Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Solarleuchten-Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 19. November 2020

Günstige Solarleuchten für den Garten: Ein persönlicher Test hilft bei der Auswahl

Mit Solarlampen bzw. Solarleuchten Garten und Balkon günstig (ab 10 Euro) erleuchten.
Mit Solarlampen bzw. Solarleuchten Garten und Balkon günstig (ab 10 Euro) erleuchten.

Schon seit Jahrzehnten wird die Sonne als Energiequelle genutzt. Teilweise sind ganze Felder mit Solarpanels bedeckt, um so viel von dem stromspendenden Licht einzufangen wie möglich. Ihren Garten können Sie aber auch mit ganz kleinen Solarpanels erleuchten, und zwar mit Solarleuchten.

Manche mögen es schlicht, andere schick oder romantisch. Solarleuchten gibt es in vielen verschiedenen Formen und Designs. Ausschlaggebend bei der Wahl des richtigen Modells ist unter anderem der Standort, denn Solarleuchten gibt es zum Aufhängen, als Tischdekoration oder zum Stecken (auf Rasenflächen).

Auf welche Aspekte Sie Solarleuchten im persönlichen Test überprüfen sollten und worauf es dabei ankommt, haben wir für Sie zusammengefasst.

Die besten Solarleuchten aus dem Test im Überblick

Solarleuchten für Außen: Für Ihren Test benötigen Sie ausreichend Sonne

In den Jahren 2018 und 2019 wurden in Deutschland je nach Bundesland durchschnittlich zwischen 700 und 800 Sonnenstunden verzeichnet. Es ist daher eine durchaus intelligente Entscheidung auf Sonnenenergie zu setzen. Bevor Sie die Solarleuchten einem Test unterziehen, müssen diese logischerweise erst ausreichend Sonne tanken.

Für die Wahl der Solarleuchte ist auch der Standort entscheidend

Klärungsbedarf vor Ihrem Test: Solarlampen beziehen ihren Strom über ein kleines Solarpanel von der Sonne.
Klärungsbedarf vor Ihrem Test: Solarlampen beziehen ihren Strom über ein kleines Solarpanel von der Sonne.

Wie bereits angedeutet, gibt es Solarleuchten zum Aufhängen, Stecken oder Hinstellen. Letzte Variante ist flexibel einsetzbar und kann z. B. tagsüber in die Sonne und abends auf dem Tisch in der Gartenlaube gestellt werden. Solche Modelle haben in der Regel auch ein besonders schönes Design.

Sollen die Solarleuchten den Gartenweg erhellen, sind diese idealerweise mit einem Erdspieß ausgestattet, der sich problemlos in den Rasen oder das Blumenbeet rechts und links des Weges stecken lässt.

Im Eingangsbereich machen sich auch Modelle gut, die sich an der Wand befestigen lassen. Diese sind oben meist abgeschrägt, damit das Solarpanel noch ausreichend Sonnenlicht abbekommt. Achten Sie in Ihrem Solarleuchten-Test unbedingt darauf, dass Sie die Leuchte dort aufhängen, wo die Sonneneinstrahlung tagsüber am längsten währt.

Sie können auch eine Solarleuchte mit Bewegungsmelder in Ihren Test einbeziehen. Sinnvoll sind solche bewegungsempfindlichen Leuchten im Eingangsbereich Ihres Hauses oder in der Einfahrt, so ersparen Sie sich das umständliche Suchen nach einem Lichtschalter, wenn Sie ohnehin die Hände voll haben (z. B. nach dem Einkaufen).

Doch nicht immer ist eine Solarlampe mit Bewegungsmelder sinnvoll. Ihr Test wird diesen Umstand wortwörtlich ans Licht bringen, wenn z. B. die Nachbarkatze des Nachts durch den Garten oder über die Terrasse streift und die Solarleuchte völlig unnötig an und ausgeht. Wesentlich angenehmer sind Solarleuchten auf dem Balkon im eigenen Test, wenn Sie diese per Knopfdruck ein- und ausschalten können.

