CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hundeanhänger Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Chauffeur für den Hund – Worauf Sie beim Kauf eines Hundeanhängers achten sollten

Nicht nur für Kinder: Es gibt mittlerweile auch Fahrradanhänger speziell für Ihren Hund.

Nicht nur für Kinder: Es gibt mittlerweile auch Fahrradanhänger speziell für Ihren Hund.

Viele Fahrradfahrer wollen nicht nur ihre Kinder sicher und schnell mit dem Fahrrad transportieren können. Auch der beste Freund des Menschen, der Hund, soll an Ausflügen mit dem Rad teilhaben. Für diesen Zweck gibt es auf dem Markt spezielle Fahrradanhänger für große und kleine Hunde.

Worauf Sie bei einem Hundeanhänger-Test achten sollten, mehr zu den unterschiedlichen Modellen und welche Kriterien bedeutsam sind, erfahren Sie im Folgenden. Wie können Sie den passenden Hundefahrradanhänger in einem Test ermitteln, der auch für Ihre Zwecke ideal geeignet ist? Lassen Sie sich inspirieren und fragen Sie sich vor dem Kauf, welche Belastungen der Fahrradanhänger für Ihren Hund im Praxis-Test aushalten muss.

Wichtige Hersteller sind z. B. Kids Touring, Monz, Tiggo und Trixie.

Die besten Hundeanhänger aus dem Test im Überblick:

Hundeanhänger: Für jeden Test der passende Fahrradanhänger für den Hund?

Hund ist nicht gleich Hund: Wollen Sie einen Hundeanhänger für Ihr Fahrrad kaufen, spielt auch die Größe Ihres Hundes in die Kaufentscheidung hinein. Für größere Hunde bedarf es in der Regel auch stabilerer Systeme als für die kleineren Vierbeiner.

Hundeanhänger fürs Fahrrad – Was ein Testbericht über den Aufbau der Modelle verraten kann

Für aktive Fahrradfahrer und ihre vierbeinigen Begleiter finden sich auf dem Markt immer zahlreichere Modelle, die es ermöglichen, dass auch ältere, kranke oder gemütlichere Hunde über weite Strecken Ausflüge mit dem Rad begleiten können. Die Hundeanhänger gleichen dem üblichen Fahrradanhänger dabei in vielen Belangen.

Generell kann unterschieden werden zwischen drei- und zweirädrigem Fahrradanhänger. Durch das zusätzliche Rad kann die Fahrstabilität insgesamt optimiert werden. Zudem können diese Anhänger auch unabhängig vom Fahrrad als Jogger verwendet werden, das heißt, sie können Ihren Hund auch beim Laufen mit sich führen.

Hierzu zählen vor allem die Modelle mit drei Reifen. Einige Hundeanhänger, die einem Test unterzogen werden können, lassen sich sogar von zweirädrigen Anhängern durch nur wenige Handgriffe in einen Jogger verwandeln, indem ein zusätzliches drittes Rad angebracht wird.

Hundeanhänger einem Praxis-Test unterziehen: Welcher Fahrradanhänger für Hunde wird Ihr Testsieger?

Hundeanhänger einem Praxis-Test unterziehen: Welcher Fahrradanhänger für Hunde wird Ihr Vergleichssieger?

Die meisten Hundeanhänger, die einem Test unterzogen werden können, sind dabei über die Hinterachse und eine daran befindliche Anhängeverbindung mit dem Fahrrad koppelbar. Allerdings bedarf es hierzu zuvorderst einer Fahrradanhängekupplung, die jedoch in der Regel unkompliziert nachgerüstet werden kann. Bei einigen Hundeanhängern ist die Kupplung sogar zusätzlich im Kaufpreis enthalten.

Transport Ihres Hundes mit dem Fahrrad – Fahrradanhänger und Sicherheit

Berücksichtigen Sie auch das Eigengewicht der Hundeanhänger vor Ihrem Test. Dieses liegt durchschnittlich bei 12 Kilogramm. Häufig tun sich als Vergleichssieger Fahrradanhänger für Hunde hervor, deren Rahmen aus Alu gefertigt ist. Diese sind nämlich insgesamt leichter. Aus Stahl gefertigte Fahrradanhänger für Hunde können beim Test nicht nur das Zuggewicht erhöhen, sondern auch die Fahrstabilität ggf. beeinträchtigen.

