CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Drehmomentschlüssel im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Worauf kommt es bei einem Drehmomentschlüssel-Test an?

Der Drehmomentschlüssel für das Fahrrad: Nach einem Test zeigt sich, dass nicht nur Autos davon profitieren.

Der Drehmomentschlüssel für das Fahrrad: Nach einem Test zeigt sich, dass nicht nur Autos davon profitieren.

Die Deutschen lieben es einfach, mit dem Auto zu fahren. Nahezu in jedem Haushalt findet sich ein PKW wieder. Und wer nicht auf ein Auto setzt, der hat mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fahrrad zu Hause stehen. Egal welches Fortbewegungsmittel der persönliche Favorit ist, es kommt der Punkt, an dem durch die dauerhafte Benutzung eine Wartung durchgeführt werden muss.

Einen Reifen wechseln oder auch einen neuen Sattel montieren: Beides ist kein Problem, wenn man etwas Erfahrung und die richtigen Werkzeuge besitzt. Doch auch erfahrenen Schraubern passieren Fehler. Da wird eine Mutter zu fest gezogen und dadurch das Material beschädigt oder die Radschraube am Auto sitzt nicht fest genug, wodurch die Gefahr besteht, dass sich das betreffende Rad unter Fahrbelastung löst und einen Unfall verursacht. Mit einem Drehmomentschlüssel werden solche Gefahren ausgemerzt.

Nicht nur ermöglicht er komfortables Anbringen von Schrauben und Muttern, er sorgt auch dafür, dass genau die richtige Kraft angewandt wird und folglich nichts zu fest oder zu locker sitzt.

Sie wollen mit einem Drehmomentschlüssel Ihr Fahrrad reparieren? Unser Ratgeber verrät Ihnen, worauf es bei einem Drehmomentschlüssel-Test ankommt, wieso sowohl Auto- als auch Fahrradfahrer davon profitieren und worauf beim Kauf geachtet werden muss. Auf diese Weise wird Ihnen die Entscheidung erleichtert, welcher Ihr persönlicher Drehmomentschlüssel-Vergleichssieger ist.

Die besten Drehmomentschlüssel aus dem Test im Überblick:

Der Drehmomentschlüssel: Schon davon gehört?

Nicht jeder hat schon die Gelegenheit gehabt, einen Drehmomentschlüssel ausführlich zu testen und selbst auszuprobieren. Das ist kein Wunder, wenn in Betracht gezogen wird, dass diese Schlüssel häufig einen etwas höheren Preis aufweisen und an sich keine Werkzeuge sind, die zwingend gebraucht werden. Doch kann sich ein Drehmomentschlüssel-Test beim Fahrrad oder auch beim Auto als sehr nützlich erweisen. Warum das so ist, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Drehmomentschlüssel im Vergleich: So funktionieren die cleveren Werkzeuge

Der Drehmomentschlüssel für das Auto: Nach einem Test wird ersichtlich, ob Autoreifen damit richtig angezogen werden können.

Der Drehmomentschlüssel für das Auto: Nach einem Test wird ersichtlich, ob Autoreifen damit richtig angezogen werden können.

Ein Drehmomentschlüssel ist ein Handwerkzeug, welches auf den ersten Blick einem typischen Radmutternschlüssel oder auch den einzelnen Schlüsseln von einem Radkreuz ähnelt.

Doch ein Schlüssel mit Drehmoment hat ein besonderes Unterscheidungsmerkmal, welches gleichzeitig seine große Stärke ist:

Er bietet jedem die Möglichkeit, vor dem Schrauben ein festgelegtes Anzugsmoment einzustellen, was dann auf die Schraube oder Mutter wirkt, die befestigt werden soll.

Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die nötige Klemmkraft, die zwischen dem Werkzeug und den anderen Verbindungsgliedern herrschen muss, gegeben ist.

Das Einstellen des Drehmoments (auch Anziehdrehmoment genannt) ist dabei grundsätzlich einfach umzusetzen.

