CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Felgenreiniger im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Damit die Felgen wieder glänzen

Die besten Felgenreiniger lassen einen Radkranz lange glänzen.

Die besten Felgenreiniger lassen einen Radkranz lange glänzen.

Für die einen reicht es, wenn sie ihr Auto sicher von A nach B bringt. Für die anderen steht das heißgeliebte Fahrzeug für viel mehr. Da ist es ein Statussymbol, ein Vertrauensbeweis in eine bestimmte Marke oder das Ergebnis von vielen Jahren harter Arbeit. In diesen Fällen wird gerade bei einem kostspieligen Fahrzeug häufig darauf geachtet, dass die Optik auf einem hohen Niveau bleibt. Ein Kfz soll also nicht nur seine Funktionen erfüllen, sondern auch mit Sauberkeit glänzen.

Die Felgen bekommen hierbei oft besondere Aufmerksamkeit. Auch nicht zu Unrecht, denn durch die Bodennähe sind diese Fahrzeugteile oft verschiedenen Schmutzarten und Steinschlägen ausgesetzt. Um den Autofelgen ein langes und sauberes Leben zu ermöglichen, haben einige Hersteller spezielle Felgenreiniger auf den Markt gebracht.

Was macht Felgenreiniger eigentlich so besonders und wie funktionieren sie? Welche Hilfsmittel braucht es zur Felgenreinigung? Gibt es unterschiedliche Typen? Und welcher Felgenreiniger ist der beste? Dieser Ratgeber beantwortet solche Fragen und bietet neben dem Vergleich noch eine Kaufberatung. Lesen Sie hier alles zum Thema und finden Sie heraus, welches Produkt zum Vergleichssieger gekürt wurde.

Die besten Felgenreiniger aus dem Test im Überblick:

Felgenschmutz hat viele Gesichter

Autofelgen sehen sich verschiedenen Schmutzarten ausgesetzt. Dreckige Landstraßen, tiefe Schlammpfützen und Bremsstaub sorgen dafür, dass nach einiger Zeit jede Felge einen Reiniger nötig hat. Vor allem Bremsstaub kann sich als hartnäckige Schmutzquelle erweisen. Dieser ist auch unter dem Namen Bremsbelagabrieb bekannt und entsteht durch die Reibung zwischen Bremsscheibe und Bremsbelag. Sichtbar wird er als schwarzer staubartiger Belag auf der Felge. Ob die Produkte auch hartnäckigen Bremsstaub lösen, können Sie selbst in einem Felgenreiniger-Test herausfinden.

Die Funktionalität der Felgenreiniger – So werden sie verwendet

Neben dem Felgenreiniger-Test, den Sie selbst durchführen können, ist auch die Kaufberatung dieses Ratgebers hilfreich.

Neben dem Felgenreiniger-Test, den Sie selbst durchführen können, ist auch die Kaufberatung dieses Ratgebers hilfreich.

Im Bereich der Autopflege stehen die unterschiedlichsten Pflegemittel zur Auswahl. Polituren, Autoshampoos und Wachsversiegelungen werden von vielen Herstellern angepriesen. Und dann gibt es Menschen, die auf Hausmittel schwören.

Der persönliche Felgenreiniger-Test, den jeder Fahrer selbst durchführen kann, zeigt, dass es im Bereich der Reifen- und Felgenpflege ähnlich aussieht. Oft wird jedoch zunächst versucht, Felgenschmutz mit Hochdruckreinigern oder mit der Gartenbrause, zu lösen.

Die rohe Kraft des Wasserdrucks reicht jedoch ab einem bestimmten Verschmutzungsgrad nicht mehr aus. In diesem Moment bietet sich ein wirkungsvoller Felgenreiniger an. Die schmutzlösenden Felgenprodukte werden für gewöhnlich vor der Verwendung in einem bestimmten Verhältnis mit Wasser gemischt. Manche Marken können aber auch direkt auf die Felgen aufgetragen werden.

Die Reinigungskraft fällt je nach Produkt unterschiedlich aus. Achten Sie darauf, dass wirkungsvolle Reiniger oft aggressive Chemikalien enthalten. Reinigungsmittel dieser Art sollten Sie nicht zu oft verwenden, da die Umwelt sonst darunter leidet. Generell sollten Sie darauf achten, die Felgenreinigung nicht an einem Ort abzuhalten, an dem das Abwasser durch den Erdboden ins Grundwasser gelangen kann. Fester, geschlossener Beton ist dafür ideal.