Sie sollten vor Ihrem Hundeanhänger-Test vor allem auch den Größenvergleich wagen. Wie groß und wie schwer ist Ihr Hund? Größe und Tragfähigkeit sollten auf die Maße Ihres Vierbeiners optimal abgestimmt sein.

Am Ende bestimmt nicht nur das Leergewicht des Anhängers, sondern auch das Gewicht des Hundes über die zu ziehende Masse, die Sie an Ihr Fahrrad hängen möchten. Wie schwer sollte der Anhänger am Fahrrad mit Ihrem Hund am Ende sein?

Das Zusatzgewicht bedeutet in jedem Fall einen erhöhten Kraftaufwand. Aus diesem Grunde ist es von Bedeutung, dass Sie auf die Fahrstabilität des Hundeanhängers achten. Je mehr Gewicht Sie im Praxis-Test mit dem Hundeanhänger transportieren, desto stärker wird sich auch das Fahrgefühl verändern. Ein Kippen des Anhängers könnte nicht nur für den Hund, sondern auch für Sie gefährlich werden.

Es ist allerdings auch von Bedeutung, dass Sie Ihren Hund ausreichend an den Hundeanhänger gewöhnen. Zur Sicherheit sollten Sie das Tier im Hundeanhänger beim ersten Test – und auch bei jeder weiteren Fahrt – stets anleinen.

Hundeanhänger: Erster Test auch für den Hund gewöhnungsbedürftig

Für Hunde ist ein Fahrradanhänger beim ersten Test auch in den meisten Fällen eine Herausforderung. Nicht jeder Hund gewöhnt sich schnell an die Fahrbewegungen. Bevor Sie Ihren Hund in den Anhänger fürs Fahrrad setzen, sollten Sie ihn schrittweise an das neue Gefährt gewöhnen. Es ist von großer Wichtigkeit, dass Ihr vierbeiniger Freund sich während der Fahrt im Hundeanhänger möglichst ruhig verhält. Bewegt er sich zu stark, kann der Anhänger schnell kippen und ein Sturz droht.

Jeder Hund reagiert anders auf unbekannte Gegenstände. Am besten gehen Sie in kleinen Schritten voran. Lassen Sie den Hund von Zeit zu Zeit in dem Anhänger Platz nehmen, bis eine Gewöhnung eintritt. Nutzen Sie hierzu gegebenenfalls auch eine Lieblingsdecke oder Spielzeug Ihres Hundes, das Sie mit in den Velohundeanhänger geben. Dabei können Sie auch die Reißverschlüsse vom Hundeanhänger immer mal wieder schließen und öffnen, damit der Hund sich auch an das Geräusch und die Barriere gewöhnen kann.

Erst wenn Ihr Begleiter sich im Hundeanhänger ruhig verhält, sollten Sie erste Ausflüge zu Fuß unternehmen – erst ein paar Mal den Flur auf und ab, dann – sofern der Hundanhänger für Ihren Test eine Jogger-Funktion hat – auch schon draußen. Beim Gassigehen können Sie Ihren Hund gegebenenfalls mal neben dem Anhänger und im Anhänger führen.

Ist der Anhänger am Fahrrad für den Hund kein Fremdobjekt mehr, können Sie auch mal erste kurze Strecken fahren.

Nicht jeder Hund wird sich bei einem Praxis-Test mit einem Hundefahrradanhänger anfreunden können. Doch viele Vierbeiner lernen den Vorteil dieser Fortbewegung zu schätzen: Die Tiere können lange Strecken zurücklegen und die Umgebung erkunden, ohne sich selbst vollkommen auspowern zu müssen – zumal auch nicht jeder Hund körperlich in der Lage ist, so weite Strecken auf den eigenen vier Pfoten zurückzulegen.

