CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

6-Personen-Zelt im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Zelte für Großfamilien, Gruppen und Freunde des freizügigen Platzangebots

Bestes 6-Personen-Zelt im eigenen Test ist immer jenes, das die eigenen Ansprüche optimal erfüllt.

Bestes 6-Personen-Zelt im eigenen Test ist immer jenes, das die eigenen Ansprüche optimal erfüllt.

Zelte gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen. Vom kleinen Einmannzelt über 3-Personen und 4-Personen-Zelte bis hin zum 6-Personen-Zelt – Vergleichssieger kann immer diejenige Behausung werden, die die Ansprüche der Verwender optimal erfüllt.

So kann sich ein 6-Personen-Zelt in einem Test besonders als Basis auf dem Campingplatz, im Zeltlager und Co. bewähren. Aber auch als gemeinsamer Aufenthaltsraum bei Schlechtwetter kann ein großes Gruppenzelt gute Dienste leisten.

Häufig bieten Zelte für Gruppen besonders viel Komfort: Neben der großen Grundfläche sind oft mehrere Eingänge vorhanden, Fenster ermöglichen den Blick nach draußen, eine großes Vorzelt sorgt für zusätzlichen Platz und die Deckenhöhe reicht gelegentlich sogar aus, um aufrecht zu stehen.

Die besten 6-Personen-Zelte aus dem Test im Überblick

Stationärer versus portabler Einsatz von Zelten

Wer ein 6-Personen-Zelt zum Test kaufen möchte, sollte sich bewusst machen, dass solche Zelte insbesondere für den stationären Einsatz konzipiert sind. Wer auf Wanderung gehen will und jeden Abend einen anderen Zeltplatz nutzt, ist hingegen mit einem oder mehreren Trekkingzelten unterschiedlicher Größe in der Regel besser beraten.

Kaufkriterien: Bauart, Material, Gestänge und mehr

Familien-Test: Das 6-Personen-Zelt kann auch durch mehrere kleinere Modelle ersetzt werden.

Familien-Test: Das 6-Personen-Zelt kann auch durch mehrere kleinere Modelle ersetzt werden.

Ein 6-Personen-Zelt ist nicht günstig – meist müssen potentielle Käufer mit Preisen im drei- oder sogar vierstelligen Bereich rechnen. Hervorstechendstes Merkmal von Zelten ist in der Regel ihre Bauart. Bei großen Zelten sind normalerweise Kuppelzelte und Tunnelzelte vertreten.

  • In der Regel kann beim großen 6-Personen-Zelt in einem Test das Kuppelformat durch die Standfestigkeit bei Sturm überzeugen. Außerdem sind nicht zwingend Abspannpunkte nötig, um Formstabilität zu erreichen. Zudem bieten Kuppelzelte oft separate Schlafkabinen, sodass ein Mindestmaß an Privatsphäre möglich ist.
  • Die Tunnelform dagegen hat den Vorteil, dass durch die steilen Zeltwände meist Stehhöhe erreicht wird und der vorhandene Platz besonders gut ausgenutzt werden kann. So passen dann auch die Campingmöbel mit ins Zeltinnere.

Material der Zelthaut

In der Regel muss das Zelt für 6 Personen keinen Test bestehen, bei dem es oft transportiert wird. Gewicht und Packmaß sind daher meist zweitrangig. Normalerweise besteht das Zelt aus reißfestem Polyester, ggf. mit Polyurethan (PU) beschichtet, was für erhöhte Wasserdichtigkeit sorgt.

Damit das neue 6-Personen-Zelt im Praxis-Test wasserdicht bleibt, sollte zudem auf die sogenannte Wassersäule geachtet werden. 2.000 bis 3.000 mm sollten es mindestens sein, besser sind 5.000 mm oder mehr. Der Zeltboden sollte noch höhere Werte aufweisen.

Achten Sie außerdem darauf, dass die Nähte verschweißt oder versiegelt sind, damit an dieser potentiellen Schwachstelle keine Nässe eindringen kann. Auch die Reißverschlüsse sollten entsprechend präpariert sein.

Zeltgestänge und Heringe

Ob ein 6-Personen-Zelt günstig in der Anschaffung ist, hängt vor allem von den verwendeten Materialien ab.

Ob ein 6-Personen-Zelt günstig in der Anschaffung ist, hängt vor allem von den verwendeten Materialien ab.

Folgende Materialien sind nicht nur beim 6-Personen-Zelt üblich. Auch Test-Aufbauten anderer Zelttypen können beim Gestänge und den Heringen diese Materialien aufweisen.

  • Stahl ist zwar besonders stabil, weist aber auch ein sehr hohes Gewicht auf. Für Leute, die das Zelt lediglich einmal transportieren und aufbauen, kann Stahl jedoch eine stabile und gute Lösung sein.
  • Fiberglas ist beim Gestänge oft anzutreffen. Es ist flexibel und leicht.
  • Aluminium ist im hochwertigeren Segment sowohl für das Gestänge als auch die Heringe üblich. Es ist leicht und flexibel bei gleichzeitiger Bruchfestigkeit.
  • Karbon und Titan vereinen Biegsamkeit, Leichtigkeit und Stabilität in idealer Weise miteinander. Doch das hat seinen Preis – für solche Gestänge/Heringe müssen Käufer tiefer in die Tasche greifen.
Unabhängig davon, mit welchen Materialien Sie Ihr 6-Personen-Zelt bevorzugen: Nach Test-Einsätzen sollten Sie das Zelt säubern, ggf. reparieren und dann an einem lichtgeschützten, trockenen Ort locker zusammengelegt verwahren.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.