Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Motorradspiegel im Test 2021: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 18. August 2021

Für mehr Rücksicht: So finden Sie den passenden Motorradspiegel

Worauf ist zu achten, wenn Sie einen Motorradspiegel kaufen wollen?
Worauf ist zu achten, wenn Sie einen Motorradspiegel kaufen wollen?

Auch Krafträder müssen mit mindestens einem Rückspiegel ausgestattet sein. Schafft Ihr Motorrad bauartbedingt mehr als 50 km/h, sind sogar zwei Spiegel vorgeschrieben. Um hierzulande zugelassen zu werden, müssen Motorradräder demnach schon ab Werk mit entsprechenden Spiegeln ausgestattet sein. Doch auch diese können kaputt gehen, was Sie als Besitzer in die Lage bringt, neue Motorradspiegel kaufen zu müssen.

Aber was ist dabei eigentlich zu beachten? Müssen die Spiegel bestimmte gesetzliche Vorgaben erfüllen? Und woher wissen Sie, ob das gewählte Produkt diese Vorschriften einhält? In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien und verraten Ihnen außerdem, wie Sie den passenden Motorradspiegel im eigenen Test finden.

Die besten Motorradspiegel aus dem Test im Überblick

Lenkerendenspiegel im eigenen Test finden: Geht das?

In der Regel ist es nicht möglich, einen Motorradspiegel einem praktischen Test zu unterziehen, ehe Sie ihn kaufen. Umso wichtiger ist es, sich vor dem Kauf zu informieren, ob der gewählte Spiegel Ihren Anforderungen gerecht wird. Studieren Sie dazu die Produktbeschreibung des Herstellers und lesen Sie sich gegebenenfalls Kundenrezensionen durch. Auch die Beratung in einem Fachgeschäft oder in einer Motorradwerkstatt kann hilfreich sein. Im Folgenden verraten wir Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Motorradspiegel-Test achten sollten.

Die gesetzlichen Vorgaben für Motorradspiegel müssen erfüllt sein

Rückspiegel für Motorräder müssen hierzulande bestimmte gesetzliche Bestimmungen erfüllen, um zugelassen zu werden. Wollen Sie es also vermeiden, Ihre neuen Motorradspiegel zusätzlich beim TÜV eintragen lassen zu müssen, sollten Sie von Vornherein darauf achten, dass diese die Vorschriften der Regelung ECE-R81 erfüllen. So müssen die Motorradspiegel u. a. folgende Bestimmungen einhalten:

Achten Sie darauf, dass die Motorradspiegel in Ihrem Test die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen.
Achten Sie darauf, dass die Motorradspiegel in Ihrem Test die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen.
  • Sie müssen einstellbar sein.
  • Die Kanten des Gehäuses müssen abgerundet sein.
  • Die spiegelnde Fläche darf nicht kleiner als 69 cm² sein.
  • Runde Spiegel müssen einen Durchmesser von mindestens 94 mm und maximal 150 mm haben.
  • Bei nicht runden Spiegeln muss die Spiegelfläche mindestens so groß sein, dass ein Kreis mit einem Durchmesser von 78 mm darin Platz hätte. Gleichzeitig muss sie klein genug sein, um von einem Rechteck mit den Maßen 120 x 120 mm eingeschlossen werden zu können.
  • Die Spiegelfläche muss konvex gekrümmt sein.
  • Die Spiegel müssen bestimmte Schlag- und Biegeprüfungen bestehen.
  • Sie dürfen ausschließlich aus Sicherheitsglas bestehen.

Um sicherzugehen, dass die Motorradspiegel in Ihrem Test diese und andere Vorgaben erfüllen, sollten Sie nach einem entsprechenden Vermerk der Herstellers Ausschau halten: Gibt dieser die Spiegel als e-geprüft oder ECE-zertifiziert an, können Sie das Modell ohne Bedenken kaufen.

Andere Kaufkriterien für Motorradspiegel

Haben Sie sich vergewissert, dass die Motorradspiegel in Ihrem Test zugelassen sind, haben Sie die freie Auswahl. Welche Kriterien Sie bei Ihrer Kaufentscheidung außerdem berücksichtigen können, haben wir hier abschließend für Sie aufgelistet:

  • Form: 5- oder 6-eckig, kreisrund oder doch lieber tropfenförmig? Entscheiden Sie frei nach Ihrem Geschmack!
  • Einstellbarkeit: Über Kugelgelenk oder lieber mit gelenkigem Spiegelarm?
  • Einklappbar: Ja oder nein?
  • Material: Kunststoff, Chrom oder Aluminium bieten sich aufgrund ihrer Wetterbeständigkeit am besten an
  • Soll der Motorradspiegel zusätzlich mit einem Blinker ausgestattet sein?

FAQ: Motorradspiegel

Wie teuer sind Motorradspiegel?

Die Preisspanne für Motorradspiegel erstreckt sich von etwa 15 bis rund 70 Euro. Eine Übersicht über verschiedene Modelle samt Preisen finden Sie hier.

Welche Motorradspiegel sind erlaubt?

In Deutschland sind alle Motorradspiegel zugelassen, die die Anforderungen der ECE-R81 erfüllen. Wie diese aussehen, erfahren Sie an dieser Stelle. Wollen Sie sichergehen, dass Ihre Spiegel die gesetzlichen Vorgaben erfüllen, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, dass laut Hersteller e-geprüft bzw. ECE-zertifiziert ist.

Was sollte ich noch beachten, wenn ich einen Motorradspiegel kaufen möchte?

Weitere mögliche Kaufkriterien sind z. B. das Material, die Form oder die Einstellbarkeit. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 votes, average: 4,60 out of 5)
Motorradspiegel im Test 2021: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.