Die Bedeutung des Begriffs „Drehmoment“: In der Physik beschreibt das Drehmoment bzw. Moment eine festgelegte Größe und spielt für Drehbewegungen eine ähnliche Rolle wie die Kraft für geradlinige Bewegungen. Das Drehmoment ermöglicht es, die Rotation eines Körpers zu beschleunigen oder zu verlangsamen. Auch ist es möglich, dass durch diese Art der Krafteinwirkung ein Gegenstand verbogen oder verwindet wird.

Es ist der Albtraum jedes Auto-, Motorrad- oder Fahrradbesitzers, dass sich auf schneller Fahrt, während maximale Betriebskräfte wirken, ein Rad löst. Wer einen oder mehrere gute Drehmomentschlüssel sein Eigen nennt, kann hier Präventionsarbeit leisten und sich sicherer fühlen.

Der Aufbau des Schlüssels

Mit Sicherheit wird sich nach Ihrem selbstdurchgeführten Test zeigen, dass Drehmomentschlüssel für das Fahrrad, Auto oder Motorrad in der Regel folgendermaßen aufgebaut sind:

  • Der Knarrenkopf: Das Kopfstück des Schlüssels. Er ist so geformt, dass er auf die verschiedenen, sogenannten Nuss-Aufsätze unterschiedlicher Schrauben und Muttern passt. Der Kopf kann auch schwenkbar sein.
  • Die Schaltscheibe für den Rechts- und Linkslauf: Oberhalb des Knarrenkopfes ist ein kleiner Hebel, der je nach Einstellung dafür sorgt, dass sowohl mit Rechts- als auch Linksgewinden gearbeitet werden kann.
  • Der Stab: Dieser nimmt den Großteil des Schlüssels ein. Der nötige Kraftaufbau wird erst durch den Stab ermöglicht, welcher im Inneren hohl ist und eine Gewindespindel und eine Feder enthält.
  • Die Skalentrommel: Die drehbare Skala ermöglicht es, das nötige Drehmoment einzustellen. Für gewöhnlich befindet sich diese vor dem Griffstück.

Wenn Sie planen, für Ihr Auto oder Fahrrad einen Drehmomentschlüssel nach selbstdurchgeführtem Test zu kaufen, sollten Sie darauf achten, dass die unterschiedlichen Schlüssel in verschiedenen Größen und Ausführungen daherkommen. Sowohl die Kraft des Nutzers als auch die Länge des Hebels sind dabei aber immer die Faktoren, die das maximale Anzugsmoment begrenzen.

Unterziehen Sie einen Drehmomentschlüssel einem Test, werden Sie feststellen, dass die meisten etwa für Momente von bis zu 200 Newtonmeter (Nm) ausgelegt sind. Das reicht aus, um damit die grundlegenden Arbeiten an Auto oder Motorrad vorzunehmen.

Es ist auch möglich, einen Drehmomentschlüssel in Ihrem Test mit einem Drehmomentvervielfältiger oder mit hydraulischen Schrauben zu kombinieren. Auf diese Weise sind noch höhere Momenteinstellungen möglich. Der durchschnittliche Autoschrauber wird davon aber keinen Gebrauch machen müssen.

Die Einsatzorte des Wunderwerkzeugs

Drehmomentschlüssel beim Fahrrad nutzen: Eine Empfehlung kann beispielsweise ein Fachmann aussprechen.

Drehmomentschlüssel beim Fahrrad nutzen: Eine Empfehlung kann beispielsweise ein Fachmann aussprechen.

Im Maschinenbau ist es nicht unüblich, dass eine Verschraubung aus der Kombination von Schlossschraube und Mutter beseht. Gewöhnliche Maul-, Ring- oder auch Steckschlüssel sind in der Regel ausreichend, um diese festzuziehen oder zu lösen. Wer einen Steckschlüssel benutzt, steht jedoch vor einem Problem: Er kann sich nie wirklich sicher sein, wie fest eine Schraube angezogen ist. Es ist dem Anwender einfach schwer möglich, das aus reinem Gefühl abzuschätzen.

