Spanngurt in Test & Vergleich 2022: Die besten Gurte

Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Spanngurt im Test 2022: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 29. April 2022

Mit einem Spanngurt können Sie Ihre Ladung zuverlässig sichern

Was ist zu beachten, wenn Sie einen Spanngurt kaufen?
Was ist zu beachten, wenn Sie einen Spanngurt kaufen?

Gemäß Straßenverkehrs-Ordnung muss Ladung in Fahrzeugen oder in Fahrzeuganhängern gut gesichert sein. Sie darf nicht verrutschen, hin- und herrollen, herabfallen und auch keinen vermeidbaren Lärm erzeugen. Damit Ihre Ladung selbst bei einer Vollbremsung an Ihrem Platz bleibt, stehen Ihnen für die Sicherung verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung.

Besonders beliebt für diese Aufgabe sind Spanngurte, da sie einfach zu handhaben und vielseitig einsetzbar sind. Das Prinzip ist denkbar einfach: Der Spanngurt (auch Zurr- oder Ratschengurt genannt) wird über die Ladung gelegt und an beiden Enden am Fahrzeug bzw. Anhänger befestigt. Mittels eines Spannschlosses lässt sich der Gurt enger schnallen, bis er einen so großen mechanischen Druck auf die Ladung ausübt, dass diese sich nicht mehr bewegen kann. Eine simple, aber effiziente Wirkungsweise.

Haben wir Sie überzeugt, einen Spanngurt zu kaufen? Dann verraten wir Ihnen im Folgenden, worauf es dabei ankommt, und wie Sie den passenden Spanngurt im eigenen Test finden.

Die besten Spanngurte aus dem Test im Überblick

- Anzeige -

Unterziehen Sie Ihren Spanngurt einem Test!

Bevor Sie mit voll beladenem Anhänger auf große Fahrt gehen, kann es nicht schaden, Ihren Spanngurt einem Test zu unterziehen. Denn erfüllt dieser nicht seinen Zweck und Ihre Ladung löst sich plötzlich, kann dies unschöne Folgen haben. Im schlimmsten Fall fällt die Ladung vom Anhänger und wird zur Gefahr für andere, aber es reicht auch schon aus, wenn sie einfach nur verrutscht und den Schwerpunkt Ihres Gespanns verändert. Dies kann sich nämlich negativ auf das Fahrverhalten auswirken. Darum sollten Sie am besten schon beim Kauf Ihres Spanngurts auf ein paar grundlegende Kriterien achten. Welche das sind, erklären wir in den nächsten Abschnitten.

Spanngurt: Mit oder ohne Automatik?

Suchen Sie nach einem neuen Spanngurt, müssen Sie zwischen zwei verschiedenen Arten wählen: selbstaufrollende Spanngurte oder solche ohne Automatik, die Sie von Hand auf- und abrollen müssen. Beide haben Ihre Vor- und Nachteile:

Wenn Sie Zurrgurte kaufen, sollten Sie vor allem auf deren Zurrlast achten.
Wenn Sie Zurrgurte kaufen, sollten Sie vor allem auf deren Zurrlast achten.
  • Selbstaufrollende Spanngurte zeichnen sich natürlich durch eine hohe Zeitersparnis aus, weil sie sich eben zügig wieder einrollen und verstauen lassen. Gerade wenn Sie regelmäßig Ladung verstauen müssen, kann es sich lohnen, einen Automatik-Spanngurt in Ihren Test aufzunehmen. Beachten Sie aber, dass dessen Zugfestigkeit in der Regel geringer ist als bei Spanngurten ohne Automatik. Außerdem ist die zusätzliche Mechanik für die Aufrollfunktion recht groß und kann in bestimmten Situationen im Weg sein.
  • Spanngurte ohne Automatik weisen eine viel höhere Zurrlast und Stabilität auf und sind deshalb in der Lage, selbst hohe Lasten optimal zu sichern. Suchen Sie zum Beispiel gute Motorrad-Zurrgurte für Ihren Test, sind Sie mit klassischen Modellen ohne Automatik am besten beraten. Sie müssen aber in Kauf nehmen, dass die Handhabung durch das manuelle Auf- und Abrollen länger dauert.

Weitere Kriterien für Spanngurte

Haben Sie sich entschieden, ob es ein automatischer oder klassischer Spanngurt sein soll, stehen Sie immer noch vor einer großen Auswahl. Darum wollen wir an dieser Stelle noch einige weitere Kriterien nennen, die Sie bei Ihrem Spanngurt-Test berücksichtigen sollten:

  • Zurrlast: Achten Sie darauf, dass die Gurte das Gewicht Ihrer Ladung halten können. Manche Modelle halten eine Zurrlast von über 1 t aus, während andere gerade einmal 250 kg schaffen.
  • Art der Befestigung: Karabiner sind sicherer und haben eine höhere Zugfestigkeit als einfache Haken.
  • Länge: Für kleine Güter reichen oft 2 oder 3 m, in den meisten Fällen sind Sie aber mit 4 oder 6 m besser beraten.
  • blaues Prüfschild: Dieses benötigen Sie nur, wenn Sie Ladung zu gewerblichen Zwecken transportieren. Das Prüfschild belegt, dass die Spanngurte den Vorschriften der EN 12195-2 entsprechen.

FAQ: Spanngurt

Ich möchte neue Zurrgurte kaufen. Mit welchen Preisen muss ich rechnen?

Im Einzelpreis müssen Sie mit 4 bis 19 Euro pro Spanngurt rechnen. Häufig werden diese aber im Set von zwei, vier oder mehr Gurten verkauft, was sich entsprechend auf den Preis auswirkt. Eine Übersicht über verschiedene Spanngurte inklusive Preisen bietet Ihnen diese Tabelle.

Lohnt sich ein Spanngurt mit automatischer Aufrollfunktion?

Sowohl selbstaufrollende Spanngurte als auch solche ohne Automatik haben ihre Vor- und Nachteile. Welche am geeignetsten sind, hängt vor allem von dem Gewicht Ihrer Ladung ab. Mehr dazu erfahren Sie an dieser Stelle.

Braucht ein Spanngurt ein Prüfzertifikat, damit ich ihn benutzen kann?

Wollen Sie den Spanngurt ausschließlich für die private Ladungssicherung nutzen, ist kein Zertifikat erforderlich. Transportieren Sie jedoch Güter zu gewerblichen Zwecken, müssen die Spanngurte der EN 12195-2 entsprechen. Das erkennen Sie an einem blauen Prüfschild.

– Anzeige –

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 votes, average: 4,80 out of 5)
Spanngurt im Test 2022: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.