In einem selbstdurchgeführten Test können Sie Felgenreiniger prüfen und merken schnell: Diese werden häufig in Sprühflaschen oder handlichen Kanistern verkauft. Ersteres eignet sich eher zum Auftragen auf den Radkranz. Sollten Sie sich für die Kanistervariante entscheiden, ist es empfehlenswert, das Mittel, falls nötig im richtigen Verhältnis mit Wasser gemischt, in eine separate Sprühflasche umzufüllen.

Die verschieden Arten von Felgenreinigern

Stehen Sie vor dem Händlerregal oder sehen sich der Auswahl des Online-Shops gegenübergestellt, haben Sie die Qual der Wahl. Und es stellt sich die Frage: „Gibt es echte Unterschiede zwischen den Felgenreinigern?“ Neben den vielfältigen chemischen Zusammensetzungen gibt es vor allem ein Hauptmerkmal, dass die Reinigungsprodukte in zwei Kategorien einteilt: Der Säuregehalt.

Bester Felgenreiniger fürs Auto: Nach langen Autofahrten muss dieser auch hartnäckigen Dreck lösen können.

Bester Felgenreiniger fürs Auto: Nach langen Autofahrten muss dieser auch hartnäckigen Dreck lösen können.

Reinigungsmittel für Radkränze werden mit und ohne zugesetzte Säure verkauft. Erstere Variante besitzt oft ein effektives aber aggressives Reinigungspotential. Unterziehen Sie mehrere Felgenreiniger einem Test, fällt Ihnen wahrscheinlich schnell auf, dass Säure für ein Mittel nicht notwendig ist, um eine starke starke Reinigungswirkung zu erzeugen.

Weiterhin haben säurefreie Reiniger noch mehr Vorteile zu bieten:

  • Das Felgenmaterial wird nicht unnötig durch den Reiniger angegriffen. Dadurch bieten säurefreie Mittel oft auch eine hohe Materialtoleranz und können sowohl für Aluminium-, Chrom- als auch für Edelstahlfelgen eingesetzt werden. Hinweise dazu liefert in der Regel das Etikett.
  • Die menschliche Haut wird durch die Reinigungsprodukte weniger gereizt. Falls Sie diesbezüglich Zweifel haben, lohnen sich immer entsprechende Schutzhandschuhe.
  • Die Umweltfreundlichkeit ist bei Mitteln dieser Art eher gegeben. Sollte doch einmal aus Versehen etwas davon in den Erdboden sickern, ist der Schaden nicht so heftig wie bei säurehaltigen Reinigern.
Sollten Sie wegen starker Verschmutzung doch auf säurehaltige Reinigungsprodukte zurückgreifen, gehen Sie damit vorsichtig um und nutzen Sie diese nur spärlich. So schonen Sie auf Dauer Ihre Felgen und das Erscheinungsbild Ihres Fahrzeugs.

Alternativen zum Felgenreiniger

Da viele Menschen auf Hausmittel als effektive Felgenreiniger schwören, wollen wir Ihnen eine Auswahl alternativer Reinigungsmethoden auch nicht vorenthalten. Im Folgenden werden einige der bekanntesten Mittelchen vorgestellt:

