CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

2-Personen-Zelt-Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Raus in die Natur, rein ins Zelt!

Worauf sollte bei einem Test von einem Zwei-Mann-Zelt besonders geachtet werden?

Worauf sollte bei einem Test von einem Zwei-Mann-Zelt besonders geachtet werden?

Camping und Wandern erfreuen sich bei den Deutschen seit jeher großer Beliebtheit. Auch viele junge Leute entdecken zunehmend die Lust am Draußen-Sein wieder – Outdoor ist in.

Dementsprechend hat sich auch der Markt für Freizeit-Produkte enorm vergrößert. Wer etwa ein standardmäßiges Zwei-Personen-Zelt einem Test unterziehen möchte, dem werden Produkte aller Preisklassen geboten: vom 15-Euro-Zelt aus dem Supermarkt bis zu luxuriösen Markenmodellen im viertstelligen Bereich.

Möchten Sie ein Zwei-Mann-Zelt kaufen, dann ist – unabhängig von der Preisklasse – auf bestimmte Qualitätsmerkmale zu achten. Der nachfolgende Ratgeber informiert Sie über die wichtigsten Kriterien, die Sie bei einem eigenen Test für ein 2-Personen-Zelt beachten sollten.

Die besten 2-Personen-Zelte aus dem Test im Überblick

Zweisamkeit im Freien: Welches Zelt eignet sich am besten?

Bei einem Zelt-Test für zwei Personen stellt sich als erstes die Frage, welcher Zelttyp sich am besten eignet – denn Zelt ist nicht gleich Zelt. Hier kann zunächst eine Unterscheidung nach Form getroffen werden.

Vergleichen Sie die Formen und entscheiden Sie, welches Zwei-Personen-Zelt Ihr Testsieger wird

Vergleichen Sie die Formen und entscheiden Sie, welches Zwei-Personen-Zelt Ihr Vergleichssieger wird

  • Das sogenannte Firstzelt zeichnet sich durch eine typische, dreieckige Form aus. Gleichwohl ein Klassiker, wird sich dieses zwei-Personen-Zelt im eigenen Test häufig als weniger robust als andere Zeltformen erweisen, weshalb es eher bei guten Wetterlagen zum Einsatz kommen sollte.
  • Kuppelzelte sind auf dem Markt sehr verbreitet. Genau wie das Firstzelt besitzen sie eine viereckige Grundform; über diese sind zwei sich kreuzende Streben gespannt, welche das namensgebende Kuppeldach ergeben. Abspannungen sind hier meist nicht nötig. Die immer beliebter werdenden Wurfzelte weisen häufig eine Kuppelform auf.
  • Ein Geodätzelt hat hingegen eine kreisrunde Grundfläche und mehrere querverlaufende Stangen. Dadurch punktet dieses Zelt für zwei oder mehr Personen im eigenen Test, denn im Regelfall garantiert es dadurch mehr Stabilität. Auch hier werden – ähnlich wie beim Kuppelzelt – keine zusätzlichen Abspannseile benötigt.
  • Bei einem Tunnelzelt überschneiden sich die Gestänge hingegen nicht, sondern verlaufen meist parallel zueinander, was eben eine Tunnelform ergibt. Auch wenn diese eigentlich für größere Gruppen gedacht sind, gibt es entsprechende Exemplare auch als zwei-Personen-Zelt. Im eigenen Test können Tunnelzelte, wenn diese richtig aufgebaut und abgespannt werden, im Regelfall auch starken Unwetterlagen trotzen.

Welches dieser Typen ist nun ein gutes zwei-Mann-Zelt? Wohl am weitesten verbreitet ist die Kuppelzeltform, sowohl in großer als auch eher kleinen Ausführung. In einem eigenen Test kann dieses Zelt – ob für zwei Personen oder mehr – vor allem durch seinen einfachen Aufbau und der Tatsache, dass es auch schlechten Witterungsverhältnissen relativ gut standhalten kann, aufwarten. Zudem sind Kuppelzelte auch in guter Qualität für vergleichsweise wenig Geld zu haben. Werden Sie jedoch in Gegenden unterwegs sein, die von starken Winden geprägt sind – Küstenregionen etwa – dann sollten Sie sich ggf. eher für ein Geodätzelt oder eben ein Tunnelzelt entscheiden.

Welches Exemplar Sie als bestes zwei-Personen-Zelt erachten, ist also auch stark davon abhängig, welchem Wetter Sie sich aussetzen möchten.

Auf diese Punkte sollten Sie beim Kauf achten

Unabhängig von der Größe und Form gibt es bestimmte Merkmale, welche auch bei einem 2-Personen-Zelt im Eigen-Test berücksichtigt werden sollten.

Welches wird Ihr bestes Zwei-Mann-Zelt? Beim eigenen Test sind vor allem die Wetterlagen ausschlaggebend

Welches wird Ihr bestes Zwei-Mann-Zelt? Beim eigenen Test sind vor allem die Wetterlagen ausschlaggebend

Hierzu zählt zuvorderst das Material, aus welchem das Zelt gefertigt ist. Wasserbeständigkeit sollte ein Muss sein: Nässe ist nicht nur beim Schlafen unangenehm und vor allem ungesund, sondern kann auch schnell zu Stockflecken und Schimmelbefall des Zeltes führen.

Weiterhin sollte jedes Zelt Möglichkeiten der Belüftung bieten, ganz gleich wie platzsparend dieses ausfällt. Denn fallen die ersten Sonnenstrahlen auf die Zeltwände, kann sich der Innenraum sehr schnell unangenehm aufheizen.

Ein gutes Zelt für zwei Personen sollte dennoch genug Raum zum Ausstrecken bieten. Das ist mitunter gar nicht so einfach, schließlich soll das Zelt ja kompakt sein, aber auch etwas größeren Menschen genug Komfort gewährleisten. Wie groß der Schlafraum letztlich ausfällt, kann von Modell zu Modell variieren – schließlich hängt dies nicht nur von der konkreten Größe der Grundfläche ab, sondern auch von der Art der Strebenführung.

Wer lange Wanderungen unternehmen möchte, der merkt irgendwann jedes unnötige Gramm. In diesem Fall sollte bei einem zwei-Personen-Zelt im eigenen Test verstärkt auf das Gesamtgewicht geachtet werden und ob die Tasche, in welche das Zelt kommt, gut zu transportieren ist.

Wenn Sie ein zwei-Personen-Zelt kaufen möchten, dann müssen Sie zudem davon ausgehen, dass es bei den kostengünstigeren Modellen aufgrund der Einsparungen meist kein Innenzelt gibt. Das bedeutet, dass Planen, Moskitonetze u. ä. unter Umständen zusätzlich erworben werden müssen.

Welches zwei-Personen-Zelt wird Ihr Vergleichssieger? Suchen Sie gezielt nach einem Modell, das Ihren Ansprüchen genügt. Lassen Sie sich nicht von der Produktvielfalt und auch nicht von großen Markennamen verwirren: Ein gutes zwei-Mann-Zelt ist auch schon in mittleren Preisklassen zu haben.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.