CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Backpacker-Rucksack Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Bereit für die Reise? Nicht ohne den richtigen Backpacker-Rucksack!

Den idealen Rucksack fürs Backpacking im eigenen Test finden? Wie geben Tipps, wie Sie das schaffen.

Den idealen Rucksack fürs Backpacking im eigenen Test finden? Wie geben Tipps, wie Sie das schaffen.

Backpacking wird immer beliebter. Viele kommen auf die Idee, sich eine Auszeit zu gönnen, (ob nach dem Abitur, dem Studium oder einfach im Urlaub) und mit dem Rucksack durch ferne Länder zu touren, auf der Suche nach Abenteuer, dem Ende des Regenbogens oder sich selbst. Damit der Spaß dabei – unabhängig vom Erfolg der Suche – nicht verloren geht, sollte es vor Reiseantritt ein wichtiges Anliegen sein, den passenden Rucksack dafür zu finden.

Mit dem Backpacker-Rucksack – auch Trekkingrucksack genannt – auf dem Rücken über Stock und Stein – da sollten Komfort, Qualität und Verstauungsmöglichkeiten stimmen. Im Idealfall gilt dies natürlich auch für den Preis. Welcher Rucksack für das Backpacking im Speziellen ist, das können wir nicht sagen,es kommt immer auf die individuellen Bedürfnisse und Ansprüche an. Wir wollen im Folgenden aber darauf eingehen, was Sie beachten sollten, wenn Sie einen solchen Backpacker-Rucksack kaufen wollen. Des Weiteren finden Sie in diesem Artikel Tipps, wie Sie beim Gang in den Laden einen eigenen kleinen Backpacker-Rucksack-Test durchführen können.

Die besten Backpacker-Rucksäcke aus dem Test im Überblick

Unisex-Backpacker-Rucksack oder speziell für Damen – Welchen Test wollen Sie machen?

Wenn Sie in einem speziellen Outdoor-Geschäft stehen, wird Sie das Angebot der unzähligen verschiedenen Modelle zunächst etwas überwältigen. Diese Rucksäcke gibt es in unterschiedlichen Farben, Formen, Größen, mit immer kühneren Ideen für Extra-Schlaufen und -Reißverschlüssen.

Um es sich erst einmal ganz einfach zu machen, können Sie sich überlegen, ob Sie ein Unisex-Produkt kaufen möchten oder direkt zu einem Backpacker-Rucksack für Frauen im eigenen Test greifen wollen. Tatsächlich ist der Unterschied zwischen beiden Varianten gar nicht so groß.
  • Damen-Rucksäcke unterscheiden sich vor allem in der Größe und in der Farbe von den herkömmlichen Artikeln – ein kleinerer Rucksack heißt auch weniger Gewicht auf dem Rücken der oft kleineren Frauen. Im eigenen Backpacker-Rucksack-Test werden Sie eventuell noch feststellen können, dass die Rückenpartie etwas kürzer ist, um Sie der Anatomie von Frauen anzupassen.
  • Die Unisex-Modelle sind dagegen in allen Größen erhältlich und können sowohl von Männern und von Frauen getragen werden.

Bester Backpacker-Rucksack gesucht? Dies sind die wichtigsten Kriterien!

Im eigenen Backpack-Rucksack-Test sollten Sie bspw. auf die Größe achten.

Im eigenen Backpack-Rucksack-Test sollten Sie bspw. auf die Größe achten.

Wenn Sie das erste Mal einen Backpack-Rucksack kaufen wollen, dann ist es empfehlenswert, dass Sie zumindest einmal in einen entsprechenden Laden gehen und ein solches Modell im eigenen Mini-Backpacker-Rucksack-Test unter die Lupe nehmen.

Zwar finden Sie sicherlich im Internet die größere Auswahl und haben auch preislich mehr Möglichkeiten. Sollte jedoch eine langer Trip anstehen und vielleicht gar weitere Reisen dieser Art geplant sein, sollten Sie auf gar keinen Fall blind einen Rucksack wählen.

Ein unbequemes, schlecht sitzendes, unpraktisches oder qualitativ schlechtes Stück könnte andernfalls mehr Stress in Ihrer Freizeit bedeuten.

Beim Backpacking-Rucksack: Auf die Größe kommt es an!

Die Größe ist eines der ersten Kriterien, nach denen Sie wählen sollten. Pauschal können wir Ihnen natürlich nicht die eine richtige Größe nennen. Sie selbst müssen wissen, wie lang Sie wohin reisen und wie viel Sie mitnehmen wollen. Einen ersten Anhaltspunkt für den richtigen Backpacker-Rucksack liefert ein Test zu Hause: Packen Sie alle Sachen, die Sie mitnehmen wollen auf einen Stapel und schauen Sie, wie viel Platz Sie brauchen.

