Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Faltbare Hundebox im Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 3. März 2020

Die beste faltbare Hundebox finden

Nicht jede Hundebox ist faltbar. In Ihrem Test sollten Sie auch Boxen aus Aluminium oder Plastik in Erwägung ziehen.
Nicht jede Hundebox ist faltbar. In Ihrem Test sollten Sie auch Boxen aus Aluminium oder Plastik in Erwägung ziehen.

Haustiere und vor allem Hunde müssen öfter mal zum Tierarzt. Oft dürfen Sie auch in den Urlaub mitkommen oder sind bei Ausflügen dabei. Egal, ob Sie als Herrchen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto unterwegs sind, es gilt stets: Der Hund muss sicher sein.

Vor allem während der Autofahrt darf er nicht frei im Fahrzeug herumlaufen, da es im Falle einer Gefahrenbremsung zu Verletzungen kommen kann. Hundebesitzer sind einfallsreich, wenn es um die Sicherung der vierbeinigen Freunde geht, manche schnallen den Hund an, andere befestigen das Hundegeschirr per Isofix am Rücksitz.

Davon wird jedoch abgeraten. Einrichtungen wie der ADAC empfehlen eher Transportboxen für den Koffer- oder Fußraum. Wir stellen die faltbare Hundebox in unserer „Test & Vergleich“-Kategorie vor und sagen Ihnen, worauf Sie vor dem Kauf achten müssen.

Die besten faltbaren Hundeboxen aus dem Test im Überblick

Faltbox: Der Hund sollte den Test selbst machen

Die Beziehung zwischen Hund und Mensch ist oft sehr innig und kameradschaftlich. Da sollte es selbstverständlich sein, dass auch Ihr Hund ein Wörtchen mitzureden hat, schließlich muss er es ja in der faltbaren Hundebox aushalten. Präsentieren Sie ihm die faltbare Hundebox zum Test, sodass er sie beschnüffeln und ausprobieren kann. Gibt er sein Ok, haben Sie Ihren Vergleichssieger gefunden.

Material der faltbaren Hundebox

Sie suchen eine Faltbare Hundebox? Ihren persönlichen Testsieger finden Sie nur, wenn Sie auch Ihren Hund nach seiner Meinung fragen.
Sie suchen eine faltbare Hundebox? Ihren persönlichen Vergleichssieger finden Sie nur, wenn Sie auch Ihren Hund nach seiner Meinung fragen.

Die zwei wichtigsten Anforderungen, die Sie an eine faltbare Hundebox stellen sollten, sind Stabilität und Komfort. Letzteres gilt aber nicht nur für den Insassen, sondern auch den Träger. Wer nicht gerade mit dem Auto, sondern vielleicht zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, möchte nicht zu schwer schleppen.

Stellen Sie im Fachgeschäft einmal selbst den Vergleich an. Sie werden feststellen, wie umständlich Hartschalenboxen tatsächlich sind. Ganz anders die aus Stoff bestehende faltbare Hundebox. In Ihrem Test merken Sie den Unterschied sofort. Wer nur kleine oder mittelgroße Hunde transportiert (z. B. zum Tierarzt), kann diese Boxen ganz einfach schultern oder sogar in den Fahrradkorb stellen.

Das gilt natürlich nicht für alle faltbaren Hundeboxen. Auch Hundeboxen aus Metall lassen sich falten, bzw. lässt sich das Gitter einklappen, wenn die Box gerade nicht benötigt wird. Bei einer Hundebox aus Stoff haben Sie zwei Optionen:

  • Baumwolle bietet ein hohes Maß an Stabilität. Tierhaare lassen sich mit einer Bürste entfernen.
  • Polyester ist zwar oft günstiger, aber weder so atmungsaktiv noch so reißfest wie Baumwolle.
Alternativ können Sie auch auf ein Baumwoll-Polyester-Gemisch zurückgreifen.

Wie transportiere ich die faltbare Hundebox im Auto?

Auch eine Alu-Hundetransportbox ist faltbar. In Ihrem Test werden Sie jedoch feststellen, dass sie sich besser für den Autotransport eignet.
Auch eine Alu-Hundetransportbox ist faltbar. In Ihrem Test werden Sie jedoch feststellen, dass sie sich besser für den Autotransport eignet.

Für viele ist der Hund ein Familienmitglied. Wer also seine Kinder im Kindersitz anschnallt, möchte auch, dass der Hund möglichst sicher mitfährt. Wie bereits angedeutet, rät der ADAC davon ab, den Hund per Leine und Isofix auf der Rückbank zu sichern.

Besser ist eine ggf. faltbare Hundebox. Im Crash-Test des ADAC stellte sich heraus, dass hier auch im Falle einer starken Bremsung die Verletzungsgefahr für Tier und Insassen am geringsten ist.

Der sicherste Platz für den Hund bzw. die faltbare Hundebox im Auto: Der Fußraum hinter dem Fahrersitz, quer zur Fahrtrichtung. Für größere Hunde empfiehlt sich auch der Laderaum, der jedoch durch ein Trenngitter gesichert werden sollte. Weitere Tipps zum Hundetransport im Auto finden Sie in nachfolgender Grafik:

Hund im Auto: Hier einige Tipps zum sicheren Transport.
Hund im Auto: Hier einige Tipps zum sicheren Transport.
Im Übrigen gibt es auch faltbare Hundesitze. Die Hundebox, die nach oben hin offen ist, wird einfach auf den Sitz gestellt. Ähnlich wie beim Anschnallen oder Anleinen des Hundes im Auto, ist aber auch hier die Sicherheit des Tieres nicht unbedingt gewährleistet.
 

FAQ: Faltbare Hundebox

Welche faltbare Hundebox soll ich kaufen?

Sie und vor allem Ihr Hund sollten selbst den Test machen. Eine faltbare Hundebox ist schließlich auch gewöhnungsbedürftig. Hier finden Sie eine Übersicht.

Welche Vorteile haben die faltbaren Boxen im Vergleich zu anderen?

Sie eignen sich vor allem, wenn Sie den Hund nicht mit dem Auto transportieren können. Anders als die sperrigen Plastik- oder Alu-Boxen lassen sich die faltbaren Taschen besser tragen.

Worauf muss achten, wenn ich die Hundefaltbox einem Test unterziehe?

Der wichtigste Punkt ist das Material. Je nach Gewicht des Haustiers muss es stabil sein. Idealerweise lässt es sich auch leicht reinigen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 votes, average: 4,50 out of 5)
Faltbare Hundebox im Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.