CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Abschleppstange im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Unverzichtbares Hilfsmittel bei einer Panne

Beste Abschleppstange: EIn Test sollte verschiedene Kriterien berücksichtigen.

Beste Abschleppstange: Ein Test sollte verschiedene Kriterien berücksichtigen.

Falls das Auto eine Panne hat und liegenbleibt, ist es so schnell wie möglich von der Straße zu entfernen, damit es nicht den Verkehr behindert. Doch wie kann der Autobesitzer den Pkw zur nächsten Werkstatt transportieren?

Mit einer Abschleppstange und einem Zugfahrzeug ist es möglich, einen fahruntüchtigen Pkw zu bewegen. Daher empfiehlt es sich für Autofahrer, immer ein solches Autozubehör im Pkw dabeizuhaben.

Worauf Sie beim Praxis-Test einer Abschleppstange achten sollten, wie eine solche Stange eingesetzt wird und welche Aspekte beim Kauf einer solchen Vorrichtung zu berücksichtigen sind, erfahren Sie hier.

Die besten Abschleppstangen aus dem Test im Überblick

Abschleppstange oder Abschleppseil?

Ein Pannenauto können Sie meist auch mit einem Seil abschleppen statt mit einer Stange. Abschleppseile dürfen jedoch nicht verwendet werden, wenn an dem zu transportierenden Pkw die Bremsen defekt sind. In diesem Fall muss das Auto mittels einer Abschleppstange gezogen werden.

Darüber hinaus verringert sich bei der Benutzung einer Abschleppstange das Risiko eines Auffahrunfalls, da diese, im Gegensatz zum Abschleppseil, starr ist und somit für einen gleichbleibenden Abstand zwischen Pannenauto und Zugfahrzeug sorgt. Dafür sind Abschleppstangen in der Regel schwerer als Abschleppseile.

Kaufberatung zur Abschleppstange: Was Ihr Test berücksichtigen sollte

Versagt die Ableppstange im Praxis-Test, bleibt immer noch der Abschleppdienst.

Versagt die Ableppstange im Praxis-Test, bleibt immer noch der Abschleppdienst.

Damit Sie in der Lage sind, zu entscheiden, welche Abschleppstange Ihr persönlicher Vergleichssieger, also das für Ihre Bedürfnisse passende Modell, ist, erläutern wir im Folgenden die für einen Kauf wichtigen Punkte. Doch vorher gehen wir kurz auf den Gebrauch einer Abschleppstange ein.

Wie funktioniert das Abschleppen mit einer Abschleppstange?

Gemäß der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) müssen mehrspurige Kfz eine Vorrichtung zur Befestigung einer Abschleppstange besitzen. Konkret heißt es in § 43 Absatz 2 StVZO:

Mehrspurige Kraftfahrzeuge mit mehr als einer Achse müssen vorn, Personenkraftwagen – ausgenommen solche, für die nach der Betriebserlaubnis eine Anhängelast nicht zulässig ist – auch hinten, eine ausreichend bemessene und leicht zugängliche Einrichtung zum Befestigen einer Abschleppstange oder eines Abschleppseils haben.

Durch diese Vorschrift ist gewährleistet, dass die Abschleppvorrichtung in Stangenform am Auto befestigt werden kann. Die Stangen weisen in der Regel an beiden Enden Haken auf. Damit kann eine Abschleppstange in einem Test leicht in die dafür vorgesehenen Vorrichtungen, nämlich die Abschleppösen am Pkw, eingehängt werden. Die Montage sollte möglichst unkompliziert möglich sein. Probieren Sie die Handhabung der Abschleppstange im Praxis-Test am besten aus. Wie einfach lässt sie sich zusammenbauen? Wie schwer ist sie? Lässt sie sich einfach anbringen?

Aufgrund ihrer Länge, die unter anderem immerhin zwei Meter betragen kann, bestehen viele Modelle aus mehreren Einzelteilen. Dadurch kann die Abschleppstange zerlegt und so platzsparender transportiert werden.