Bleiben Sie dabei minimalistisch und konzentrieren Sie sich auf die wirklich wichtigen Sachen. Haben Sie auf Ihrer Reiseroute einige Hotels eingeplant, gibt es dort fast immer eine Möglichkeit zum Waschen. Informieren Sie sich bestenfalls vorher darüber im Internet.

Das Volumen eines Backpacker-Rucksack wird in Liter angegeben. Gute Backpacker-Rucksäcke gibt es dabei in allen möglichen Größen von 20 bis 80 Liter Fassungsvermögen. Als Faustformel können Sie sich merken: Bei 70 Liter können Sie etwa 20 kg Kleidung mitnehmen.

Für mehrwöchige Rucksacktouren lässt sich eine Volumen um die 50 Liter empfehlen. Wer besonders minimalistisch veranlagt ist, kann zu den 40-Liter-Modellen greifen. Wer in kältere Gebiete reist, muss natürlich entsprechend packen und kann dabei auch mal bei 70 Liter landen.

Tipp: Achten Sie auf das Gewicht, falls Sie mit dem Flugzeug fliegen und es dort eine Gewichtsbeschränkung für Ihre Gepäckstücke gibt.

Generell sollten Sie im Kopf behalten: Je größer der Rucksack, desto schwerer ist er am Ende auch. Wenn irgend möglich, sollten Sie im Laden den Rucksack mit einigen Dingen füllen, um ein Gefühl für das Gewicht zu bekommen.

Praktisch denken bei der Ausstattung: Die besten Backpacker-Rucksäcke haben eine raffinierte Taschenverteilung

Bester Rucksack für das Backpacking? Checken Sie, ob alle Stücke hineinpassen.

Bester Rucksack für das Backpacking? Checken Sie, ob alle Ihre Stücke hineinpassen.

Bei Ihrem Backpacker-Rucksack-Test kommt es darauf an, herauszufinden, welches Produkt am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Dazu gehört nicht nur, dass Sie all Ihre Utensilien verstauen können, sondern auch, dass Sie dort wieder schnell rankommen. Die meisten herkömmlichen Rucksäcke werden von oben gefüllt und können auch nur dort geöffnet und ausgepackt werden. Da auf einer Backpacker-Reise nicht jedes Mal der ganze Rucksack ausgepackt werden muss, haben viele dieser Modelle einen praktischen U-Verschluss, mit dem Sie das Gepäckstück wie einen Koffer öffnen können und leicht an alles heran kommen. Ähnliche Modelle gibt es auch bei den Wanderrucksäcken.

Allgemein können Sie bei Ihrem Rucksack- oder Backpack-Test einen Blick auf die Taschenverteilung haben und schauen, ob Sie diese praktisch finden. Gute Backpacker-Rucksäcke sind zudem mit einer Unmenge zusätzlicher Täschchen und Schlaufen ausgestattet, um alles optimal packen zu können. So kann bspw. der Daunenschlafsack häufig unter den Rucksack geschnallt werden.

Wichtig für Ihren Test beim Backpacker-Rucksack: Wie ist der Tragekomfort?

Auch hier ist ein persönlicher Backpacker-Rucksack-Test erforderlich. Setzen Sie den Rucksack, der im Idealfall mit einigen Kleidungsstücken oder anderen Dingen gefüllt ist, auf den Rücken und prüfen Sie, ob dieser angenehm sitzt – so sollten Sie jeden Rucksack-Test durchführen (bspw. hat ein Fahrradrucksack andere Schwerpunkte).

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Zwickt oder drückt es irgendwo, auch wenn ich einige Schritte laufe?
  • Wird das Gewicht allgemein gut verteilt?
  • Gibt es zusätzlich zu den normalen Tragegurten an den Schultern eine Schnalle, die das Gewicht auch auf die Hüften verteilt (dort sollte das Hauptgewicht liegen)?

Probieren Sie mehrere Varianten aus, bevor Sie sich entscheiden, welcher Backpacker-Rucksack Ihr persönlicher Vergleichssieger wird.

Beste Backpacker-Rucksäcke gesucht: Das Material muss stimmen

Sie sollten in Ihrem Backpacker-Rucksack-Test auch das Material prüfen. Wenn Sie eine lange Reise planen und noch viele Trips dieser Art vorhaben, sollte die Qualität unbedingt hochwertig sein, da solch ein Gepäckstück viele Strapazen überstehen muss.

Auch ob das Material wasserfest ist, sollten Sie herausfinden. Und selbst wenn das so ist, wird es in der Regel keine wasserfallartigen Regengüsse abhalten, die bei langen Wanderungen nicht ausgeschlossen sind. Ein guter Backpacker-Rucksack ist daher in der Regel zusätzlich mit einem Regencape ausgestattet.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.