Moosvernichter-Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 18. Juli 2019

Moos: Unkraut oder Zierde?

Bester Moosvernichter? Im Rasen eignen sich andere Produkte als auf Steinen, wo auch Flechten und Grünbelag bekämpft werden müssen.

Bester Moosvernichter? Im Rasen eignen sich andere Produkte als auf Steinen, wo auch Flechten und Grünbelag bekämpft werden müssen.

Nach einer anstrengenden Woche im Büro gibt es doch nichts Schöneres als die wohlverdiente Entspannung im eigenen Garten. Sich auf der Sonnenliege ausstrecken, ein gutes Buch lesen und den Vögeln beim Zwitschern zuhören – einfach herrlich! Wäre da nur nicht all die Gartenarbeit, die verrichtet werden muss. Das Unkraut sprießt auf dem Gartenweg und der einst dichte Rasen gleicht mittlerweile eher einem Moosteppich. Warum machen Sie es sich nicht einfach und versuchen sich einmal an einem Moosvernichter im Praxis-Test? Die Wahl des richtigen Freizeitzubehörs kann Wunder wirken.

Mit so einem Moosentferner können Sie nicht nur Ihrem Rasen helfen, zu seiner alten Form zurückzufinden, sondern auch Grünbelag und Flechten auf Gehwegen, Terrassenplatten und sämtlichen Oberflächen an Ihrem (Garten-)Haus effektiv bekämpfen. Abhängig von der Fläche, die Sie behandeln wollen, sollten Sie auch das Produkt zum Entfernen des Mooses wählen. Schließlich wollen Sie keinen Moosvernichter kaufen, der überhaupt nicht für den gewünschten Einsatzort geeignet ist. Auf welche Kriterien Sie in Ihrem persönlichen Moosvernichter-Test achten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Die besten Moosvernichter aus dem Test im Überblick

Persönlicher Test: Welcher Moosvernichter wird Ihr Vergleichssieger?

Wenn Sie Moos in Ihrem Garten oder an Ihrem Haus entfernen wollen, stehen Ihnen diverse Produkte zur Auswahl. Ob Sie einen Algen- und Moosvernichter einem Test unterziehen oder einen Moosvernichter für Ihr Pflaster im eigenen Test erproben wollen, hängt zunächst davon ab, welches Kraut Sie bekämpfen wollen. Ist es wirklich nur Moos, oder plagen Sie auch Flechten und Grünbelag? Soll der Moosvernichter in Ihrem Test den Rasen verschönern, benötigen Sie ein anderes Mittel als zur Reinigung von Steinplatten. Unterschiedliche Produkte kommen auch in unterschiedlicher Form: Als Granulat, das nur noch ausgestreut werden muss, oder als Flüssigkeit, die in der Regel zunächst mit Wasser vermischt wird, bevor die Anwendung beginnen kann. Für welches Produkt entscheiden Sie sich?

Moosentferner oder Moosvernichter – Sie haben die Wahl

Ob sich ein Moosvernichter im eigenen Test bewährt, hängt auch davon ab, ob Sie ihn an der für ihn bestimmten Stelle einsetzen.

Ob sich ein Moosvernichter im eigenen Test bewährt, hängt auch davon ab, ob Sie ihn an der für ihn bestimmten Stelle einsetzen.

Wollen Sie einen chemischen Moosentferner im Handel erwerben, stehen Ihnen häufig Produkte zur Auswahl, bei denen nicht auf den ersten Blick klar ist, was genau Sie damit entfernen können. Kaufen können Sie nämlich nicht nur Moos-, sondern auch Algen- oder Grünbelagentferner. Diese sind in erster Linie für den Einsatz auf Terrassenplatten sowie an Häuserwänden und -dächern gedacht, wo sich unter anderem auch Flechten und Pilze ausbreiten können. Als Entferner von Moos eignen sich die meisten dieser Produkte ebenfalls, allerdings haben sie nicht die gleiche Wirkung wie ein Moosvernichter für den Rasen.

Ein Moosvernichter-Test sollte sich in erster Linie auf Grünflächen konzentrieren, auf denen das Gras am Wachsen gehindert wird. Mit so einem Mittel können Sie nicht nur das lästige Moos entfernen, sondern es auch daran hindern, nach kurzer Zeit wieder zu wachsen. Der Moosvernichter, der im Test von Ihnen benutzt wird, wird das Moos lediglich abtötenentfernen müssen Sie es dann noch von Hand, bevor Sie Ihre Ruhe davor haben. Gleiches gilt auch, wenn Sie beispielsweise einen Moosentferner bzw. einen Moosvernichter auf dem Dach in Ihrem Test erproben. Auch in diesem Fall müssen Sie die Moosreste in der Regel noch selbst abschaben.