Bevor dann der Abschleppvorgang beginnt, sollten Sie sich vergewissern, dass die Haken wirklich festsitzen. Folgende Dinge sind beim Abschleppen außerdem zu beachten:

  • Warnblinker sind am abgeschleppten und am abschleppenden Fahrzeug einzuschalten.
  • Das abschleppende Fahrzeug sollte nicht schneller als 40 km/h fahren.
  • Zur Werkstatt oder Parkbucht ist der kürzeste Weg zu wählen.
  • Liegt das Pannenauto auf der Autobahn, muss diese über die nächste Ausfahrt verlassen werden.
  • Beim Abschleppen darf nicht auf eine Autobahn gefahren werden.
  • Der Lenker des abgeschleppten Fahrzeugs benötigt keinen Führerschein, wenn eine Abschleppstange verwendet wird.
Der geringe Abstand zwischen den beiden Fahrzeugen erfordert erhöhte Aufmerksamkeit: Damit sowohl der Fahrer des abschleppenden Fahrzeugs als auch der Lenker des abgeschleppten Kfz den Straßenverkehr im Blick haben, fahren die zwei Pkw versetzt. Die Abschleppösen sind nämlich dafür auch versetzt angebracht.

Welche Aspekte sind beim Kauf einer Abschleppstange wichtig?

Abschleppstange: In Ihrem Test sollten Sie vor allem auch die Zuglast berücksichtigen.

Abschleppstange: In Ihrem Test sollten Sie vor allem auch die Zuglast berücksichtigen.

Wenn Sie eine Abschleppstange für Ihren Pkw einem Test unterziehen wollen, sollten Sie auf bestimmte Punkte achten. Am wichtigsten ist dabei sicherlich die Zuglast. Eine gute Abschleppstange sollte beim Test für eine Zuglast zwischen 2000 und 4600 kg zugelassen sein. Um die für Ihren Pkw benötigte Zuglast zu errechnen, empfiehlt es sich, zum Leergewicht ungefähr 300 kg dazu zu addieren.

Denn beim Abschleppen kann es sein, dass sich Gepäck im Wagen befindet. Darüber hinaus sitzt im abzuschleppenden Auto eine Person, die lenkt. Auch das Gewicht des Benzins im Tank des Pannenwagens darf nicht vernachlässigt werden.

In Bezug auf das Gewicht, das eine Abschleppstange ziehen kann, ist zu erwähnen, dass es Abschleppstangen für Pkw und welche für Lkw gibt. Letztgenannte können eine entsprechend höhere Zuglast bewegen.

Die Länge einer Abschleppstange kann unterschiedlich ausfallen. Es ist in § 43 Absatz 3 StVZO gesetzlich vorgeschrieben, dass zwischen Kfz in einem Abschleppzug nicht mehr als 5 m Abstand sein dürfen.

Wollen Sie eine Abschleppstange einem Praxis-Test unterziehen, sollte Sie dabei aber regelmäßig nicht länger als zwei Meter sein. Abschleppseile hingegen sind oft bis zu vier Meter lang. Außerdem ist in § 43 Absatz 3 StVZO festgelegt, dass Abschleppstangen ausreichend kenntlich zu machen sind, beispielsweise mittels eines roten Lappens. Eine solche Signalflagge wird bei einigen Modellen mitgeliefert. Andere Abschleppstangen wiederum weisen eine auffällige Markierung auf.

Däumpfungsfedern an der Abschleppstange: Im Praxis-Test können Sie sich selbst davon überzeugen, welche Vorzüge eine zusätzliche Dämpfungsfeder haben kann. Dadurch soll Kraft, welche bei einer Verlangsamung der Fahrt auf das vordere Kfz einwirkt, abgefedert werden. Allerdings sind solche Abschleppstangen in der Regel nicht so belastbar wie Modelle ohne Dämpfungsfeder.

Fazit zur Abschleppstange: Ein Praxis-Test sollte vorgenommen werden

Wenn Sie eine Abschleppstange nach Ihrem Test kaufen wollen, sollten Sie vor allem auf die Zuglast achten, für welche das Modell zugelassen ist. Ein Interessent muss demzufolge das zulässige Gesamtgewicht des eigenen Pkw kennen. Am besten ist es, wenn er zu diesem noch 300 kg dazu addiert, um zusätzliches Gewicht beim Abschleppvorgang miteinzukalkulieren. Da der Abstand zwischen abschleppendem und abzuschleppendem Fahrzeug nicht mehr als fünf Meter betragen darf, sollte eine Abschleppstange auf keinen Fall länger sein. Natürlich spielt auch der Preis für das jeweilige Autozubehör eine Rolle.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 votes, average: 4,43 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.