CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tunnelzelt-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Das Tunnelzelt: Der Gigant unter den Zelten

Machen Sie den Test: Ist das Tunnelzelt für 3 Personen ausreichend?

Machen Sie den Test: Ist das Tunnelzelt für 3 Personen ausreichend?

Bis zu acht Personen haben in einem Tunnelzelt Platz. Damit gehört es zu den größten Zelten auf dem Markt und eignet sich gut als Familienzelt. Für spontane Ausflüge oder kurze Campingtrips eignet es sich aber weniger, weil sein Auf- und Abbau etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als herkömmliche Zelte.

Auf der Suche nach einem geeigneten Tunnelzelt soll ein Test die Kaufentscheidung nun erleichtern. Allerdings ist das nicht so einfach. Jeder legt beim Campen auf unterschiedliche Dinge Wert. Auch das Urlaubsziel spielt eine Rolle: Wie sind die Wetterverhältnisse? Wie ist der Untergrund? Nicht zuletzt sollten Sie bei der Auswahl auch an ganz persönliche Vorlieben denken.

Wer beispielsweise eine Tour plant und sein Zelt jeden Tag an einem anderen Ort aufstellen möchte, ist mit einem Wurfzelt besser bedient. Bevorzugen Sie einen festen Standort, sind Sie hier jedoch an der richtigen Adresse. Wir beleuchten für Sie das Tunnelzelt in unserer „Test & Vergleich“-Kategorie und zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Die besten Tunnelzelte aus dem Test im Überblick

Bestens geeignet für die Familie

Das Tunnelzelt ist gewissermaßen das Einfamilienhaus unter den Zelten. Niemand muss hier durch niedrige Zeltöffnungen kriechen, im Gegenteil: Mit seiner Stehhöhe von bis zu zwei Metern bietet das Tunnelzelt ausreichend Komfort, um Familien, die trotz Campingurlaub nicht auf eine gewisse Beinfreiheit verzichten möchten.

Tunnelzelt: Vorteile im Vergleich zu anderen Zeltarten

Sie werden neben dem Tunnelzelt in unserer „Test & Vergleich“-Kategorie noch einige andere Zelte finden. An dieser Stelle muss zunächst klargestellt werden, dass es auch bei Tunnelzelten unterschiedliche Formate gibt.

Der eine oder andere Test betrachtet Tunnelzelte für 2-3 Personen. Allerdings sind inzwischen viel größere Modelle auf dem Markt, die nicht mehr dieselbe Flexibilität wie ihre kleinen Vorgänger haben, dafür aber durch viel Raum überzeugen. In diesem Ratgeber soll es deshalb um die größeren Tunnelzelte gehen, mit einer Stehhöhe von bis zu zwei Metern.

Das Tunnelzelt ist im Vergleich zum Kuppelzelt geräumiger.

Das Tunnelzelt ist im Vergleich zum Kuppelzelt geräumiger.

Sie sind nicht so flexibel und leicht wie Wurfzelte und eignen sich deshalb weniger für spontane Ausflüge. Wer Wurf- und Tunnelzelt vergleicht, wird allerdings den hohen Raum und Komfort des Tunnelzelts zu schätzen wissen. Weiterhin zeichnet sich das Tunnelzelt durch mehrere Öffnungen aus, weshalb auch im heißen Sommerurlaub für gute Durchlüftung gesorgt ist und einer Überhitzung des Innenraums vorgebeugt werden kann.

Im Gegensatz zum Kuppelzelt ist das Tunnelzelt durch seine aneinandergereihten Kammern, weniger stabil. Es muss zusätzlich mit Schnüren und Heringen gut befestigt werden, um bei starkem Wind nicht eingedrückt zu werden. Allerdings können Sie in einem Kuppelzelt kaum aufrecht stehen, da diese eher niedriger ausfallen. Die Stehhöhe ist ein klarer Vorteil vom Tunnelzelt.

Zwar ist der Auf- und Abbau vom Tunnelzelt im Vergleich zu Wurf- und Kuppelzelt relativ aufwendig, im Gegensatz zum Geodät-Zelt allerdings um ein Vielfaches einfacherer. Obwohl Geodät-Zelte in der Regel viel kleiner sind als Tunnelzelte, beansprucht der Aufbau wesentlich mehr Zeit, da es umfangreich stabilisiert werden muss. Der Unterschied macht sich auch im Preis bemerkbar: Tunnelzelte sind in der Regel günstiger als Geodät-Zelte.

Fazit: Der Nachteil des Tunnelzeltes, seine Größe und Geräumigkeit, ist gleichzeitig sein größter Vorteil, besonders im Hinblick auf längere Campingurlaube in einer mehrköpfigen Familie.

Wie schneidet ein 3-Personen-Zelt in Ihrem Test für Platz und Größe wirklich ab?

Tunnelzelt für 3 oder 2 Personen? Ein herkömmlicher Test könnte den Stauraum vernachlässigen.

Tunnelzelt für 3 oder 2 Personen? Ein herkömmlicher Test könnte den Stauraum vernachlässigen.

