CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Garmin-Navi-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Sicher ankommen mit einem Navigationsgerät von Garmin

Ein von Garmin hergestelltes Auto-Navi kann die Test-Fahrt nicht nur navigieren, sondern auch sicherer machen.

Ein von Garmin hergestelltes Auto-Navi kann die Test-Fahrt nicht nur navigieren, sondern auch sicherer machen.

Garmin ist nicht nur als Hersteller von GPS-Geräten bekannt, sondern hat auch Navigationsgeräte im Portfolio. Ein Garmin-Navi bietet im Vergleich zu anderen Arten der Navigation, beispielsweise über das Smartphone oder per Straßenkarte, einige Vorteile.

Die Unterschiede insbesondere zur Straßenkarte werden beim Garmin-Navi während erster Test-Fahrten bereits deutlich: Kein Hantieren mit unhandlichen Straßenatlanten; kein Anhalten, um dieselben konsultieren zu können; kein Verfahren, weil der Beifahrer keine Karten lesen kann.

Doch auch der erste Test mit dem Garmin-Navi kann seine Tücken haben. Um die Sicherheitsrisiken bei der Verwendung so gering wie möglich zu halten, ist ein gutes Garmin-Navi mit einigen Extrafunktionen ausgerüstet.

Die besten Garmin-Navis aus dem Test im Überblick

Welches Garmin-Navi ist das beste?

Welches Navi von Garmin im persönlichen Test am besten abschneiden würde, hängt auch von den Erwartungen des Käufers ab. Welches Gerät daher mit dem Titel „Bestes Garmin-Navi“ als Vergleichssieger den Platz verlässt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Im Folgenden erfahren Sie jedoch, welche Vorteile Garmin-Navis im Test auf deutschen und europäischen Straßen mitbringen können.

Das Wichtigste: Navigationsfunktionen, verfügbare Karten etc.

Wer den Navi-Test eines Garmin-Geräts außerhalb von Europa durchführen will, sollte vor dem Kauf das Kartenpaket überprüfen.

Wer den Navi-Test eines Garmin-Geräts außerhalb von Europa durchführen will, sollte vor dem Kauf das Kartenpaket überprüfen.

Der wohl entscheidende Aspekt beim Kauf eines Navis von Garmin ist sicherlich das verfügbare Kartenangebot. Selbstverständlich haben alle Navigationsgeräte das deutsche Straßennetz inklusive. In der Regel bietet Garmin jedoch zusätzlich das komplette Kartenpaket für Europa – entweder für Kontinentaleuropa oder ebenso für Gesamteuropa.

Wer sein Garmin-Navi einem ersten Test beispielsweise auf den britischen Inseln unterziehen will oder häufig auf europäischen Inseln unterwegs sein wird, sollte darauf achten, dass die entsprechenden Kartenpakete durch das favorisierte Modell abgedeckt sind.

Zudem bietet Garmin seine Navi-Geräte nicht test- oder zeitweise inklusive Kartenupdates an, sondern garantiert diesen Service für die gesamte Lebensdauer des Geräts. Die WLAN-Funktion erleichtert das Updaten zudem: Sobald das Navi mit dem Internet verbunden ist, können die Kartenupdates durchgeführt werden.

Sie sind auch außerhalb Europas unterwegs, etwa im Urlaub in Nordamerika? Dann bietet Garmin auch dafür die passenden Karten. Achten Sie ggf. bereits beim Kauf des Navigationsgeräts darauf, dass die Karten inklusive sind oder zugekauft werden können.

Weitere Funktionen, die das herkömmliche Garmin-Navigationsgerät für den Test zuhause bereitstellt:

  • Live-Verkehrsinfos
  • Ansage markanter Anhaltspunkte zur besseren Orientierung
  • 3D-Kreuzungsansicht

Sicherheitsfunktionen bei Garmin

Ein Garmin-Navi kann im Test-Einsatz jedoch noch einige andere Überraschungen bereithalten. Fast immer ist beispielsweise eine Fahrspurassistent installiert, ebenso wie eine Freisprechfunktion für das Mobiltelefon. Größter Vorteil im Vergleich ist beim Garmin-Navi jedoch sicherlich das umfangreiche Sicherheitspaket, z. B. bestehend aus:

  • Warnungen vor Sicherheitsrisiken wie Wildwechseln
  • Warnungen vor markanten Wegpunkten, bspw. Bahnübergängen, scharfen Kurvenverläufen u. ä.
  • Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen
Sie wünschen eine kameragestützte Fahrassistenzfunktion? Dann sollten Sie bei Ihrem Garmin-Navi-Test hierauf ein Auge haben, denn diesen Service bietet nicht jedes Gerät zur Navigation von Garmin. Im Praxis-Test kann die Funktion jedoch ein echtes Plus an Sicherheit bieten.

Display: Größe und Funktion

Garmin's bestes Navi? Je nach Anspruch des Nutzers kommen hier unterschiedliche Modelle in Frage.

Garmin’s bestes Navi? Je nach Anspruch des Nutzers kommen hier unterschiedliche Modelle in Frage.

Wer ein Garmin-Navi kaufen möchte, wird vermutlich recht schnell mit dem offensichtlichsten Aspekt eines Navis in Berührung kommen: dem Display. Fast jedes Garmin-Gerät zur Navigation kann im Test mittels eines Touchscreens bedient werden.

Meist bewegen sich die Modelle in der Größenordnung zwischen fünf und sieben Zoll und sind oft auch in variablen Größen verfügbar. Wer das Gerät jedoch auch aufrecht benutzen möchte, sollte darauf ein besonderes Augenmerk legen: Nicht jedes von Garmin angebotene Navi kann in Test oder Praxis auch vertikal genutzt werden.

Preis des Navigationsgeräts

Im Vergleich bietet ein Garmin-Navi einiges an Funktionen. Das hat durchaus seinen Preis. Einfachere Modelle ohne Zusatzfunktionen beginnen bei etwa 130 Euro. Besteht Bedarf an einem umfangreich ausgestatteten Garmin-Navi für den Test zuhause, kann dies den Geldbeutel weit stärker belasten: Um die 300 Euro können anfallen, um die von Garmin derart unterstützte Navigation zu kaufen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 votes, average: 4,40 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.