CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wathose Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Mit der Wathose trockenen Fußes durchs Wasser wandeln

Wathose in einem Test überprüfen: Welches Material gefällt Ihnen am besten?

Wathose in einem Test überprüfen: Welches Material gefällt Ihnen am besten?

Eine gute Wathose schützt nicht nur vor Wasser, sondern auch vor Kälte. Doch nicht jeder ist gleich gut. Und nicht jede Wathose eignet sich für jedes Gewässer. Damit Sie die richtige Hose finden, können Sie in einem Anglerfachgeschäft die Wathose einem Test unterziehen. Im folgenden Ratgeber erklären wir Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten.

Auch in Fachzeitschriften können Sie auf einen Wathosen-Test stoßen. Wenn Sie auf diese Weise die beste Wathose für sich finden möchten, erklären wir Ihnen, woran Sie gute Wathosen erkennen und welche Unterschiede es gibt.

Generell sollten Sie beachten: Wathosen eignen sich nicht fürs Angeln in Fließgewässern, da sie sich mit Wasser füllen und die Strömung Sie dann schnell mitreißen kann. Außerdem sollten Sie zur Sicherheit Wathosen nur gemeinsam mit einer Rettungsweste tragen.

Die besten Wathosen aus dem Test im Überblick

Aus welchem Material besteht eine gute Wathose?

Eine Angler-Wathose aus Neopren oder doch lieber eine mit einem hohen Nylonanteil? Bevor Sie sich eine Wathose kaufen, sollten Sie für sich klären, wann und wo Sie die Wathose einsetzen wollen. Angeln Sie überwiegend im Hochsommer im ruhigen Gewässer oder auch in Flüssen, in welchen es auf Dauer durchaus kühl werden kann?

Wathose aus Neopren – Effektiver Schutz gegen Kälte

Aus welchem Material sollte eine Wathose sein? Ein Test kann aufschlussreich sein.

Aus welchem Material sollte eine Wathose sein? Ein Test kann aufschlussreich sein.

Wenn Sie sich gegen Kälte beim Angeln schützen möchten, ist eine Wathose aus Neopren mit 5 mm-Stärke ideal. Eine Neopren-Wathose mit Füßlingen ist übrigens nur dann geeignet, wenn Sie kaum zu Fuß unterwegs sind. Laufen Sie weite Strecken, ist ein zusätzlicher Watschuh empfehlenswert. Bedenken Sie jedoch, dass Neopren nicht besonders flexibel ist und beim langen Laufen unangenehm im Schritt reiben kann.

Dennoch hat eine Neopren-Watthose mit 5 mm-Stärke weitere Vorteile als nur den reinen Kälteschutz. Neopren sitzt wie eine zweite Haut, so dass der Wasserwiderstand besonders gering ist. Das Material sitzt bequem (aber ein wenig steifer als Nylon oder PVC) am Körper und überzeugt bei guter Pflege durch eine lange Haltbarkeit.

Soll Ihre Hose nicht nur wasserdicht, sondern auch atmungsaktiv sein, dann ist eine Nylon-Wathose empfehlenswert. Das Schwitzen wird verhindert und auch durch einen günstigen Preis überzeugen diese Wathosen häufig. Eine Wathose, die günstig ist, hat jedoch auch Nachteile. Sie besitzt keine wärmenden Eigenschaften, es sei denn, sie ist mit einem zusätzlichen Stoff gefüttert. Wenn Sie sich eine atmungsaktive Wathose für das Fliegenfischen kaufen möchten, ist ein unabhängiger Test für Fliegenfischer-Wathosen die ideale Anlaufstelle!

Ist eine Wathose aus Gummi fürs Angeln geeignet?

Gummi ist beständig gegen Säure und wird daher überwiegend in gewerblichen, landwirtschaftlichen oder Abwasserbetrieben genutzt. Eine gute Wathose, die atmungsaktiv und hüfthoch ist, weil Sie in ihr entspannte Stunden beim Angeln verbringen möchten, sollte eher aus Nylon statt aus Gummi bestehen!