Testen Sie gegebenenfalls vorab, ob Ihr Hund generell in der Lage ist, sich an den Hundefahrradanhänger zu gewöhnen. Hierzu können Sie einen anderen Fahrradanhänger nutzen oder testweise einen Anhänger für Hunde ausleihen.

Um Ihrem Tier auch einen gewissen Komfort zu ermöglichen, sollten Sie sich für einen gefederten Hundeanhänger entscheiden. Ein Test kann sich aufgrund der Luftbereifung für Hund und Mensch angenehmer gestalten.

Hundeanhänger einem Test unterziehen: Was ist beim Kauf zu beachten?

Bevor Sie einen Hundeanhänger fürs Fahrrad kaufen, sollten Sie einige Fragen klären:

Mit dem Hundehänger können Sie Ihren vierbeinigen Liebling auch auf längeren Fahrradtouren immer dabei haben.

Mit dem Hundehänger können Sie Ihren vierbeinigen Liebling auch auf längeren Fahrradtouren immer dabei haben.

  1. Wie groß und stabil muss der Hundeanhänger sein?

    Benötigen Sie einen Hundeanhänger für einen großen Hund oder genügt ein kleineres Modell? Das Gewicht größerer Hunde erfordert zumeist auch stabilere Anhängerkonstruktionen. Schon kleinere Bewegungen eines 40-Kilo-Hundes können sonst zum Kontrollverlust und infolgedessen zum Sturz führen. Zudem sind die meisten Hundeanhänger, die einem Test unterzogen werden können, nur auf ein Höchstgewicht von 40 Kilogramm ausgelegt. Nur wenige punkten mit einer höheren Tragfähigkeit von bis zu 80 Kilogramm. Seien Sie sich in jedem Falle darüber im Klaren, dass Sie das zusätzliche Gewicht auch ziehen müssen. Was muss Ihr Hundeanhänger-Vergleichssieger in diesem Punkt leisten können?

  2. Wie häufig würden Sie Gebrauch von einem Hundeanhänger machen?

    Nicht für jeden lohnt es sich, ein teures Modell zu kaufen. Wollen Sie nur ein, zwei Mal im Monat den Hund auf einen längeren Fahrradausflug mitnehmen, dann genügt in der Regel ein einfacherer Hundanhänger für Ihren Test. Vielseitigen Einsatz ermöglichen die Hundeanhänger, die sich zum Jogger umfunktionieren lassen. Besonders sportliche Personen können dann auch ihren Hund nicht nur zum Radeln, sondern auch zum Joggen über längere Wege mitführen. Doch auch hier: Größere Hunderassen sind zumeist sehr sportlich und körperlich in der Lage, auch zu Fuß weite Strecken zurückzulegen. Ist Ihr Hund allerdings schon etwas älter und/oder gesundheitlich etwas angeschlagen, dann kann sich solch ein Hundeanhänger im Praxis-Test wiederum auszahlen.

  3. Wie viel Geld wollen Sie in Ihren Hund investieren?

    Wie teuer darf Ihr persönlicher Hundeanhänger-Vergleichssieger sein? Vor der Investition sollten Sie sich versichern, dass Ihr vierbeiniger Begleiter dem Hundeanhänger nicht von vorherein abgeneigt ist. Beachten Sie, dass Sie für Anhänger gegebenenfalls auch zusätzliche Reflektoren hinzukaufen müssen, damit das Gefährt auch im Dunkeln ausreichend sichtbar ist. Evaluieren Sie also vor dem Kauf, ob sich die Investition in einen teuren Anhänger in Ihrem Fall wirklich sinnvoll ist.

Fahrradanhänger für Hunde sind nicht günstig:Häufig geht als Vergleichssieger ein Hundehänger in einem Test hervor, der eher teuer ist. Die Preise können stark variieren (100 – 600 Euro). Fragen Sie sich deshalb immer auch: Was muss ein Hundeanhänger im Alltag tatsächlich leisten und welche Anforderungen muss er in Ihrem Fall erfüllen. Nicht immer lohnt sich der Kauf des teuersten Modells.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.