Häcksler-Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Julia, letzte Aktualisierung am: 10. Juli 2019

Bevor Sie sich einen Häcksler kaufen, ist ein Test, den Sie selbst durchführen können, von Vorteil.

Bevor Sie sich einen Häcksler kaufen, ist ein Test, den Sie selbst durchführen können, von Vorteil.

Sperrigen Holzschnitt einfach zerkleinern – der Häcksler als fleißiger Gartenhelfer

Wenn sich das Frühjahr ankündigt, stehen Hobbygärtner bereits in den Startlöchern, um nach den kalten Monaten die Grünflächen auf Vordermann zu bringen. Bevor jedoch Blumen oder Obst- und Gemüsepflanzen gesetzt werden können und die eigentliche Arbeit in den Beeten stattfinden kann, sind Aufräumarbeiten zu erledigen. Darunter fällt zum Beispiel das Entfernen herabgefallener Blätter und Äste mittels eines Laubbesens. Außerdem ist es nötig, Bäume, Sträucher oder auch Hecken zu schneiden. Das Auslichten trägt zum gesunden Wachstum bei.

Aber wohin mit sperrigem Holzschnitt, wenn die Arbeit erledigt ist? Wer nicht auf die Entsorgung beim Wertstoffhof angewiesen sein möchte, der kann sich einen Häcksler kaufen. Im Test, den Sie aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Hersteller und Produktausführungen unbedingt zuvor durchführen sollten, können Sie verschiedene Geräte vergleichen. Einen Test für Häcksler können Sie zum Beispiel auf Gartenmessen umsetzen oder verschiedenen Fachgeschäften für Gartengeräte einen Besuch abstatten. Außerdem erhalten Sie von Naturfreunden in Kleingartenanlagen oder bei Gartenbauvereinen häufig hilfreiche Tipps. Damit Sie allerdings nicht gänzlich ohne Vorwissen in Ihren Praxis-Test für Häcksler gehen, haben wir für Sie wichtige Kaufkriterien und Geräteeigenschaften zusammengefasst.

Die besten Häcksler aus dem Vergleich im Überblick

Leitfaden für die Kaufentscheidung – Worauf Sie in Ihrem Häcksler-Test achten sollten

Feinschnitt oder grobes Gehölz, schnell oder langsam, geringe oder starke Lautstärke? Überlegen Sie sich im Vorfeld von Ihrem Häcksler-Test, welchen Anforderungen das Produkt gerecht werden soll. Wer die Absicht hat einen Test für Häcksler durchzuführen, dem sollte dementsprechend am besten bereits klar sein, wofür er das Gerät überhaupt nutzen möchte. Grundsätzlich gilt: Ein leistungsstarker Motor sorgt für eine hohe Häckselleistung. Damit ist jedoch nicht gemeint, dass Hobbygärtner zwangsläufig einen Benzin-Häcksler mittels Test ausfindig machen müssen, sondern eher, dass die Leistung dem Verwendungszweck entsprechen sollte.

Häcksler im eigenen Test prüfen: Vergleich zwischen Walz- und Messerhäcksler

Sie möchten Äste zu Kompostgut verarbeiten? Ihr persönlicher Häcksler-Testsieger sollte dann ein Walzenhäcksler sein.

Sie möchten Äste zu Kompostgut verarbeiten? Ihr persönlicher Häcksler-Vergleichssieger sollte dann ein Walzenhäcksler sein.

In aller Regel bezieht sich die erste Entscheidung, welche Sie bei der Wahl von Ihrem persönlichen Häcksler-Vergleichssieger treffen müssen, auf die verwendete Technik der Geräte. Zu unterscheiden sind die folgenden zwei Systeme:

  1. Messerhäcksler
  2. Walzenhäcksler

Sie möchten Ihren Holzschnitt zu grobem, zerfaserten Häckselgut verarbeiten, um dieses beispielsweise für die Kompostierung zu nutzen? In Ihrem Häcksler-Test beim Fachhändler vor Ort oder auf einer Gartenbaumesse sollten Sie sich dann nach Produkten erkundigen, die mit Hilfe einer eingebauten Walze funktionieren.

