Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Rückspiegel-Dashcam im Test 2022: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 18. November 2022

Erhöhen Sie Ihre Sicherheit mit einer Rückspiegel-Dashcam!

Was ist zu beachten, wenn Sie eine Rückspiegel-Dashcam kaufen?
Was ist zu beachten, wenn Sie eine Rückspiegel-Dashcam kaufen?

Tagtäglich wird auf deutschen Straßen gegen die Verkehrsregeln verstoßen. Sofern nicht gerade ein Polizist oder ein automatisches Überwachungssystem dies mitbekommt, bleibt der Täter meist ungestraft. Das kann insbesondere dann ärgerlich sein, wenn es durch den Verstoß zu einem Unfall kommt. Wie kann das Opfer dann beweisen, dass die Schuld bei dem Verkehrssünder liegt, z. B. weil dieser die Vorfahrt missachtet hat?

Mit einer Dashcam ist das möglich. Autofahrer können damit während der Fahrt Videoaufzeichnungen machen, die den Unfallhergang zeigen. Besonders praktisch sind hier Dashcams, die sich am Rückspiegel montieren lassen. Was Sie beim Kauf beachten sollten und wie Sie die beste Rückspiegel-Dashcam im eigenen Test finden, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Die besten Rückspiegel-Dashcams aus dem Test im Überblick

- Anzeige -

So finden Sie die passende Rückspiegel-Dashcam

Die Anschaffung einer Dashcam ist oft etwas preisintensiv, darum sollten Sie sicherstellen, ein Modell zu kaufen, das sein Geld auch wert ist. Natürlich erfüllt jede Dashcam ihren Hauptzweck – das Aufzeichnen der Fahrt –, aber viele Modelle sind obendrein mit Zusatzfunktionen ausgestattet. Werden Sie sich also darüber bewusst, welche individuellen Ansprüche Sie an eine Rückspiegel-Dashcam stellen, um sich die Suche zu erleichtern. Hier ist es ratsam, vor dem Kauf sorgfältig die Herstellerangaben zu studieren und auch das Lesen von Kundenrezensionen und Testberichten kann nicht schaden. Dadurch bekommen Sie in der Regel einen guten Eindruck, was eine Dashcam leisten kann und was nicht, und vermeiden spätere Enttäuschungen.

Auflösung, Blickrichtung, Blickwinkel: Was kann die Rückspiegel-Dashcam leisten?

Die Qualität der Kamera ist sicherlich das Wichtigste beim Kauf einer Rückspiegel-Dashcam. Denn schließlich nützt Ihnen das teuerste Modell nichts, wenn es nicht auch anständige Bilder vom Verkehrsgeschehen macht. Darum sollten die folgenden drei Kriterien ganz oben auf Ihrer Liste stehen, wenn Sie eine Rückspiegel-Dashcam einem Test unterziehen:

Wenn Sie eine Rückspiegel-Dashcam kaufen, haben Sie bei einem Unfall wichtige Beweisaufnahmen.
Wenn Sie eine Rückspiegel-Dashcam kaufen, haben Sie bei einem Unfall wichtige Beweisaufnahmen.
  • Auflösung: Wie scharf sind die Aufnahmen, die die Kamera macht? Hier ist eine Auflösung von mindestens 1080p empfehlenswert, es gibt aber auch Modelle mit über 2000p.
  • Blickrichtung: Eine Rückspiegel-Dashcam soll natürlich vor allem das Verkehrsgeschehen vor Ihnen erfassen. Daher besitzt sie stets eine Frontkamera. Es gibt aber Modelle, die zusätzlich auch über eine Rückfahrkamera verfügen, sodass Sie sich auch nach hinten absichern können. Möchten Sie einen Rundumschutz für Ihr Auto, ist ein solches Dual-Modell sicherlich empfehlenswert.
  • Blickwinkel: Je größer der Blickwinkel der Kamera ist, umso mehr erfasst sie vom Verkehrsgeschehen um Sie herum. Eine gute Frontkamera hat einen Blickwinkel von wenigstens 150°. Verfügt Ihr System zusätzlich über eine Rückfahrkamera, sollte diese wenigstens einen Winkel von 170° erfassen. Die besten Rückfahrkameras schaffen sogar 360°!

Rückspiegel-Dashcam: Wie viel Sonderausstattung darf es sein?

Wenn Ihre Rückspiegel-Dashcam gute Aufnahmen vom Verkehrsgeschehen um Sie herum macht, hat sie ihre wichtigste Aufgabe natürlich bereits erfüllt. Aber warum hier aufhören? Viele Modelle besitzen weitere nützliche Funktionen, die sie für Sie attraktiv machen könnten. Ein paar dieser möglichen Kaufkriterien haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Parkmodus: Damit können Sie auch ein abgestelltes Auto überwachen und so z. B. Parkrempler festhalten.
  • Rückfahrhilfe: Verfügt Ihr Modell über eine Rückfahrkamera, kann diese Sonderfunktion Ihnen das Rückwärtseinparken und -fahren erleichtern.
  • GPS: Damit lässt sich der Fahrtverlauf aufzeichnen, sodass Sie genau wissen, wo eine bestimmte Videoaufnahme entstanden ist. Eine Navigationsfunktion haben Dashcams in der Regel aber nicht.
  • Kollisionswarner: Die Kamera erfasst, wenn Sie einem Hindernis zu nahe kommen, und warnt Sie vor dem drohenden Zusammenstoß.
  • Spurassistent: Die Frontkamera erkennt die Begrenzungen des Fahrstreifens und warnt Sie, wenn Sie im Begriff sind, von der Spur abzuweichen.
  • Nachtsicht: Mit dieser Funktion lassen sich auch bei schlechten Sichtbedingungen gute Aufnahmen machen.

Übrigens: Auch die Mitlieferung eines Speicherkarte ist gewissermaßen Sonderausstattung, denn das ist tatsächlich keine Selbstverständlichkeit. Obwohl eine Dashcam ohne SD-Card praktisch nicht einsatzfähig ist, ist diese oft nicht automatisch in der Lieferung inbegriffen. Auch darauf sollten Sie achten, wenn Sie eine Rückspiegel-Dashcam für Ihren Test auswählen.

FAQ: Rückspiegel-Dashcam

Was kostet eine Dashcam für den Rückspiegel?

Dashcams kosten meist zwischen 80 und 300 Euro. Eine Übersicht über verschiedene Kameras, inklusive Preisen, bietet Ihnen diese Tabelle.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Dashcam achten?

Am wichtigsten sind die Qualität und die Eigenschaften der Kamera, insbesondere die Auflösung, die Blickrichtung und der Blickwinkel. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Sind Dashcams in Deutschland erlaubt?

Grundsätzlich ja, allerdings gilt es ein paar Dinge bei der Verwendung im Straßenverkehr zu beachten. Weitere Informationen dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber „Dashcam im Auto”. 

– Anzeige –

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 votes, average: 4,30 out of 5)
Rückspiegel-Dashcam im Test 2022: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.