CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fahrrad-Montageständer-Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Fester Halt für die Fahrradreparatur

Wenn Sie den richtigen Fahrrad-Montageständer in einem Test finden, kann dieser Ihnen Reparaturen erleichtern.

Wenn Sie den richtigen Fahrrad-Montageständer in einem Test finden, kann dieser Ihnen Reparaturen erleichtern.

Mancher passionierte Fahrradfahrer ist nicht nur gerne auf seinem Drahtesel unterwegs, sondern will ihn auch selber pflegen. Dazu gehört die regelmäßige Wartung, aber auch anfallende Reparaturen. Wenn das Rad für Reparaturen nicht in die Werkstatt gegeben wird, spart der Zweiradbesitzer außerdem noch Geld.

Doch erfordert eine Wartung des Fahrrads normalerweise, dass die Person dafür in die Hocke geht. Darüber hinaus bleibt meist nur eine Hand frei, da die andere den Drahtesel festhält. Ein vernünftiges Arbeiten ist auf diese Weise kaum möglich. Außerdem leidet der Rücken mit der Zeit unter der gebeugten Haltung. Wird das Fahrrad umgedreht auf Sattel und Lenker gestellt, kommt sein Besitzer überdies nicht an alle Bestandteile heran. Die Lösung für das Dilemma ist ein Fahrrad-Montageständer.

Diese Hilfskonstruktion wird auch in Fahrradwerkstätten verwendet. Denn durch den Einsatz eines Montageständers bleiben beide Hände für die Reparatur frei. Außerdem kann im Stehen gearbeitet werden, da sich die Arbeitshöhe einstellen lässt.

Was genau in einem Fahrrad-Reparaturständer-Test überprüft werden sollte, welche Formen es davon gibt und worauf Sie beim Kauf dieser Konstruktion achten sollten, erfahren Sie in diesem Bericht.

Die besten Fahrrad-Montageständer aus dem Test im Überblick

Welche Arten von Montageständern gibt es?

Fahrrad-Montageständer werden in einem Test meist in zwei Halterungstypen unterteilt. Einer davon hat die Form eines Stativs, bei dem anderen handelt es sich um eine Wandhalterung. Erstgenannte Variante kann zusammengeklappt werden und ist daher transportabel. Allerdings besteht die Gefahr, dass Stativformen bei zu großer Belastung umkippen.

Eine Halterung an der Wand ist extrem platzsparend und kann nicht kippen. Aber sie ist fest fixiert und deshalb nicht transportabel. In einem Test über Fahrrad-Montageständer sind häufig jedoch beide Modelle vertreten.

Beratung zum Fahrrad-Montageständer: Ein Test sollte diese Kriterien prüfen

Der Rahmen eines Mountainbikes muss auf den Ständer angepasst sein: Ein Test über Montageständer für MTB sollte das beachten.

Der Rahmen eines Mountainbikes muss auf den Ständer angepasst sein: Ein Test über Montageständer für MTB sollte das beachten.

Damit Sie den richtigen Montageständer für Ihr Fahrrad in einem Test finden können, wird zunächst erklärt, welche Vorteile eine solche Konstruktion bietet. Es handelt sich um eine Halterung für Fahrräder zum Zweck der Reparatur.

Der Montageständer hält das Zweirad quasi in der Luft, sodass Sie für die Reparatur gut an alle Bestandteile des Velozipeds (Begriff aus dem Französischen für Fahrrad) herankommen. Ein Fahrrad-Montageständer ermöglicht es Ihnen z. B. die Kette zu ölen oder die Gangschaltung zu reparieren.

Tragfähigkeit

Einer der wichtigsten Aspekte bei einem Reparaturständer für das Fahrrad in einem Test ist seine Belastbarkeit. Ist das Fahrrad zu schwer, kann ein Stativ seinen festen Stand verlieren und umkippen. Wenn Sie also beispielsweise für Ihr Rennrad über einen Montageständer in einem Test erkundigen wollen, müssen Sie daher das Gewicht des Gefährts berücksichtigen.

Einige Radtypen sind schwerer als andere. Ein E-Bike z. B. bringt in der Regel mehr als 20 kg auf die Waage.

Rahmendurchmesser

Der Durchmesser des Fahrradrahmens ist ebenfalls ein entscheidendes Kriterium, wenn es darum geht, den passenden Velo-Montageständer in einem Test zu finden. Normalerweise wird das Fahrrad nämlich mit dem Rahmen an der Klemme des Montageständers fixiert.

Es gibt Zweiräder, deren Rahmen etwas dicker ist als es dem Durchschnitt entspricht. Sollten Sie z. B. eine Empfehlung für ein Mountainbike (MTB) einen Montageständer in einem Test suchen, ist es ratsam, auf den Durchmesser zu achten.

Verstellbarkeit

Beachtet ein Fahrrad-Montageständer-Test für Mountainbikes oder andere Räder die Höhenverstellbarkeit, kommt Ihnen das später sehr zu Gute. Denn lässt sich ein Fahrrad-Montageständer höhenverstellen, schont das beim Arbeiten Ihren Rücken. Denn dann können Sie die Höhe des Reparaturständers an Ihre Größe anpassen. Auch verstellbare Klemmen am Ständer bieten Vorteile. Dadurch lässt sich das Fahrrad in jede beliebige Position drehen, sodass Sie überall herankommen.

Die in Tests vertretenen Montageständer für das Bike besitzen häufig so eine rotierbare Klemme.

Fazit: Das sollten Sie bei einem Fahrrad-Montageständer-Test beachten

In einem Test über Montageständer für das Fahrrad sind häufig sowohl Stativformen als auch Wandhalterungen präsent. Welches Modell Ihr Vergleichssieger wird, hängt von den Anforderungen ab, die Sie an einen Fahrrad-Montageständer stellen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.