  • Der Putzstein: Im Baumarkt oder auch im Supermarkt können Sie einen solchen Stein erwerben. Anders als es der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei aber eher um einen festen, etwas groben Schwamm, auf den ein Reinigungsmittel aufgetragen wird. Mit gleichmäßigem Druck wird dieses schließlich auf den Felgen verrieben und anschließend mit Wasser abgespült.
  • Die Zahnpaste: So unglaublich es klingt, einige Fahrer schwören auf Zahncreme, welche effektiv gegen Felgendreck wirken soll. Auf einen Versuch können Sie es ankommen lassen, sind doch Zahnpasten sehr günstig zu erwerben. Die Prozedur ist hier ähnlich wie beim Putzstein. Mit einem feuchten Tuch und etwas Zahncreme werden die schmutzigen Stellen auf dem Radkranz eingerieben und am Ende folgt die Wasserdusche.
  • Das Backofenspray: Viele Kraftfahrer berichten, dass Backofenspray die Felgen an ihrem Auto effektiv zu säubern vermag. Beim Aufsprühen muss nur darauf geachtet werden, dass der Bremsblock hinter den Felgen nicht getroffen wird (das gilt auch, wenn Sie käufliche Felgenreiniger einem Test unterziehen). Nachdem der Backschaum etwa 15 Minuten einwirken konnte, wird er mit Wasser abgespült.
Wenn Sie sich selbst nicht an die Materie herantrauen, können Sie auch in einer Werkstatt, die es anbietet, eine professionelle Reinigung in Auftrag geben. Im Vergleich mit dem Kauf eines Felgenreinigers müssen Sie dafür aber etwas tiefer in die Tasche greifen (das Preisspektrum reicht von 80 bis 300 Euro pro Felge, je nach Typ). Der Vorteil dabei: Die Säuberung wird effektiv und schonend durchgeführt. Außerdem müssen Sie sich so um das richtige Mittel für Ihre Felgen keine Gedanken machen. Nicht zuletzt können Ihnen die Profis noch Tipps zur Felgenpflege geben.

Die Kaufberatung zu Felgenreinigern

Nicht jeder auf dem Markt erhältliche Felgenreiniger wurde einem Test bereits unterzogen. Sieht sich ein Neuling erst einmal der schieren Menge der Produkte gegenübergestellt, kann er oder sie sich schnell überfordert fühlen. Damit Sie im Dschungel der Kfz-Pflegeprodukte den Durchblick behalten und schnell der beste Felgenreiniger für Ihr Auto gefunden wird, sehen Sie im Folgenden die wichtigsten Kaufkriterien im Detail aufgelistet.

Ein persönlicher Test zeigt oft: Felgenreiniger gehören zur Autopflege dazu. Es reicht nicht, nur die Karosserie zu waschen.

Ein persönlicher Test zeigt oft: Felgenreiniger gehören zur Autopflege dazu. Es reicht nicht, nur die Karosserie zu waschen.

Die Reinigungsleistung

In einem individuellen Felgenreiniger-Test können Sie prüfen, wie effektiv die verschiedenen Mittel den Schmutz an den Felgen bekämpfen können. Dabei sind die Produkte aus dem obigen Vergleich allesamt ähnlich wirkungsvoll. Wenn es darum geht, ein neues Reinigungs­produkt für Ihre Radkränze zu kaufen, lohnt es sich oft, nach Erfahrungen anderer zu fragen. Erkundigen Sie sich im Bekanntenkreis, lesen Sie Internetrezensionen oder lassen Sie sich vom Fachverkäufer Ihres Vertrauens eingängig beraten.

Füllmenge und Behälterart

Auch wenn Sie regelmäßige Autopflege betreiben, sollten Sie dabei nur ab und zu Gebrach von Felgenreinigern machen. So bleiben die Radkränze im ansehnlichen Zustand und die Umwelt wird nicht zu sehr belastet. Folglich brauchen Sie nicht viel von der passenden Reinigungslösung.

Das gilt auch für die Anwendung: Oft reichen wenige Spritzer bzw. Sprühvorgänge, um genug Säuberungsmittel aufzutragen.

Grundsätzlich schadet es aber auch nicht, große Sprühflaschen oder auch Kanister zu kaufen und so immer einen Vorrat parat zu haben. Felgenreinigungsmittel verlieren nicht so schnell ihre Wirkungskraft. Anhand des Preises und der Wirksamkeit können Sie abschätzen, wie viel Putzmittel Sie auf Lager haben möchten.

Achten Sie auf den Unterschied zwischen Konzentrat und Direktmittel. Ersteres wird häufig in großen Kanistern verkauft und muss zur Verwendung mit Wasser verdünnt werden. Direktmittel werden für gewöhnlich unmittelbar durch Sprühflaschen auf die zu reinigenden Flächen aufgetragen.

Der Wirkungsbereich

Welche Arten von Schmutz werden bekämpft? Wie sieht die Materialverträglichkeit aus? Zur Beantwortung dieser Fragen stehen Ihnen häufig die Informationen auf den Etiketten zur Verfügung. Auch die oben schon angesprochene Aneignung der Erfahrungen anderer Auto-Fans zahlt sich hier aus. Ein eigener Felgenreiniger-Test kann zudem zeigen, wie groß der Wirkungsbereich ist und ob Bremsstaub und Straßenmatsch ohne Probleme entfernt werden. Die Top-Riege der Produkte im obigen Vergleich ist durch die Bank weg säurefrei und dadurch mit allen gängigen Felgentypen gut verträglich.

