CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Insektenspray Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Mit diesen Mitteln bekämpfen Sie gezielt Ungeziefer im Haus

Achtung beim eigenen Insektenspray-Test: Nicht jedes ist für den Außenbereich geeignet.

Achtung beim eigenen Insektenspray-Test: Nicht jedes ist für den Außenbereich geeignet.

Insekten sind die am meisten verbreitete Tierart der Welt: Mehr als eine Million unterschiedliche Arten gibt es auf der Erde. Auch wenn ein großer Teil dieser Spezies überaus nützlich ist – sie bestäuben beispielsweise Blüten oder verteilen Pflanzensamen -, ekeln sich viele Menschen vor Insekten. Nicht zu Unrecht, denn es gibt durchaus Exemplare, die schädlich sind und Krankheiten übertragen.

Ob Mücken, Ameisen oder Milben – besonders im Haus können die kleinen Tierchen eine überaus lästige Angelegenheit sein. Zum Glück gibt es diverse Produkte, die beim Kampf gegen die unerwünschten Mitbewohner zum Einsatz kommen können. Ein sehr gängiges Mittel ist das Insektenspray. Ein Test verschiedener Mittel kann Aufschluss darüber geben, welches Insektenspray seinen Preis wirklich wert ist. Bedenken Sie aber: Einige Insekten stehen unter Artenschutz!

Die besten Insektensprays aus dem Test im Überblick:

Eigener Insektenspray-Test geplant? Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Spray ist nicht gleich Spray. Je nach Hersteller und Wirkstoff-Zusammensetzung kann es enorme Unterschiede in Bezug auf die Wirksamkeit oder auch die Umweltverträglichkeit geben. Am besten finden Sie in einem eigenen Test heraus, welches Insektenspray für Ihre Belange geeignet ist.

Grundsätzlich teilt man Insektizide in zwei Wirkstoffen-Typen ein: Insektensprays können entweder natürlichen oder synthetischen Ursprungs sein. Ein Insektenspray – in einem Test kann das deutlich werden – mit synthetischen Wirkstoffen ist oft günstiger, effektiver und schneller wirksam als eines auf natürlicher Basis. Aber Achtung: Nicht immer heißt „natürlich“, dass solche Sprays ökologisch unbedenklich sind!

Auch wenn ein Insektenspray Testsieger ist: Für Säuglinge und Kleinkinder sind Insektizide immer gefährlich.

Auch wenn ein Insektenspray Vergleichssieger ist: Für Säuglinge und Kleinkinder sind Insektizide immer gefährlich.

Sie sollten daher genau darauf achten, das Ungezieferspray korrekt, also nach Anleitung, zu verwenden. Ansonsten gefährden Sie unter Umständen andere Tiere, Pflanzen und sogar sich selbst sowie Ihre Mitmenschen. Befinden sich Kinder und/oder Haustiere im Haushalt, greifen Sie am besten auf Produkte mit Margosa-Extrakt, einem natürlichen und gleichzeitig ungiftigen Wirkstoff, zurück. In einem Insektenspray-Test zeigt sich häufig, dass diese Sprays ebenfalls effektiv gegen Milben, Flöhe & Co. helfen. Achten Sie dennoch darauf, dass sich während der Behandlung weder Kinder – insbesondere Säuglinge! – noch Tiere im betreffenden Zimmer aufhalten.

Tipps zur richtigen Anwendung von Insektenschutzmitteln

Unabhängig davon, für welchen Insektenschutz bzw. welches -spray Sie sich letzten Endes entscheiden, folgende Tipps sollten Sie bei Ihrem eigenen Insektenschutz-Spray-Test unbedingt beherzigen:

  • Atmen Sie Insektensprays niemals ein! Insektizide können die Atemwege und Schleimhäute reizen. Auch Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit sind eine mögliche Folge. Halten Sie das Spray beim Benutzen grundsätzlich möglichst weit von Ihrem Gesicht fern.
  • Achten Sie ebenfalls darauf, dass das Spray nicht in Berührung mit Ihrer Haut kommt! Der Kontakt mit Insektiziden führt zu Juckreiz und Rötungen der Haut.
  • Verlassen Sie während der Einwirkzeit den Raum und halten Sie dabei die Fenster geschlossen.
    Erst wenn die Einwirkzeit laut Produktinformation verstrichen ist, sollten Sie den behandelten Raum gründlich lüften.

Benutzen Sie bei einem eigenen Test ein Insektenschutz-Spray immer ordnungsgemäß, Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken! Aber nicht nur deswegen ist der fachgerechte Gebrauch dringend empfohlen, sondern auch, damit das Insektenspray seine volle Wirkung entfalten kann.

Beziehen Sie am besten auch nicht-chemische Mittel in Betracht. Ein Fliegengitter beispielsweise kann ungebetene Gäste von vornherein von Ihrem Haus bzw. Ihrer Wohnung fernhalten. Eine Wespenfalle wiederum ist zwar nicht frei von chemischen Inhaltsstoffen, kann aber fliegende Insekten im Garten fernhalten, ohne die Umwelt zu sehr zu belasten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.