Als manuellen „Moosvernichter” können Sie auch einen Vertikutierer einsetzen. Diese Arbeit kann sich allerdings insbesondere bei großen Rasenflächen leicht anstrengend gestalten und muss nach einiger Zeit wiederholt werden. Ein chemischer Moosvernichter, der im Test von Ihnen als überzeugend bewertet wurde, kann diese Arbeit deutlich erleichtern.

Rasendünger mit Moosvernichter: Ist ein Test lohnenswert?

Rasendünger mit Moosvernichter: Ob Ihr Testsieger ein Kombi-Produkt wird, hängt von Ihren persönlichen Ansprüchen und Präferenzen ab.

Rasendünger mit Moosvernichter: Ob Ihr Vergleichssieger ein Kombi-Produkt wird, hängt von Ihren persönlichen Ansprüchen und Präferenzen ab.

Verlassen Sie sich bei der Auswahl eines Produktes nicht ausschließlich auf Testberichte aus dem Internet. Zwar können diese eine Hilfe zur Orientierung bieten, aber dennoch ist jeder Rasen anders. Ein endgültiges Urteil über die Wirksamkeit eines Produkts verlangt einen eigenen Test. Rasendünger mit Moosvernichter zu kombinieren, stellt eine gute Möglichkeit dar, den strapazierten Rasen wiederaufzubauen.

Diese Strapazen beziehen sich nicht nur auf die Behandlung mit dem Moosvernichter im Test, sondern auch auf den vorangegangen Nährstoffentzug durch das Moos. Ohne zusätzlichen Dünger ist ein Moosvernichter im direkten Vergleich zwar sicherlich günstiger als ein Kombi-Produkt, allerdings sollten Sie ein solches in Erwägung ziehen, wenn Sie Ihren Rasen ohnehin düngen wollen, nachdem das Moos entfernt wurde. Auf diese Weise sparen Sie sich einen Arbeitsschritt.

Kombiprodukte gibt es allerlei: So können Sie beispielsweise auch Rasendünger mit Unkrautvernichter und Moosvernichter kaufen. Ein Test eines solchen Produktes lohnt sich für Sie nur dann, wenn Sie alle diese Komponenten benötigen – andernfalls werden Sie in der Regel unnötigerweise zu viel Geld ausgeben.

Rasen-Moosvernichter im persönlichen Test: Wie wirkt er?

Bei dem Moosvernichter in Ihrem Test handelt es sich um ein chemisches Erzeugnis, das nicht in allen Fällen unbedenklich für die Gesundheit ist. Abhängig ist das von den genauen Inhaltsstoffen des Produkts. Während bei manchen Mitteln auch direkt nach dem Ausstreuen kein Grund zur Besorgnis besteht, sollten Sie bei anderen Vorsicht walten lassen: Ist der Hautkontakt mit dem Moosvernichter in Ihrem Test unbedenklich, finden Sie auf der Verpackung üblicherweise einen entsprechenden Hinweis. Andernfalls sollten Sie Ihre Haustiere einige Tage von der behandelten Fläche fernhalten. Für Kinder, die auf der Wiese spielen wollen, gilt das Gleiche.

Einen Moosvernichter zu kaufen und anzuwenden, bedeutet in manchen Fällen, Haustiere einige Tage vom Rasen fernhalten zu müssen.

Einen Moosvernichter zu kaufen und anzuwenden, bedeutet in manchen Fällen, Haustiere einige Tage vom Rasen fernhalten zu müssen.

Ist der Wirkstoff Ihres Moosentferners beispielsweise Eisensulfat, sollten Sie den direkten Hautkontakt dringend meiden. Tragen Sie bestenfalls Schutzhandschuhe und Schutzbrille, während Sie den Moosvernichter im Praxis-Test auf dem Rasen verteilen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Produkt mit Quinoclamin erwerben. Anders verhält es sich bei Pelargonsäure. Nicht nur schadet es außer dem Moos keinen anderen Pflanzen, auch handelt es sich hierbei um eine natürlich vorkommende Alkansäure, die keine hautreizende oder anderweitig gesundheitsbeeinträchtigende Wirkung bei Hautkontakt hat.

Wieder andere Produkte arbeiten mit Essigsäure. Die Verwendung von Salz und Essig ist Ihnen möglicherweise als Hausmittel gegen Moosbefall geläufig. Durch besondere Wirksamkeit zeichnet sich die Behandlung allerdings nicht aus. Vielmehr noch kann sie den Boden bei längerer Anwendungsdauer schädigen. Für die punktuelle Anwendung kann ein Moosvernichter in Ihrem Test allerdings durchaus geeignet sein, wenn sein Wirkstoff Essigsäure ist.

Eisen wird häufig auch Rasendüngern beigemischt, die dann ebenfalls geringfügig gegen Moos und anderes Unkraut wirken. Zu vollwertigen Unkrautentfernern macht sie das aber nicht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 votes, average: 4,40 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.