Der Sonderfall: Lackierte Felgen

Weist Ihr Auto lackierte Radkränze auf, gilt: Das Säuberungsmittel muss in jedem Fall frei von Säure sein. Nur so gibt es eine Garantie dafür, dass die Lackbeschichtung keinen Schaden davonträgt. Säurefreie Reiniger werden von nahezu allen Herstellern angeboten, darunter Sonax, Nigrin, Tuga und Dr. Wack.

Abgesehen von der aggressiven Säure kommen in Felgenreinigern prinzipiell keine Stoffe vor, die Ihrem Auto oder den Radkränzen schaden können. Die Hauptbestandteile sehen oft wie folgt aus:

  • Aqua (einfaches Wasser)
  • Sodium Thioglycolate (eine farblose, zähe Flüssigkeit)
  • Sodium (ein Mineralstoff)
  • Propan (farbloses Gas)
  • Butan (Flüssiggas, das sich kaum in Wasser auflöst)
  • Limonene (Naturstoff, der unter anderem in Zitronenöl zu finden ist)
  • Isobutan (schweres Gas)
  • Perfume (Mixtur aus aromatischen Ölen)

Fazit: Das ist der Felgenreiniger-Vergleichssieger

Ein Vergleich wie der obige hat für gewöhnlich das Ziel, das Produkt zu finden, welches den Titel „Bester Felgenreiniger“ wirklich verdient. Dabei zeigen alle verglichenen Reinigungsmittel überzeugende Leistungen. Es wurde immer entweder die Note „Sehr gut“ oder zumindest „Gut“ verliehen. Am ehesten überzeugten aber die Pflegeprodukte des Herstellers Sonax.

Klarer Testsieger: Der Felgenreiniger, welcher im Vergleich Platz 1 erreicht hat, überzeugt mit hoher Reinigungsqualität.

Klarer Vergleichssieger: Der Felgenreiniger, welcher im Vergleich Platz 1 erreicht hat, überzeugt mit hoher Reinigungsqualität.

Die verglichenen Produkte zeichnen sich dabei nicht nur durch eine hohe Reinigungskraft aus. Sie eichnen sich außerdem durch eine einfache Anwendung aus, was dafür sorgt, dass auch Neulinge schnell und effektiv ihre Felgen reinigen können.

Teilweise liegen den Reinigern auch Extras wie Reinigungsbürsten bei. Preislich bewegen sich die unterschiedlichen Felgenreiniger zwischen 10 und 20 Euro.

Das sorgt dafür, dass auch Sparfüchse nicht mit verschmutzten Felgen durch die Stadt cruisen müssen. Darüber hinaus kommt es bei den verglichenen Reinigern nicht zu Problemen mit den gängigen Felgenmaterialien. Sowohl Stahlfelgen als auch Leichtmetallfelgen vertragen die meisten der aufgeführten Produkte. Haben Sie Zweifel daran, ob ein Reiniger für Ihre Felgen geeignet ist, sollten Sie sich immer im Fachhandel erkundigen. Dort werden Sie kompetent beraten.

Bei der Autopflege sollten Sie aber nicht nur auf die Felgen achten. Auch der Lack ermöglicht es Ihrem Auto, ein strahlendes Bild abzugeben. Eine Lackkonservierung kann eine lohnende Investition sein, da diese bewirkt, dass der farbige Glanz lange erhalten bleibt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 votes, average: 4,41 out of 5)
Loading...

2 Kommentare

  1. jüergen k sagt:

    ich habe vor der autowäsche in der waschstrasse die felgen mit säurefreiem felgenreiniger eingesprüht.
    der bedienstete hat mich darauf hingewiesen das das nicht erlaubt ist.
    wo kann ich den felgenreiniger denn sonst anwenden, wenn es auf dem hof auch nicht erlaubt ist?
    mfg
    Jürgen K

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jürgen K,

      beachten Sie hierzu die Hinweise des Herstellers auf der Verpackung bzw. achten Sie grundsätzlich darauf, dass eine Abflussmöglichkeit besteht und eventuell umliegende Umwelt nicht belastet wird.

      Das Team von Vergleichssieger.bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.