CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Grabegabel-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Was ist eine Grabegabel?

Ist das Blatt Ihrer Grabegabel aus Stahl geschmiedet, sollte Ihr Test eine hohe Stabilität des Werkzeugs ergeben.

Ist das Blatt Ihrer Grabegabel aus Stahl geschmiedet, sollte Ihr Test eine hohe Stabilität des Werkzeugs ergeben.

Zu den Werkzeugen, die in jedem Gartenschuppen zu finden sein sollten, gehört die Grabegabel oder Spatengabel. Sie wird – ähnlich wie ein Spaten – zum Auflockern und Umgraben von Oberboden sowie zum schonenden Umgraben von Pflanzen verwendet. Wenn Sie zu diesem Zweck eine Grabegabel kaufen statt einen Spaten zu verwenden, können Sie vermeiden, dass allzu viele Pflanzenwurzeln abgehackt werden und Regenwürmer zu Schaden kommen, die den Boden auflockern.

Eine Grabegabel hat kein durchgehendes Schneideblatt, sondern meist vier schwach gekrümmte Zinken. Dadurch bietet sie den Vorteil, dass Sie diese im Vergleich mit deutlich weniger Kraftaufwand in den Boden stechen können. Wollen Sie für Ihren Garten eine Spatengabel kaufen, sollten Sie hauptsächlich auf das Material des Gabelblattes und die Beschaffenheit des Stiels achten. Anhand welcher Kriterien Sie außerdem einen eigenen Grabegabel-Test durchführen können, erfahren Sie im Folgenden.

Die besten Grabegabeln aus dem Test im Überblick

(Hand-)Grabegabel: Wer wird Ihr persönlicher Grabegabel-Vergleichssieger?

Eine Grabegabel, die im Test von Ihnen zu erproben ist, kann in zweierlei Form auftreten. Das herkömmliche Modell wird bevorzugt auf großen Flächen eingesetzt und dort zum Auflockern und Umgraben des Bodens verwendet. In Ihrem Spatengabel-Test werden Ihnen Modelle begegnen, die einen Teleskopstiel haben. Das Griffstück tritt in der Regel in D-, YD- oder T-Form auf. Eine Hand-Grabegabel wird wegen ihrer geringen Größe bevorzugt in Beeten eingesetzt. Hier können Sie sie auch zum Jäten von Unkraut nutzen. In der Regel weisen diese Modelle drei flache und abgerundete Zinken auf. Wenn Sie eine Hand-Grabegabel im Test mit den großen Modellen vergleichen, fällt Ihnen sicherlich auf, dass die Mini-Version deutlich handlicher und gelenkschonender ist.

Blatt und Stiel: Diese Auswahlmöglichkeiten haben Sie

Für wichtige Teile der Gartenarbeit sollten Sie eine Grabegabel kaufen.

Für wichtige Teile der Gartenarbeit sollten Sie eine Grabegabel kaufen.

Eine gute Grabegabel sollte ein Blatt aus einem hochwertigen Material aufweisen. So wird etwa verhindert, dass sich die Zinken bei hartem Boden verbiegen. Ein häufig verwendetes Material, das Ihnen in Ihrem Grabegabel-Test begegnen wird, ist Stahl. Dieser ist nicht nur elastisch, sondern auch stabil. Gleiches gilt für Edelstahl, was sich ebenfalls gut als Material für ein Spatenblatt eignet. Dieses zeichnet sich außerdem durch hohe Korrosionsbeständigkeit aus. Entscheiden Sie sich also letztlich für eine Grabegabel aus Ihrem Test, deren Blatt aus Edelstahl gefertigt ist, erwerben Sie ein besonders langlebiges Produkt – vorausgesetzt, Sie pflegen es richtig.

Vergleichen Sie in Ihrem Test verschiedene Spatengabel-Modelle, können Sie auch zwischen verschiedenen Griffmaterialien wählen. Am häufigsten werden Sie Kunststoff sowie verschiedene Holzsorten finden, aber auch ein Stiel aus Metall ist möglich. Der Griff wiederum ist in der Regel in D-, YD- oder T-Form gefertigt. Welche Variante Sie bevorzugen, unterliegt Ihren persönlichen Präferenzen. Ebenso kann keine Empfehlung ausgesprochen werden, ob Sie nur Modelle mit bestimmten Griffformen in Ihren Grabegabel-Test aufnehmen sollten.

Zuweilen befindet sich auf der oberen Kante des Spatenblatts ein Trittbrett. Es kann verhindern, dass Sie mit dem Fuß abrutschen.

Länge: Was ist sinnvoll?

Hinsicht der Länge der Grabegabel sollte Ihr Test nur solche Modelle einschließen, die für Ihre Körpergröße geeignet sind. In der Regel sind das solche, mit denen Sie rückenschonend und aufrecht arbeiten können. Zu diesem Zweck können Sie in Ihren Test auch Grabegabel-Modelle aufnehmen, die über einen Teleskopstiel verfügen. Auf diese Weise können Sie die Länge individuell anpassen. Auch ist es so möglich, dass mehrere Personen mit unterschiedlicher Körpergröße das Gartengerät bequem benutzen können. Orientieren Sie sich etwa an folgenden Richtwerten:

  • Körpergröße bis ca. 1,65 m: Gabellänge von 1,00–1,15 m
  • Körpergröße ab ca. 1,80 m: Gabellänge von 1,15–1,20 m
Eine ergonomisch geformte Grabegabel ermöglicht nicht nur ein rückenschonenderes Arbeiten, sondern auch eine bessere Kraftübertragung bei der Arbeit.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.