Technische Kriterien für Ihren Solarleuchten-Test: Was bedeuten die Kürzel lm, mAh und IP?

Energieeffizienter als eine normale Lampe ist eine LED-Solarleuchte für den Garten. In Ihrem Test werden Sie den Unterschied bemerken.
Energieeffizienter als eine normale Lampe ist eine LED-Solarleuchte für den Garten. In Ihrem Test werden Sie den Unterschied bemerken.

Wenn Sie bereits erste Recherchen in Sachen Gartenbeleuchtung angestellt haben, werden Sie sicherlich auf einige kryptisch wirkende Kürzel gestoßen sein. Diese beinhalten wichtige Informationen, die in Ihrem Glühbirnen- oder LED-Solarleuchten-Test unbedingt berücksichtigt werden sollten:

  • „lm“ steht für Lumen. Die davor stehende Ziffer sagt uns etwas über Helligkeit der jeweiligen Leuchte. Dabei wird die Leuchtkraft immer im Verhältnis zur Leistung (Watt) betrachtet. Eine Glühbirne mit 15 Watt kommt beispielsweise auf 100 Lumen. Eine LED-Birne schafft diese Leistung schon ab 3 Watt, benötigt also weniger Strom bei besserer Leuchtkraft.
  • „mAh“ ist die Abkürzung für Milliamperstunden, eine Einheit, die uns verrät, welche Kapazität ein Akku hat, also wie viel Strom er tatsächlich speichern kann. Wie viel mAh wirklich sinnvoll sind, hängt auch von der Art des Akkus ab. Bei Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH) sollten 800 mAh ausreichend sein. Bei Lithium-Akkus mit 1,5 Volt sollten es um die 1.600 mAh sein.
  • Das Kürzel „IP“ klärt uns über die Schutzklasse auf. Gerade wenn Sie Garten-Solarleuchten in Ihrem Test betrachten, ist es wichtig, dass diese wetterfest sind. Die IP-Schutzklasse sagt uns, ob und wie sehr die Solarleuchte gegen das Eindringen von Schmutz und Wasser geschützt ist. Idealerweise verfügt Ihr Solarleuchten-Vergleichssieger über einen IP-Schutz von 65 oder mehr.

Fassen wir zusammen: Gerade bei Solarlampen für den Garten sollte Ihr Test also Modelle einbeziehen, die bei niedriger Watt-Zahl einen hohen Lumen-Wert aufweist. Ebenso empfiehlt es sich, Solarlampen einem Test zu unterziehen, die einen IP-Schutz von mindestens 65 und einen ausreichenden mAh-Wert vorweisen können.

Es gibt sehr günstige Solarlampen für den Garten. Ihr Vergleichssieger muss nicht teuer sein. Gewöhnliche mit Solar betriebene Leuchten gibt es schon ab 10 Euro. Ebenso ist ein Set von sechs oder acht Solarlampen bzw. Solarleuchten günstig ab 20 Euro erhältlich.

FAQ: Solarleuchten

Welche Solarlampe soll ich kaufen?

Das kommt darauf an, wo und wie viel Licht benötigt wird. Deshalb empfiehlt sich ein eigener Test. Es gibt Solarleuchten mit Bewegungsmelder, Garten– und Balkonleuchten zum Aufhängen, Stecken und als Tischdeko.

Wie lange hält der Akku solarbetriebener Lampen?

Insgesamt haben Solarleuchten eine durchschnittliche Haltbarkeit von zwei bis drei Jahren. Ab Einbruch der Dunkelheit spenden Solarlampen für etwa acht bis zehn Stunden Licht (bei voll aufgeladenem Akku).

Was kosten gute Solarlampen?

Eine einzelne Leuchte kostet etwa 10 Euro. Aber es gibt auch günstige Sets mit bis zu acht Solarlampen, die schon ab 20 Euro erhältlich sind. Je nach Leistungsfähigkeit und Design kann der Preis bei rund 60 Euro liegen. Klicken Sie hier, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 votes, average: 4,50 out of 5)
Solarleuchten-Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.