Wann ist eine Wathose mit Filzsohle empfehlenswert?

Bei einer Wathose zum Angeln ist eine Profilsohle gut, wenn Sie sich auf steinigem Grund voran bewegen möchten und auf Felsen im Wasser einen sicheren Stand suchen. Eine Neopren-Wathose mit Füßlingen und Filzsohle ist zum Beispiel für den Einsatz im Teich empfehlenswert. Die Teichfolie im Wasser wird nicht beschädigt und Sie finden dennoch durch die Sohle einen sehr sicheren Stand!

Wathose mit Schuhen: Das sollten Sie beachten!

Egal ob Sie sich für eine Wathose aus Neopren mit Filzsohle oder mit Profil-Sohle entscheiden: Beachten Sie bei der ausgewählten Wathose die Bauchgröße! Je größer der Schuh ist, desto größer ist auch der Bauchumfang der Hose. So liegt beispielsweise eine Neopren-Wathose ohne Stiefel direkt am Körper an. Wählen Sie hingegen beispielsweise eine Thermo-Wathose mit Stiefeln, so kann es sein, dass der Bauchumfang ggf. viel zu groß für Sie ist (wenn Sie große Füße haben, aber eine schmale Statur) und dies für Luftraum sorgen kann, welcher kalte Luft zulässt.

Wenn es unbedingt Stiefel sein müssen, dann sind eng anliegende Neopren- oder Gummi-Wathosen die bessere Wahl, da diese grundsätzlich ein wenig enger geschnitten sind. Am besten machen Sie in einem Fachgeschäfte einen eigenen Wathosen-Test und probieren verschiedene Modelle an.

Gibt es Unterschiede zwischen einer Wathose für Damen und Herren?

Sie konnten bei Ihrem eigenen Test keine Wathose finden, die Sie überzeugt? Watstiefel könnten eine Alternative sein.

Sie konnten bei Ihrem eigenen Test keine Wathose finden, die Sie überzeugt? Watstiefel könnten eine Alternative sein.

Eine Wathose ist grundsätzlich mindestens hüfthoch geschnitten, so dass die Hosen bei kleineren Personen deutlich höher sitzen. Dabei unterscheiden sich Wathosen für Damen und Herren in ihren Eigenschaften nicht voneinander und die meisten Wathosen sind reine Unisex-Modelle. Wenn die von Ihnen bevorzugte Wathose Füßlinge hat, denken Sie jedoch an die Bauchgröße!

Welche Wathose hat das Zeug zum Vergleichssieger?

Welche Wathose Ihr Vergleichssieger wird, ist natürlich von Ihrem Geschmack und dem Einsatzgebiet abhängig. Wathosen mit Stiefeln sind ideal, wenn Sie sich im Wasser bewegen wollen. Gleiches gilt für Modelle aus Neopren. Brusttaschen sind praktisch, um in ihnen Ausrüstungsgegenstände jederzeit greifbar unterbringen zu können. Zusätzliche Hosentaschen bieten Händen einen angenehmen Schutz gegen Kälte.

Daher unsere Empfehlung: Vergleichen Sie die von Ihnen bevorzugte Wathose in einem Test mit anderen Modellen. Oft lässt sich Geld einsparen und einige Modelle überzeugen mit zusätzlichen Extras wie Einhängeclips oder Flickzeug, so dass Sie mit Sicherheit schnell Ihren persönlichen Vergleichssieger finden werden.

Wathose defekt: Es muss nicht immer eine neue sein!

Auch wenn Sie die perfekte Wathose in einem Test finden sollten, können sich im Laufe der Zeit Löcher in der Hose bilden. In diesem Fall können Sie die Wathose aber flicken und müssen nicht zwangsläufig eine neue kaufen. In diesem Video werden verschiedene Möglichkeiten gezeigt, Löcher in Wathosen zu flicken (im Video werden jedoch Watstiefel genutzt).

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 votes, average: 4,31 out of 5)
Loading...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.