Reinigungsknete im Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 28. September 2019

Reinigungsknete fürs Auto? Ja, das gibt’s!

Reinigungsknete: Ihren persönlichen Testsieger finden Sie am besten bei der eigenen Anwendung.

Reinigungsknete: Ihren persönlichen Vergleichssieger finden Sie am besten bei der eigenen Anwendung.

Autoliebhaber sind sicherlich immer auf der Suche nach den besten Pflegemitteln für ihren Schatz auf vier Rädern. Wenn der Lack weiterhin glänzt, die Oberfläche eben ist und die Sonne sich in den Fenstern spiegelt, geht so manchem stolzen Autobesitzer das Herz auf.

Eine etwas andere Art, das Auto zu putzen, stellt die Reinigungsknete dar. Es handelt sich tatsächlich um Knetmasse, mit der Sie über die Oberfläche Ihres Autos wischen, um auch kleinste Schmutzpartikel entfernen zu können.

Für dieses Produkt gibt es natürlich verschiedene Anbieter, daher wollen wir im Folgenden eine kleine Kaufberatung erstellen und Ihnen Tipps geben, wie Sie die für Sie passende Reinigungsknete im eigenen Test ausfindig machen können.

Die besten Reinigungskneten aus dem Test im Überblick

Wieso ist Reinigungsknete so praktisch?

Reinigungsknete ist eine schonenende Art, den Lack von schweren Verschmutzungen zu befreien, für die ein normales Autoshampoo nicht ausreicht. Weil die Masse sehr klebrig ist, verfangen sich Schmutzreste wie Teer, Insekten und sogar Harz sehr leicht darin. Anschließend ist die Oberfläche komplett glatt und sauber. Hinzu kommt, dass die Anwendung sehr einfach ist – Sie müssen kein Profi sein, um Ihr Kfz damit zu reinigen.

Auch wenn die meisten Reinigungsknete kaufen, um das Auto (bzw. das Motorrad oder andere Kfz) zu säubern, kann diese auch bei anderen Gegenständen sehr nützlich sein. Ein Bespiel sind der Computer und ähnliche elektronische Dinge, bei denen herkömmliche Reinigungsmittel eher schädlich sein könnten.

Wie finden Sie die beste Reinigungsknete für Ihre Bedürfnisse?

Bevor Sie die Reinigungsknete kaufen, ist vielleicht ein preislicher Vergleich angebracht.

Bevor Sie die Reinigungsknete kaufen, ist vielleicht ein preislicher Vergleich angebracht.

Oben haben wir bereits die Funktionsweise der Reinigungsknete dargelegt. Ihr Test könnte sich daher an den folgenden Punkte orientieren:

  • Lieferumfang: Kommt die Reinigungsknete in einem praktischen Set? Häufig sind Handschuh, Gleitmittel, Mikrofasertuch und andere praktische Zusatzmittel bereits im Lieferumfang enthalten. Überlegen Sie vorher, welche Dinge Sie wirklich benötigen und welche Sie andernfalls extra kaufen müssten.
  • Stärke: Für welchen Verschmutzungsgrad eignet sich die jeweilige Reinigungsknete? Ihr Test wird Ihnen im Zweifelsfall weiterhelfen, wenn Sie verschiedene Stärkegrade bei Ihrem Auto ausprobieren.
  • Eignung: Nicht jede Knetmasse ist für jedes Gerät geeignet. Schauen Sie daher genau hin: So gibt es u. a. spezielle Produkte für Autos, Computer und Tastaturen. Darüber hinaus kann auch der Autolack ein Kriterium sein: Eignet sich die Knete für matten oder für glänzenden Lack?
  • Preis: Reinigungsknete ist kein besonders teures Produkt, dennoch kann es unter Umständen bis zu 50 Euro oder mehr kosten. Normalerweise müssen Sie mit einem Preis um die 20 bis 30 Euro rechnen. Auch hier ist der Lieferumfang zu beachten.

Anleitung für Ihren Test: So wird Reinigungsknete richtig genutzt

Wollen Sie die Reinigungsknete in Ihrem Test richtig anwenden, ist etwas Know-How gefragt – auch wenn die Anwendung, wie erwähnt, nicht schwer ist, sind doch einige Schritte zu beachten.

1. Wichtig: Vorbereitendes Waschen

Bevor Sie die Reinigungsknete an Ihrem Auto einem Test unterziehen, ist es notwendig, eine gründliche Vorwäsche am Gefährt durchzuführen. Ideal wären für diese Autopflege Schaumdüsen mit einem recht hohen Druck, um so viel Schmutz wie möglich hinunterzuspülen. Nützlich ist außerdem ein Mikrofaser-Waschhandschuh, da ein solcher die Schmutzpartikel direkt in den Fasern aufnimmt, ohne Kratzer zu verursachen. Des Weiteren ist die Anwendung von Autoshampoo möglich.

2. Knetmasse bearbeiten

Zunächst sollten Schmuckstücke wie Ringe, Armbänder u. Ä. entfernt werden. Dann nehmen Sie sich ein kleines Stück Knete (etwa 50 Gramm) und drücken diese zu einem flachen Kreis von etwa 0,5 Zentimeter Dicke. Die Größe sollte in etwa Ihrem Handteller entsprechen.

Auch die beste Reinigungsknete erfordert es, dass vorher das Auto gewaschen wird.

Auch die beste Reinigungsknete erfordert es, dass vorher das Auto gewaschen wird.

3. Mit der Knete reinigen

Nun kommt die Reinigungsknete in Ihrem Test zum Einsatz. Zuerst aber befeuchten Sie die Oberfläche mit Gleitmittel, dazu kann auch das Schaumwasser dienen. Fahren Sie anschließend mit der Knetmasse in geraden Bahnen und mit leichtem Druck über Ihr Auto.

Grund: Sollten sich kleine Steinchen verfangen und über den Lack kratzen, lassen sich gerade Kratzer leichter ausbessern.

Sie werden merken: Die Knete wird mit der Zeit dreckiger, die Oberfläche glatter. Sollte Ihnen die Knete einmal auf den Boden fallen, ist es ratsam, diese wegzuwerfen. Der Schmutz vom Boden an Ihrem neuen Auto-Zubehör könnte andernfalls zu Kratzern auf der Autooberfläche führen.

4. Neu kneten

Ist die Knete sehr schmutzig, können Sie den Dreck nun in die Masse einkneten, diese erneut falten und weiter nutzen. Achten Sie immer darauf, dass die Oberfläche mit Gleitmittel angefeuchtet ist.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.