CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Snowboard-Boots-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Gute Snowboardschuhe: Den persönlichen Vergleichssieger ganz einfach finden

Snowboard-Boots bzw. Snowboardschuhe der „Test & Vergleich”-Kategorie: Wir stellen die wichtigsten Kaufkriterien vor.

Snowboard-Boots bzw. Snowboardschuhe der „Test & Vergleich”-Kategorie: Wir stellen die wichtigsten Kaufkriterien vor.

Den ganzen Tag auf der Piste, so macht Snowboarding Spaß. Aber nur wenn Fuß, Schuh und Board gut zusammen und ineinander passen, sonst hat der Spaß schnell ein Ende. Wie bei der Auswahl des richtigen Snowboards bedarf es also auch beim Kauf von Snowboard-Boots besonderer Sorgfalt.

Die Stiefel sollten nicht nur optisch zum Rest des Snowboard-Ensembles passen, sondern vor allem alle wichtigen Funktionen erfüllen. Es empfiehlt sich, die Snowboard-Boots zum Test im Laden für einige Zeit anzuprobieren und keinen blinden Onlinekauf zu tätigen.

Weiterhin müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Softboots für Ihr Snowboard wollen oder Hardboots. In unserer „Test & Vergleich“-Kategorie erklären wir Ihnen den Unterschied und zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf von Snowboard-Boots achten sollten.

Die besten Snowboard-Boots aus dem Test im Überblick

Snowboardschuhe günstig kaufen: Tipps für die Auswahl

Sie wollen zu Ihrem Snowboard passende Schuhe kaufen und wissen nicht, wie Sie am besten vorgehen? Keine Sorge, dieser Ratgeber hilft Ihnen, bei der Bandbreite an Snowboard-Boots den persönlichen Vergleichssieger zu finden. Weil sich aber vor allem die geeignete Größe nur schwer abschätzen lässt, ist grundsätzlich anzuraten, die Snowboard-Boots zum Test im Laden anzuprobieren.

Weiche und harte Snowboard-Boots & Snowboardschuhe im Vergleich

Snowboardschuhe für Damen & Herren zum Test anprobieren: i.d.R. sollten Sie eine halbe Größe über der normalen Schuhgröße wählen.

Snowboardschuhe für Damen & Herren zum Test anprobieren: i.d.R. sollten Sie eine halbe Größe über der normalen Schuhgröße wählen.

Vielleicht haben Sie sich schon beim Kauf des Boards vor einer Bandbreite von Möglichkeiten gesehen und festgestellt, dass viele Aspekte der Ausrüstung davon abhängen, wo und wie Sie snowboarden: Freestyle, Jib, Freeride, Splitboard – die Liste ist lang.

Genauso wie beim Brett sollten Sie deshalb auch bei den Stiefeln eine Entscheidung hinsichtlich der Härte treffen. Es wird zwischen Soft- und Hardboots unterschieden:

  • Softboots: Eignen sich besonders für Anfänger. Sie kommen vor allem beim Freestyle bzw. bei Freeridern zum Einsatz. Das äußere Material und die Sohle sind steif, aber nicht zu hart, sodass das Tragegefühl etwa einem normalen Winterstiefel ähnelt.
  • Hardboots: Eignen sich eher für Fortgeschrittene. Erfahrene Snowboarder nutzen diese Snowboard-Boots eher für Rennen und schnelle Fahrten. Das Material ist hart und mit Plattenbindungen befestigt. Getragen fühlen sie sich eher an wie normale Skistiefel.

Wählen Sie im Laden Hard- und Softboots passend zum Snowboard aus. Ein Test vor Ort kann den Unterschied verdeutlichen. Härtere Snowboard-Boots sind eher etwas für Fortgeschrittene, weil sie die Kontrolle über das Snowboard verbessern und deshalb schnelle Fahrten ermöglichen.

Sie haben die Snowboard-Schuhe zum Test anprobiert und sich entschieden? Nun sollten Sie aber auch geeignete Snowboardsocken auswählen und diese idealerweise noch einmal zusammen mit den Snowboard-Boots Ihrer Wahl testen. Ähnlich wie bei Wandersocken, müssen diese nämlich bestimmte Kriterien erfüllen.

Schnürung im Selbst-Test: Snowboard-Boots müssen gut sitzen

Es gibt mehr als eine Art, Snowboard-Boots zu schnüren. Sie sollten sich deshalb vor der ersten Test-Fahrt über Snowboardschuhe und deren spezifische Schnürung informieren. Denken Sie daran, dass es auf der Piste durchaus vorkommen kann, dass Sie die Schuhe auch mal mit Handschuhen auf und zu machen müssen, was einige Schwierigkeiten mit sich bringen kann.

Snowboard: Die Schuhe im persönlichen Test unbedingt auf Komfort und Sicherheit prüfen.

Snowboard: Die Schuhe im persönlichen Test unbedingt auf Komfort und Sicherheit prüfen.

Hersteller haben sich deshalb einige Tricks ausgedacht, die Schnürung zu erleichtern:

  • Zonenschnürung: Bänder über Fuß und Schienbein werden jeweils getrennt voneinander geschnürt, sodass Sie etwas flexibler entscheiden können, wie fest der Schuh an bestimmten Stellen sitzen soll.
  • Boa-Schnürung: Ein Drehrad (bei manchen Modellen sind es zwei Drehräder) erleichtert geschickt das Festziehen und Lösen der Bänder.
  • Senkelschnürung: Wie beim klassischen Ski– oder Winterstiefel sind diese Snowboard-Boots mit Haken versehen, durch die sich Schnürsenkel ziehen und auf die übliche Weise binden lassen.

Unterziehen Sie die einzelnen Snowboard-Boots einem Selbst-Test, um herauszufinden, welche Art Ihnen eher zusagt.

Wenn Sie einen Snowboard-Innenschuh kaufen, sollten Sie insbesondere auch auf die Sohle achten. Empfehlenswert sind Gel-Pads oder Luftkissen, weil diese bei jeder Temperatur eine gute Dämpfung garantieren. Allerdings sind diese Modelle entsprechend teurer.

Snowboard-Boots zum Test anprobieren: In welcher Größe?

Vor allem, wer sein erstes eigenes Set kauft, sollte die Snowboard-Boots vor der Test-Fahrt zu Hause oder im Sportgeschäft anprobieren. Das gilt besonders dann, wenn Sie solche Anschaffungen bevorzugt online tätigen.

Es ist schwer abzuschätzen, welche Größe Sie tatsächlich benötigen. Das lässt sich aber leicht herausfinden. Probieren Sie die Snowboard-Boots zum Test einmal an. Bei durchgestreckten Beinen dürfen Sie die Spitze des Boots dezent spüren. Nun gehen Sie leicht in die Knie, wie Sie es auf der Piste auch tun würden. In dieser Haltung sollten Ihre Zehen nicht mehr mit der Boot-Spitze in Berührung kommen.

Eine halbe Größe über der normalen Schuhgröße gilt als ungefähre Orientierung bei der Auswahl.

Denken Sie an Ihre Sicherheit und legen Sie sich auch einen passenden Snowboardhelm und eine Skibrille zu.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.