Es gibt einige Maschinen, bei denen das nicht weiter schlimm ist. Bei anderen müssen die Schraubverbindungen jedoch nach einem exakten Moment angezogen sein, damit es unter hoher Betriebslast nicht zu Unfällen kommt.

Aus diesem Grund entwickelten z. B. Unternehmen wie Famex und Normex Drehmomentschlüssel. In Ihrem Test werden Sie schnell merken, dass diese die idealen Arbeitsgeräte sind, um damit Schraubverbindungen passgenau zu befestigen.

Das besondere Werkzeug wird dabei innerhalb der Branchen in unterschiedlichsten Situationen verwendet. In verschiedenen Ausführungen werden die Schlüssel zum Beispiel bei der Montage von Platinen im Bereich Mobilfunk- Und Mikroelektronik verwendet. Dadurch, dass in der Automobilindustrie der Leichtbau immer weiter um sich greift (Materialien wie Aluminium, Magnesium und Kunststoff werden vorrangig verwendet), ist es auch dort immer wichtiger geworden, dass die Verbindungen mit einer voreingestellten Kraft angezogen werden.

Werkzeuge mit Drehmoment werden sogar in der Implantationsmedizin verwendet. Denn auch bei Hüftgelenken und Zahnimplantaten müssen die Verschraubungen akkurat sein.

In einer Kfz-Werkstatt kommt der Drehmomentschlüssel vor allem beim Radwechsel zum Einsatz. Der Test der Zeit hat gezeigt, dass vor allem bei Aluminiumfelgen stark darauf geachtet werden muss, dass die Felgen nicht zu stark angezogen werden. Andernfalls droht ein Materialschaden.

Die Autoindustrie gibt auch schon bei Stahlfelgen konkrete Drehmomente vor, sodass Werkzeuge dieser Art immer häufiger gefordert sind. Entsprechend sollte in solchen Fällen auch darauf zurückgegriffen werden, um schlimme Unfälle zu vermeiden. Der ideale Kandidat dafür kann ein Drehmomentschlüssel sein. Ihr Test sollte sich daher auch auf die Funktionalität des Werkzeugs erstrecken.

Die verschiedenen Drehmomentschlüssel-Typen: Das macht sie aus

Drehmomentschlüssel-Test: Erwerben Sie danach ein solches Werkzeug, können Sie verhindern, dass sich ein Autorad auf und davon macht.

Drehmomentschlüssel-Test: Erwerben Sie danach ein solches Werkzeug, können Sie verhindern, dass sich ein Autorad auf und davon macht.

Vor Ihrem Test werden Sie feststellen, dass das Angebot an Drehmomentschlüsseln groß ist. Das liegt aber nicht nur daran, dass viele Hersteller ihre Modelle auf dem Markt anbieten.

Auch die unterschiedlichen Typen sorgen für ein breitgefächertes Spektrum. Damit Sie den Überblick behalten, folgt eine kurze Erklärung der gängigsten Varianten.

Mechanische Drehmomentschlüssel

Innerhalb dieser Kategorie lassen sich verschiedene mechanische Schlüssel unterscheiden, die aber grundsätzlich alle nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Über Hebelwirkung wird das richtige Anzugsmoment eingestellt.

Wenn Sie mehrere Drehmomentschlüssel einem Test unterziehen, werden Sie feststellen, dass die meisten zur Kategorie der auslösenden Schlüssel zählen, da sich diese für den Hausgebrauch am besten eignen.

Auslösende Drehmomentschlüssel

Bei dieser Variante wird das erforderliche Soll- bzw. Zielmoment dadurch eingestellt, dass ein Prüfgerät oder die Skala am Schlüssel selbst herangezogen wird.

Sobald das erwünschte Drehmoment an der Kraftachse erreicht ist, geben diese Schrauber ein Signal ab, welches hörbar, fühlbar und oder auch sichtbar ist. Achten Sie also darauf, ob die Drehmomentschlüssel in Ihrem Test ein hör- und spürbares Knicken als Signal abgeben oder nicht.