Reicht die Größe vom Tunnelzelt für 4, 5 oder 6 Personen? Im Test sollten Sie bedenken, dass später noch Gepäck, also Rucksäcke, Schlafsäcke und Camping-Zubehör verstaut werden müssen. Der eine oder andere Tunnelzelt-Testbericht lässt dies außer Acht und so kommt es, dass das Zelt später viel zu klein, der Raum zu knapp bemessen ist.

Es zeigt sich erst in Ihrem praktischen Test: Ein Tunnelzelt für 3 Personen eignet sich manchmal besser als 2-Personen-Zelt, wenn Sie mit viel Gepäck reisen. Dabei kommt es natürlich darauf an, welches Tunnelzelt Sie auswählen. Das gilt besonders für die niedrige, eher schlauchförmige Ausführung. Das große, ja tunnelartige Modell, bietet mehr Raum und damit mehr Komfort.

In der Regel eignet sich das Tunnelzelt für über 4-6 Personen. Die Stehhöhe, im persönlichen Test sicherlich als angenehm empfunden, verleiht dem Tunnelzelt einen fast schon luxuriösen Eindruck.

Verstärkt wird dieser auch durch die meist abtrennbaren Schlafkabinen und den Vorraum, in dem sich nicht nur Gepäck verstauen, sondern meist auch noch ein Campingtisch für geselliges Beisammensitzen aufstellen lässt.

Das Tunnelzelt im persönlichen Test: Eignet es sich für meine Zwecke?

Ein eindeutiger Tunnelzelt-Vergleichssieger lässt sich nur schwer bestimmen. Das liegt daran, dass alle Urlauber anders campen und auf ganz verschiedene Dinge Wert legen. Selbst ein kleines Tunnelzelt ist nicht unbedingt die richtige Wahl für Alleinreisende, denn hier gibt es leichtere Alternativen.

Wenn Sie nicht gerade mit dem Auto anreisen, sondern mit Zug, Bus, Flugzeug oder sogar zu Fuß auf Wanderwegen unterwegs sind, wird das Tunnelzelt eher hinderlich sein. Allein das umfangreiche Packmaß, das zwischen 60×35 cm und 80×40 cm liegt, lässt sich nur schwer transportieren. Dazu kommt ein Gewicht von 10 bis 25 Kilo.

Unabhängig von jedem Tunnelzelt-Test eignet sich dieses gut für Sie, wenn

  • ein längerer Campingurlaub an einem festen Standort geplant ist,
  • die Anreise bzw. der Transport mit dem Auto stattfindet,
  • Sie in der Gruppe oder als Familie Urlaub machen.

Damit eignet sich das Tunnelzelt besonders für Familien mit Kindern. Sollte es einmal regnen, müssen Sie sich nicht in ein kleines Zelt flüchten, sondern können trotzdem eine gesellige Runde unter dem Vordach oder in dem Vorraum des Tunnelzeltes verbringen.

Material, Konstruktion und Design

Unterziehen Sie das Tunnelzelt dem Wasser-Test. Hält es bei Dauerregen dicht?

Unterziehen Sie das Tunnelzelt dem Wasser-Test. Hält es bei Dauerregen dicht?

Kommen wir nun zu den wichtigsten Voraussetzungen, die ein Tunnelzelt in Ihrem Test erfüllen sollte. Wie die meisten Outdoor-Produkte wird viel Wert auf Praktikabilität gelegt. Selbst das beste Tunnelzelt überzeugt wenig, wenn sein Gewicht schon das Auto an die Grenze der Überladung bringt.

Insgesamt muss das Tunnelzelt so konzipiert sein, dass sich das Aufbauen für längere Zeit auch lohnt. Achten Sie deshalb zuerst auf die Wassersäule. Wenn Sie sich den Campingurlaub auch durch Regentage nicht vermiesen lassen wollen, sollte das Zelt eine Wassersäule von mindestens 3.000 mm haben. Die meisten Zelte sind heute mit Polyester ausgestattet, was allgemein als reißfest und robust gilt. In vielen Fällen verfügen Zeltstoffe inzwischen auch über UV-Schutz.

Meistens finden Sie neben dem Tunnelzelt noch zahlreiche Schnüre und Heringe in der Tasche – ignorieren Sie diese nicht. Durch seine längliche Form, Unterteilung in mehrere Kammern und seine Höhe, ist so ein Tunnelzelt nämlich sehr anfällig für starken Wind. Es muss deshalb gut gespannt und befestigt werden.

Familien neigen dazu, bunte Zelte zu bevorzugen. Denken Sie aber daran: Dunkle Außenzelte erhitzen sich auch schneller in der Sonne. Das Design spielt also keine Nebenrolle. Idealerweise wählen Sie helle Farben.

Was bedeutet die Wassersäule? Sie gibt an, wie wasserfest das Material ist. Ein Tunnelzelt mit einer Wassersäule von 1.500–2.000 mm ist gegen leichten Regen geschützt. Ein Tunnelzelt mit einer Wassersäule 3.000–5.000 mm hält auch bei Dauerregen dicht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (73 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.