Solardusche im Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Janna, letzte Aktualisierung am: 14. August 2019

Solarduschen im persönlichen Test: Darauf kommt es an

Solardusche für Camping & Garten: Ihr Test-Objekt sollte sich Ihren Zwecken anpassen und einfach montieren lassen.

Solardusche für Camping & Garten: Ihr Test-Objekt sollte sich Ihren Zwecken anpassen und einfach montieren lassen.

Der viele Deutsche erfreuen sich jeden Sommer an einem eigenen Garten. Viele besitzen sogar einen Pool. Wer sich vor und nach dem Baden nicht mit dem Gartenschlauch duschen will, sondern warmes Wasser bevorzugt, sollte einmal eine Gartendusche mit Solar einem Test unterziehen.

Eine Solardusche benötigt im Vergleich zur normalen Dusche keinen Strom, kein Gas oder Heizöl, um Sie mit warmem Wasser zu bedienen. Der geschickt integrierte Wassertank speichert mehrere Liter. Diese werden ganz einfach durch die Sonne erwärmt.

Wie finden Sie eine für Ihren Garten geeignete Solardusche? In unserer „Test & Vergleich“-Kategorie befassen wir uns mit den wichtigsten Kriterien, die Sie beim persönlichen Test einer Solardusche berücksichtigen sollten.

Die besten Solarduschen aus dem Test im Überblick

Normale Solardusche im Vergleich zur Camping-Variante

Sie möchten einer mit Solar betriebene Gartendusche? Ihr Test oder Preisvergleich wird Sie gleich zu Beginn vor eine Wahl stellen: Die Campingdusche besteht lediglich aus einem schwarzen Beutel und einem Schlauch, der in die Sonne gehängt wird. Eine normale Solardusche wird fest montiert und kann den ganzen Sommer im Garten bleiben.

Wie funktioniert eine gute Solardusche?

Preisvergleich: Eine günstige Solardusche für den Garten kostet zwischen 70 und 140 Euro.

Preisvergleich: Eine günstige Solardusche für den Garten kostet zwischen 70 und 140 Euro.

Wie bereits angedeutet, gibt es verschiedene Varianten der Solardusche. Im persönlichen Test sollten Sie daher folgende Optionen ausprobieren:

  • Camping-Solardusche
  • Garten-Solardusche

Das besondere bei beiden Varianten ist, dass zum Erwärmen des Wassers keine andere Energiequelle benötigt wird als die Sonne selbst.

Kann ich eine Solardusche günstig kaufen? Billig sind mit 15 bis 20 Euro vor allem die Camping-Modelle. Etwas tiefer muss in die Tasche greifen, wer im Garten eine komfortablere Solardusche will. Im Preisvergleich bedeutet das: 70 bis 140 Euro.

Solardusche fürs Camping

Echte Campingfreunde brauchen meist nicht viel, um einen gemütlichen Urlaub zu verbringen. Auf die tägliche Dusche möchten aber die Wenigsten verzichten. Praktisch ist hier die portable Solardusche: ein schwarzer verstärkter Plastiksack, mit einem kleinen Schlauch, an dessen Ende sich ein Miniatur-Duschkopf befindet.

Der Beutel wird mit Wasser befüllt und einige Zeit in die Sonne gelegt. Sobald das Wasser warm genug ist, wird die Camping-Solardusche aufgehängt (z. B. an einen Baum) und schon kann es losgehen.

Solardusche für den Garten

Solardusche: Im eigenen Test sollten Sie auch darauf achten, dass das Wasser ablaufen oder versickern kann.

Solardusche: Im eigenen Test sollten Sie auch darauf achten, dass das Wasser ablaufen oder versickern kann.

Eine Solardusche für den Gartengebrauch besteht aus folgenden Teilen:

  • Duschstange: Diese ist zugleich der Wassertank, weshalb die Modelle etwas dicker sind.
  • Wasseranschluss für den Gartenschlauch
  • Duschkopf (oben): Hier kommt letztlich das warme Wasser raus. Bei manchen Modellen kann durch einen Regler kaltes Wasser zugemischt werden.
  • Wasserhahn (unten): Am unteren Ende kommt nur kaltes Wasser aus der Leitung. Das warme Wasser aus dem Tank ist dem eigentlichen Duschen vorbehalten.
  • Standbein: Damit die Solardusche beim ersten Test nicht sofort umfällt, sollte sie natürlich im Boden fixiert werden. Zu diesem Zweck werden die nötigen Schrauben direkt mitgeliefert.
Selbst die beste Solardusche kann den Garten überschwemmen. Erste Test-Läufe sollten daher nicht stattfinden, wenn Sie nicht auch für den nötigen Abfluss oder einen Untergrund gesorgt haben, in dem das Wasser gut versickern kann. Tipp: Legen Sie ein Gitter vor die Dusche. So werden die Füße nicht matschig und das Wasser kann trotzdem ablaufen.

Farbe der Solardusche: Warum Ihr Vergleichssieger schwarz sein sollte

Sie möchten eine mit Solar betriebene Gartendusche kaufen? Ihr Testsieger sollte schwarz sein, um Sonnenwärme zu speichern.

Sie möchten eine mit Solar betriebene Gartendusche kaufen? Ihr Vergleichssieger sollte schwarz sein, um Sonnenwärme zu speichern.

Warum muss die Solardusche schwarz sein? Aus Erfahrung wissen wir und halten uns ganz instinktiv daran: Schwarze Kleidung, Autos und Oberflächen sind im Sommer bzw. bei großer Hitze zu vermeiden, weil sie unangenehm heiß werden können. Aber woran liegt das?

Je nach der Wellenlänge des Lichts, erscheint es uns in einer anderen Farbe. Sonnenlicht strahlt in allen Wellenlängen zugleich. Weiße Gegenstände reflektieren fast das ganze Spektrum. Schwarze hingegen reflektieren fast nichts davon. Tatsächlich absorbieren sie das Licht. So kommt es, dass schwarze Gegenstände sich schneller erhitzen.

Es ist deshalb sonnenklar – auch ohne wissenschaftlichen Test: Eine Solar-Gartendusche sollte schwarz sein, da sich das Wasser im Tank schneller erhitzt und länger warm bleibt. Die meisten Solarduschen versprechen eine Wassertemperatur von 60 °C. Tatsächlich wird dies aber nur bei starker Sonneneinstrahlung erreicht.

Es kann sich lohnen, auch das Wasser in der Solardusche gelegentlich einem Test zu unterziehen. Wird die Dusche längere Zeit nicht genutzt und das Wasser stand bei rund 45 °C im Tank können sich Legionellen bilden. Diese sterben erst ab 60 °C. Idealerweise lassen Sie das Wasser bei längerer Nichtbenutzung ab. Über den Winter sollte die Solardusche ohnehin abgebaut und eingelagert werden.

FAQ: Fragen zur Solardusche

Was kostet eine gute Solardusche?

Camping-Solarduschen kosten zwischen 15 und 20 Euro. Modelle für den Garten haben einen Preis von 70 bis 140 Euro.

Welche Solardusche soll ich kaufen?

Idealerweise nehmen Sie ein Modell mit schwarzem Wassertank. Die Solardusche sollte leicht zu installieren sein. Welche Solarduschen zur Auswahl stehen, sehen Sie hier.

Gibt es praktische Solarduschen fürs Camping?

Ja. Sie lassen sich ganz einfach mit Wasser befüllen, von der Sonne erwärmen und zum Duschen aufhängen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.