Bei vielen dieser Werkzeuge ist ein Knarrenkopf vorhanden, der sich umschalten und umstecken lässt. Dieser ist außerdem in der Lage, einen Steckschlüssel-Aufsatz aufzunehmen. Der Umgang mit den Geräten braucht jedoch etwas Übung, da der Anwender selbständig mit dem Drehen aufhören muss, sobald das Klicken ertönt.

Anzeigende Drehmomentschlüssel

Bei einem Werkzeug dieser Kategorie wird das Drehmoment durch eine elektronische Anzeige, eine Messuhr oder eine Skala angezeigt. Diesen Schlüsseln dient eine Drehstabfeder (auch Torsionsstab genannt) als Antrieb. Durch einen Hebel wird jegliche Verdrehung auf der Skala sichtbar und kann so einfach vom Benutzer abgelesen werden. Doch auch hier gilt: Der Schrauber muss nach dem Signal selbständig aufhören, zu drehen.

Die Kaufkriterien für das Werkzeug mit Moment

Wie bereits erwähnt, gibt es bei Drehmomentschlüsseln viele verschiedene Hersteller und Gerätetypen, zwischen denen sich entschieden werden muss. Egal ob Sie beschließen, den Schlüssel online oder direkt im Baumarkt zu erwerben – Sie stehen vor der Qual der Wahl.

Wer sich auf dem Online-Markt umsieht, hat den großen Vorteil, sich anhand zahlreicher Rezensionen schon vor dem Kauf ein Bild von dem jeweiligen Produkt zu machen. Hat ein Werkzeug große Schwächen, wird es dort schnell bekannt.

Und ob es schließlich ein Hazet-, Proxxon-, Goodyear- oder Famex-Drehmomentschlüssel wird, nach Ihrem Test werden Sie merken, dass die Modelle aller Hersteller ihre Stärken und Schwächen haben.

Jeder Drehmomentschlüssel, der im Test von Ihnen geprüft wurde, sollte eine starke Hilfe sein, wenn ein Autorad gewechselt werden muss.

Jeder Drehmomentschlüssel, der im Test von Ihnen geprüft wurde, sollte eine starke Hilfe sein, wenn ein Autorad gewechselt werden muss.


Damit Sie im Drehmomentschlüssel-Dschungel durchsehen und das beste Angebot für sich entdecken können, haben wir für Sie die wichtigsten Kaufkriterien einmal zusammengefasst.

Das Material

Beim Material unterscheiden sich die unterschiedlichen Hersteller eher wenig. Eine Mischung aus Chrom, Vanadium und Stahl wird von den meisten für ihre Schlüssel verwendet. Dies sollte ebenfalls auf die Drehmomentschlüssel aus Ihrem Test zutreffen. Auch der Griff wird vorrangig aus Gummi und Kunststoff gefertigt. Echte Unterschiede zeigen sich schließlich in der Qualität der Verarbeitung.

Der Antrieb

Bei Drehmomentschlüsseln ist die Art des Antriebs, mit dem der Steckschlüsselsatz arbeitet, immer interessant. Häufig verbaut wird ein Knarrenkopf mit sogenanntem Vierkantzapfen, dessen Abmessungen in Zoll angegeben werden, verbaut. Führen Sie bei diversen Schlüsseln einen Test durch, werden Sie feststelllen, dass eine 1/4- bzw. eine 1/2-Zoll-Abmessung ein gängiger Standard ist.

Das Drehmoment

Die unterschiedlichen Drehmomentschlüssel, die Ihrem Test unterzogen werden, zeigen: Jedes Modell ist für ein individuelles Drehmoment-Spektrum geeignet. Bevor Sie sich dazu entscheiden, einen Schlüssel zu kaufen, sollten Sie sicher gehen, dass die möglichen Drehmomente zu Ihrem Gefährt passen. Welches Drehmoment für Ihr Fahrzeug gebraucht wird, kann der Gebrauchsanleitung oder der Nachfrage beim Hersteller entnommen werden.