Das faserige Häckselgut verrottet zügig, weil es Mikroorganismen leichter gelingt, in die aufgebrochenen Holzstrukturen einzudringen. Mit etwa 40 Umdrehungen pro Minute zerquetschen Walzenhäcksler kleines und größeres Geäst. Wenn Sie sich in einige Häcksler-Testberichte einlesen, werden Sie vermutlich auch auf den Hinweis stoßen, dass die Walztechnik ein besonders geräuscharmes Arbeiten ermöglicht, was auf die langsamere Funktionsweise zurückzuführen ist.

Das beim Zurückschneiden Ihrer Obstbäume anfallende Gehölz, möchten Sie als Gehwegbelag weiterverarbeiten oder zum Mulchen einsetzen? In diesem Fall sollten Sie beim eigenen Test für Gartenhäcksler darauf achten, dass es sich um ein Produkt mit klassischem Messerschneidewerk handelt. Dieser verarbeitet Holzschnitt zu kleinen festen Schnipseln. Im Zweifel prüfen Sie hierfür die Produktbeschreibung gründlich und informieren sich zur Absicherung beim Personal des Gartenfachgeschäftes.

Häcksler mit Benzin-Motor: Besonders leistungsstark

Für Gärten in denen ein Stromanschluss fehlt, sind Elektro-Häcksler ungeeignet. Im Test sollten Sie dann alternativ Geräte unter die Lupe nehmen, die benzinbetrieben sind. Wer zwar grundsätzlich die Möglichkeit hat, einen elektronischen Zerkleinerer anzuschließen, aber an leistungsstärkeren Produkten interessiert ist, kann ebenfalls Benzin-Gartenhäcksler im eigenen Test begutachten.

In Ihrem Garten fallen große Mengen an Holzschnitt an? Dann fragen Sie beim Fachhändler nach einem leistungsstarken Benzin-Häcksler für Ihren Test.

In Ihrem Garten fallen große Mengen an Holzschnitt an? Dann fragen Sie beim Fachhändler nach einem leistungsstarken Benzin-Häcksler für Ihren Test.

Selbst die kleinsten Vertreter dieser Kategorie, deren Motorleistung in der Regel zwischen 6 und 10 PS liegt, haben ein deutlich stärkeres Häckselwerk als elektrische Schredder.

Sie suchen nach einem Gartenhäcksler mit Benzin? Im Test auf einer Messe für Gartengeräte sollten Hobbygärtner wegen des hohen Anschaffungspreises nur dann nach Produkten dieses Segments suchen, wenn der Garten so groß ist, dass tatsächlich dauerhaft größere Mengen an Gehölz anfallen.

Dies ist beispielsweise auch dann der Fall, wenn Sie neben dem eigenen Garten eine Obstwiese gepachtet haben, die Sie in Stand halten müssen.

Bedienbarkeit und Sicherheit: Prüfen Sie die Handhabung der Geräte in Ihrem Häcksler-Test

Bei Gartengeräten, die Grünschnitt zerkleinern können, ist grundsätzlich Vorsicht geboten. Wer einen guten Häcksler mittels Selbst-Test ausfindig machen möchte, der sollte unbedingt darauf achten, dass ein sicheres Befüllen und Entleeren einwandfrei möglich ist.

In großen Gartenbaumärkten stehen in der Regel diverse Produkte zu Vorführungszwecken bereit. Auf Nachfrage können Ihnen die Mitarbeiter einzelne Geräteelemente genau erklären und zeigen, wie diese zu bedienen sind. Legen Sie nach Möglichkeit unbedingt selbst Hand an, denn nur so können Sie die Bedienung beurteilen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.