CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Selbstaufblasbare Isomatte Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Selbstaufblasbare Isomatte kaufen: Worauf sollten Sie achten?

Welche Vorzüge bietet eine Isomatte, die selbstaufblasend ist? Ein Test kann einen Vergleich mit herkömmlichen Modellen ermöglichen.

Welche Vorzüge bietet eine Isomatte, die selbstaufblasend ist? Ein Test kann einen Vergleich mit herkömmlichen Modellen ermöglichen.

Eine gemütliche Nacht im Zelt tut nicht nur dem Rücken gut, sondern trägt auch zur Entspannung bei. Je komfortabler die Nacht verbracht werden kann, desto mehr Spaß macht ein Ausflug.

Eine herkömmliche Isomatte kann dann schon einmal den ein oder anderen Stein oder eine Wurzel nicht ausreichend abdecken.

In einem Praxis-Test können Sie sich etwa selbst von den Vorzügen überzeugen, die eine aufblasbare Isomatte durch das zusätzliche Luftpolster mitbringt.

Worauf sollten Sie beim Kauf und Vergleich einzelner Produkte achten?

Die besten selbstaufblasbaren Isomatten aus dem Test im Überblick

Wie funktioniert die selbstaufblasbare Isomatte?

Der Kern der Isomatte mit zusätzlicher Luftpolsterung ist mit einem PU-Schaum ausgestattet, welcher aus Zellen besteht. Diese Zellen saugen bei geöffnetem Ventil durch den Unterdruck die Luft ein. Wird die Matte zusammengerollt, wird die Luft wieder aus den Zellen herausgepresst. Somit entfällt lästiges Aufblasen oder Pumpen, welches zudem sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. In einem Praxis-Test kann eine Isomatte, die selbstaufblasbar ist, den ein oder anderen Skeptiker überraschen.

Welche selbstaufblasbare Isomatte wird Ihr Vergleichssieger?

Wie gut eine Matte im Praxis-Test abschneidet, hängt von den Kriterien ab, die sie erfüllen muss. Zum einen sind das Gewicht und das Packmaß entscheidend.

Ein Vergleichssieger sollte für Outdoor-Aktivitäten bestens geeignet sein. Das bedeutet, dass die selbstaufblasbare Isomatte in einem Test durch ein kleines und entsprechend handliches Packmaß überzeugen und auch ein geringes Eigengewicht aufweisen sollte. Von weniger als einem Kilo bis weit über drei Kilo sind hier enorme Unterschiede auszumachen!

Vor allem auf Trekkingtouren, bei denen das gesamte Gepäck auf dem Rücken geschultert wird, sind kleine und leichte Isomatten wesentlich komfortabler.

Auch die Breite der Isomatte ist wichtig! Wenn Sie mit einem Ein-Mann-Zelt unterwegs sind, kann so manche Isomatte zu breit für dieses Zelt sein. Berücksichtigen Sie also, dass die selbstaufblasbare Isomatte im Praxis-Test auch zu den jeweiligen Bedürfnissen passt.

Welche Dicke sollte die selbstaufblasbare Isomatte bei Ihrem Test haben?

Es gibt verschiedene Modelle, welche zwischen 3 cm und 10 cm dick sind. Je schwerer die Person ist, die auf dieser Isomatte nächtigt, desto dicker sollte die Matte sein. Nur so kann eine gute und erholsame Nacht garantiert werden.

Jedoch weisen die dicken selbstaufblasbaren Isomatten in einem Test auch häufig eine höhere Wärmeisolation auf. Je nach Tour und Region kann dies ein entscheidendes Kaufkriterium sein.

Muss es eine Isomatte sein, die selbstaufblasbar ist? Ein Test kann es Ihnen verraten.

Eine selbstaufblasbare Isomatte, die einem Test unterzogen wird, birgt viele Vorteile.

Eine selbstaufblasbare Isomatte, die einem Test unterzogen wird, birgt viele Vorteile.

Wer im Praxis-Test Isomatten, die selbstaufblasbar sind, miteinander vergleicht, wird feststellen, dass manche Modelle mit einer rutschfesten und auch wasserabweisenden Unterseite ausgestattet sind.

Wasserabweisende Isomatten sind nicht nur besonders leicht zu reinigen, sondern können auch so manchen Zeltboden ausgleichen, wenn dieser keine Garantie für eine Wasserbeständigkeit aufweist.

Zudem besteht nicht jedes Modell einen Test. Wenn die Isomatte selbstaufblasbar ist, sollte sie auch im Notfall repariert werden können.

Je nach Untergrund können Steine oder unebener Boden für Beschädigungen sorgen, so dass viele Hersteller ihre selbstaufblasbare Isomatte mit einem zusätzlichen Reparatur-Set verkaufen.

Ob am Ende tatsächlich eine selbstaufblasbare Isomatte aus Ihrem Test als Sieger hervorgeht, richtet sich vor allem auch an Ihren Bedürfnissen. Wozu benötigen Sie die Isomatte? Machte Ihnen eine normale Matte bereits Probleme? Liegen Sie lieber gerne weich und würden daher eher eine Luftmatratze bevorzugen? Muss das Gepäck leicht sein?

Checkliste für den Kauf einer selbstaufblasbaren Isomatte

  • Welche Dicke sollte Ihre Isomatte aufweisen?
  • Ist die ausgewählte Matte eventuell zu breit für Ihr Zelt?
  • Wie schwer ist die selbstaufblasbare Isomatte? Ein Test mit unterschiedlichen Gewichten kann hier die Einschätzung erleichtern.
  • Ist Ihnen ein wasserabweisender Untergrund wichtig?
  • Legen Sie Wert darauf, dass der Boden der Isomatte rutschfest ist?
Die Preisunterschiede, denen eine selbstaufblasbare Isomatte für Ihren Test unterliegt, sind teils erheblich. Daher überlegen Sie sich gut, welches Modell für Sie in Frage kommt, um Ihre perfekte selbstaufblasbare Isomatte zu finden!

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 votes, average: 4,32 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.