Gerade bei diesem Kriterium sollten Sie auf Nummer sicher gehen, bevor sie den Kauf tätigen, da sonst irreparable Materialschäden drohen.

Die Länge

Auch die Länge eines Drehmomentschlüssels spielt eine wichtige Rolle. Suchen Sie einen Drehmomentschlüssel für Ihr Rennrad? In Ihrem Test werden Sie merken, dass für diesen Zweck eine Länge von 30 Zentimetern mehr als ausreichend ist. Wer jedoch damit am Auto schrauben möchte, sollte ein Werkzeug wählen, welches mindestens eine Länge von 45 Zentimetern aufweist.

Ein längerer Drehmomentschlüssel ermöglicht eine höhere Hebelwirkung und folglich ein potentiell höheres Drehmoment. Dabei bleibt der körperliche Krafteinsatz gleich.

Der Lieferumfang

Planen Sie einen Drehmomentschlüssel-Test, sollten Sie auch auf den teilweise sehr unterschiedlichen Lieferumfang achten. Manche Hersteller liefern einfach das Werkzeug an sich aus. Andere wiederum bieten den Service an, einen passenden Werkzeugkoffer zum Schlüssel beizusteuern. Letzteres ist bei einem Drehmomentschlüssel nicht unbedingt nötig, kann aber definitiv als Bonus gewertet werden.

So wird für die Arbeit mit verschiedenen PKW und Fahrrädern auch ein Steckschlüsselsatz vorausgesetzt. Und auch hier zeigen sich manche Hersteller entgegenkommend. So kommt das ein oder andere Werkzeug mit 17 bzw. 19 mm langen Steckschlüsselaufsätzen im Lieferumfang daher. Bei solchen mitgelieferten Aufsätzen ist aber auch Vorsicht geboten: Diese erreichen oft nicht die Qualität, wie die, die von lizensierten Herstellern gesondert zum Verkauf angeboten werden. So kann es passieren, dass sie beim Einsatz zerbrechen.

Fazit: So finden Sie Ihren persönlichen Drehmomentschlüssel-Vergleichssieger

Gute Drehmomentschlüssel können auch bei Motorrädern verwendet werden.

Gute Drehmomentschlüssel können auch bei Motorrädern verwendet werden.

Welches Modell in Ihren Augen als „bester Drehmomentschlüssel“ gilt, ist abhändig von den jeweiligen Anforderungen, die Sie an das Werkzeug stellen. Möglicherweise benötigen Sie einen Schlüssel mit großer Hebelwirkung, der es außerdem ermöglicht, ihn bis in den Zehntelbereich einfach und schnell einzustellen? In diesem Fall würden Sie zumindest von einer hohen Genauigkeit profitieren.

Empfehlenswert ist es zudem, wenn dem jeweiligen Drehmomentschlüssel eine gute Anleitung beiliegt, welche eine Drehmomenttabelle enthält. So haben auch Einsteiger die Chance, den Umgang mit dem gut verarbeiteten Schlüssel zu erlernen. Häufig bewegen sich solche Varianten jedoch eher in einer höheren Preisklasse.

Haben Sie mehrere Drehmomentschlüssel einem Test unterzogen und dabei ein Modell entdeckt, welches ebenfalls eine starke Leistung hat, dafür allerdings weniger kostet, ist es nur allzu verständlich, dass Sie dieses zu Ihrem persönlichen Vergleichssieger machen.

Beachten Sie: Manche Drehmomentschlüssel eignen sich nicht so sehr für Autos, höchstens ein gelegentlicher Radwechsel ist damit möglich. Dafür verfügen sie teilweise über einen zusätzlichen und vor allem handlichen Werkzeugkoffer und sind daher besonders für Fahrradfahrer interessant.

Die Durchführung von einem Drehmomentschlüssel-Test soll Ihnen lediglich als erste Orientierung dienen. Es lohnt sich immer, zusätzlich einen Fachmann im Geschäft zu befragen und sich so beraten zu lassen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.