Gartenschere im Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 14. August 2019

Scheren im Garten: vielseitig einsetzbar

Die beste Gartenschere lässt sich vielseitig im Garten einsetzen – anders als beispielsweise eine Heckenschere.

Die beste Gartenschere lässt sich vielseitig im Garten einsetzen – anders als beispielsweise eine Heckenschere.

So schön ein Garten sein kann, so viel Arbeit bringt er auch mit sich. Schön und gut, dann muss diese Arbeit eben erledigt werden. Um optimale Ergebnisse zu erzielen und diverse Tätigkeiten möglichst kraftschonend auszuüben, sollten Sie stets darauf achten, dass Sie für Sie persönlich geeignete Werkzeuge benutzen. Ob es sich dabei um eine Grabegabel, eine Schaufel oder eine Sense handelt, ist nicht wichtig. Essentiell ist aber, dass Sie mit dem Gerät gut zurechtkommen.

Gleiches gilt auch für eine Gartenschere. Im persönlichen Test werden Sie feststellen, dass sich nicht jede Schere für Sie gleich gut eignet. Ob es nun die Klingen sind, die dicke Äste nicht zufriedenstellend schneiden, oder die Griffe, die sich der Form Ihrer Hand nicht genügend anpassen: Welches Modell für Sie das beste ist, können Sie nur durch Ausprobieren endgültig feststellen. Einige grundlegende Punkte sollten Sie allerdings bereits bei der Vorauswahl verschiedener Modelle beachten. Bei der Kaufentscheidung können Ihnen auch Testberichte über verschiedene Gartenscheren helfen, denn nicht nur der Preis ist entscheidend.

Die besten Gartenscheren aus dem Test im Überblick

Bypass oder Amboss?

Was haben diese Begriffe bloß mit Scheren zu tun, fragen Sie sich? Sie bezeichnen zwei unterschiedliche Typen der Gartenschere. Welche im Test von Ihnen erprobt werden sollte, hängt davon ab, auf welche Art Sie sie einsetzen wollen. Eine Bypass-Gartenschere ist aufgebaut wie eine handelsübliche Hausschere: Sie hat zwei schneidende Klingen. Dadurch wird ein präziser Schnitt gewährleistet, den Sie insbesondere beim Schneiden von Blumen und grünen Zweigen benötigen. Eine Amboss-Gartenschere kann im Test, den Sie durchführen, eher überzeugen, wenn Sie dickere Zweige schneiden wollen. Auch für dünne Äste ist sie bedingt geeignet, sofern diese aus hartem oder abgestorbenem Holz bestehen. So eine Schere hat nur eine schneidende Klinge, die auf ein Metallstück trifft. Präzise Schnitte sind mit ihr deshalb nicht möglich.

Falsche Größe, falsche Benutzung

Eine Gartenschere ist im Vergleich zu einer Hausschere deutlich besser zum präzisen Schneiden von Blumen geeignet.

Eine Gartenschere ist im Vergleich zu einer Hausschere deutlich besser zum präzisen Schneiden von Blumen geeignet.

Vergleichen Sie verschiedene (Profi-)Gartenscheren im persönlichen Test, sollten Sie neben der Klinge in erster Linie auf den Griff achten. Die Art der Klingen entscheidet zwar grundsätzlich darüber, auf welche Art Sie die Schere einsetzen können, aber ohne den richtigen Griff werden Sie sie gar nicht zufriedenstellend benutzen können.

Wollen Sie eine handelsübliche Schere für den Garten kaufen oder auch eine Profi-Gartenschere einem Praxis-Test unterziehen, sollten Sie insbesondere darauf achten, dass sie die richtige Größe für Sie hat. Zu klein ist dabei ebenso schlimm wie zu groß: Im ersten Fall können Sie sich bei der Benutzung unter Umständen schmerzhafte Quetschungen an der Hand zuziehen, im zweiten Fall ist es nicht möglich, die optimale Kraft zum Schneiden aufzuwenden, weil Sie die Schere nicht richtig greifen können.

Der Griff Ihrer Schere sollte nicht nur aus einem hautfreundlichen Material hergestellt, rutschfest und ergonomisch geformt sein, sondern auch eine passende Griffweite aufweisen. Bei manchen Modellen können Sie diese verstellen, sodass eine Gartenschere beispielsweise von Damen im Test genauso benutzt werden kann wie von Männern. Grundsätzlich gibt es allerdings keine „geschlechtsspezifische“ Ausführung einer Gartenschere. In Ihrem Test sollten Sie nur darauf achten, dass Sie das Gerät sicher handhaben können.

Eine Gartenschere für Linkshänder sollte im Test nicht von einem Rechtshänder benutzt werden, da diese spiegelverkehrt zu Rechtshänder-Scheren konzipiert sind. Nehmen Sie eine Schere nicht in die Hand, für die sie angefertigt wurde, quetschen und knicken Sie die Pflanzen, die Sie schneiden wollen, in der Regel nur.

Akku-Gartenschere: Ist ein Test sinnvoll?

Ist die Gartenschere elektrisch, kann ein Test zwar gewinnbringend sein, aber Sie müssen deutlich mehr in das Gerät investieren.

Ist die Gartenschere elektrisch, kann ein Test zwar gewinnbringend sein, aber Sie müssen deutlich mehr in das Gerät investieren.

Wie es bei den meisten Gartengeräten ist, gibt es auch eine elektrische Version der Gartenschere. Ob ein Test sich für Sie persönlich lohnt, hängt von mehreren Faktoren ab. Zunächst einmal sollten Sie in Ihren vergleichenden Test keine Akku-Gartenschere aufnehmen, wenn Sie Wert auf ein preisgünstiges und leichtes Modell legen. Durch den integrierten Akku hat so ein Modell nämlich nicht nur deutlich breitere Griffe, sondern wiegt auch etwa das doppelte einer normalen Gartenschere.

Hinsichtlich der Handhabung kann so eine Gartenschere durchaus Ihr Vergleichssieger werden, wenn Sie diese für sich arbeiten lassen. Das erfordert allerdings eine gewisse Eingewöhnung, da so eine Gartenschere im Praxis-Test doch etwas anders arbeitet als ein herkömmliches Modell. In der Regel können Sie verschiedene Leistungsstufen an so einem Gerät einstellen. Das Schneiden müssen Sie dann nicht mehr selbst übernehmen.

Im Vergleich zum Handbetrieb wird eine Elektro-Gartenschere in Ihrem Test etwas langsamer arbeiten, da der Motor erst mit dem Antippen startet. Unter Umständen ist es daher möglich, dass Sie bei ausgiebigem Gebrauch schneller Ermüdungserscheinungen in der Hand bemerken werden.

Nur weil eine Gartenschere in einem Testbericht gut abschneidet, bedeutet das nicht, dass Sie gut mit ihr zurechtkommen werden. Entsprechendes gilt auch für die elektrische Version: Ob Sie ein Modell mit Akku als Unterstützung empfinden, ist abhängig von Ihnen selbst. Kommen Sie mit der zusätzlichen Unterstützung gut zurecht, spricht nichts dagegen, dass so ein Gerät Ihre persönliche Vergleichssieger-Gartenschere wird.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.