Stuhl wohlfühlen.
  • Der Wanderstuhl kann in der Regel auseinander gebaut werden. Zum Aufbau wird das Gestänge ineinander gesteckt und anschließend der Bezug daran befestigt. Dieser Mechanismus ist zwar sehr leicht und kompakt, hat aber den Nachteil, dass Sitzkomfort und Ergonomie darunter leiden. Außerdem ist dieses Modell nicht ganz billig. Als Wander-Utensil erfüllt er hingegen allemal seinen Dienst.

Bei Ihrem eigenen Campingstuhl-Test sollten Sie sich daher folgende Fragen stellen:

  • Für welchen Anlass benötige ich einen Campingstuhl?
  • Passt der Stuhl auch zum Campingtisch?
  • Ist Ihnen der Stuhl bequem genug? Sitzt es sich angenehm oder drückt das Gestänge? Ist der Stuhl gepolstert?
  • Schont der Campingstuhl Ihren Rücken auch dann, wenn Sie länger darin sitzen? Oder haben Sie nach kurzer Zeit Rückenprobleme?
  • Ist Ihnen ein Getränkehalter wichtig, um die frische Abkühlung immer in der Nähe zu haben?
  • Ist Ihnen der Campingstuhl standfest genug oder wackelt er schnell?
  • Wer sitzt auf dem Stuhl? Wie belastbar muss er dementsprechend sein?

Campingstuhl-Test: Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick

Sie suchen für das Camping einen Stuhl. Ein eigener Test ist unverzichtbar, wenn Sie einen qualitativ guten Stuhl für einen günstigen Preis kaufen wollen. Dann lohnt es sich auf jeden Fall, verschiedene Modelle anhand folgender Punkte miteinander zu vergleichen: Komfort, Gewicht und Packmaß, Belastbarkeit, Material und Zubehör wie ein integrierter Getränkehalter. Wägen Sie für sich ab, auf welche Dinge Sie größeren Wert legen und welche Aspekte vernachlässigt werden können.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.