CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Taschenmesser im Test 2018: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Taschenmesser im Vergleich: Welche Produkte und Varianten gibt es?

Bestes Taschenmesser der Welt? Welches Modell das für Sie ist, ist abhängig von Ihren Präferenzen.

Bestes Taschenmesser der Welt? Welches Modell das für Sie ist, ist abhängig von Ihren Präferenzen.

Hören Sie das Wort „Taschenmesser“, denken Sie wahrscheinlich schnell an das Schweizer Taschenmesser. Dieses ursprünglich für die Soldaten der Schweizer Armee entwickelte Messer weist neben der Klinge noch weitere Werkzeuge auf, mit denen unterschiedlichste anfallende Aufgaben bewältigt werden können. Nicht nur als Begleiter bei Indoor-Aktivitäten ist es daher bestens geeignet, sondern insbesondere auch als Outdoormesser, etwa beim Camping oder beim Picknicken.

Bevor Sie eine Vorauswahl über die Taschenmesser für Ihren Test treffen, sollten Sie sich allerdings vor Augen führen, dass sehr gute Taschenmesser nicht zwingend Multitools sein müssen. Grundsätzlich ist jedes Messer, dessen Klinge in eine Fuge des Heftes geklappt werden kann, ein Taschenmesser – daher auch die alternative Bezeichnung „Klappmesser“. Unter diesen wiederum gibt es zahlreiche Unterarten: Jagdmesser, Anglermesser und Pilzmesser sind nur einige Beispiele.

Beim Taschenmesser unterscheidet man zwischen Einhandmesser und Zweihandmesser. Das Führen eines Messers, dessen Klinge mit nur einer Hand festgestellt werden kann, ist laut deutschem Waffengesetz in der Regel verboten.

Die besten Taschenmesser aus dem Test im Überblick:

Wie können Sie Ihren persönlichen Taschenmesser-Vergleichssieger ermitteln?

Sie haben sich dazu entschieden, ein Taschenmesser zu kaufen, und natürlich wollen Sie Ihr Geld bestmöglich investieren. Aber welche Modelle sind die besten Taschenmesser der Welt? Sicherlich gibt es namhafte Hersteller für verschiedene Arten von Messern. Bei den Schweizer Taschenmessern sind es Victorinox und Wenger, bei Klappmessern mit Holzgriff ist es etwa Opinel. Aber muss es für Sie überhaupt ein Messer sein, das einen klangvollen Namen trägt? Die Vor- und Nachteile verschiedener Taschenmesser sollten Sie im persönlichen Test gegenüberstellen, denn die Frage „Welches Taschenmesser ist das beste?“ kann nur individuell beantwortet werden.

Schweizer Taschenmesser: Im persönlichen Test zu beachtende Faktoren

Ein Taschenmesser können Sie günstig kaufen – das sollte aber nicht das einzige Kriterium sein.

Ein Taschenmesser können Sie günstig kaufen – das sollte aber nicht das einzige Kriterium sein.

Das beste Schweizer Taschenmesser der Welt muss nicht zwingend auch am besten für Ihren spezifischen Einsatzzweck geeignet sein. Offiziell – laut Guinness Buch der Rekorde – ist das nämlich das Wenger Giant Knife, das 87 Werkzeuge und 141 Funktionen hat. Mit seiner Gesamtbreite von 24 cm ist es allerdings nicht für den tatsächlichen Gebrauch gedacht, sondern als Sammlerobjekt zu verstehen – worauf auch sein Preis von über 900 € hindeutet.

Wollen Sie das beste Schweizer Taschenmesser im persönlichen Test ermitteln, sollten Sie darauf achten, welche integrierten Werkzeuge Sie unbedingt benötigen. Häufig anzutreffende Werkzeuge sind neben der Klinge etwa Schraubendreher, Dosenöffner, Korkenzieher, Zahnstocher, Pinzette, Schere und Säge. Sofern Sie ein Schweizer Taschenmesser möglichst günstig kaufen wollen, sollten Sie sich allerdings in Ihrem Taschenmesser-Test bzw. -Vergleich auf Modelle mit den notwendigsten Werkzeugen beschränken. In der Regel weist ein Schweizer Taschenmesser mindestens vier Werkzeuge auf – deutlich mehr Funktionen sind jedoch möglich.

Je mehr Werkzeuge in ein Schweizer Taschenmesser integriert sind, desto größer ist es auch. Sein Gewicht erhöht sich dementsprechend.

Taschenmesser mit einer Klinge: Darauf sollten Sie achten

Im Vergleich zum Schweizer Taschenmesser bietet ein Klappmesser mit nur einer Klinge einen deutlichen Vorteil: Seine Klinge ist größer und deutlich widerstandsfähiger. Wollen Sie in einem eigenen Test Ihr optimales Taschenmesser ermitteln, sind einige Faktoren zu beachten.

Die Klinge unterscheidet sich bei einzelnen Modellen deutlich. Während Sie einzelne Taschenmesser im persönlichen Test vergleichen, können Sie diese zwar nicht exzessiv benutzen, aber doch bereits einige Präferenzen wählen. Diese beziehen sich auf das Material und den Schliff der Klinge. Wählen können Sie hierbei zwischen Stahl und Edelstahl sowie zwischen glatt und wellig geschliffenen Klingen. Vergleichen Sie hauptsächlich Outdoor-Taschenmesser in Ihrem Test miteinander, werden Sie viele Modelle finden, deren Klingen einen glatten vorderen Teil und einen welligen hinteren Teil aufweisen.

Glatt geschliffene Klingen bleiben unter den meisten Einsatzbedingungen in der Regel längere Zeit scharf und sind leichter zu schleifen als wellig geschliffene Klingen.

Unterschiede im Griff

Gute Taschenmesser sind in erster Linie robust und haben eine scharfe Klinge sowie einen sicheren Verschlussmechanismus.

Gute Taschenmesser sind in erster Linie robust und haben eine scharfe Klinge sowie einen sicheren Verschlussmechanismus.

Sowohl das Schweizer Taschenmesser als auch das Taschenmesser mit einer Klinge können mit unterschiedlichem Griffmaterial ausgestattet sein. Klassischerweise besteht die Griffschale eines Schweizer Taschenmessers aus Cellidor, was zwar widerstandsfähig und pflegeleicht, jedoch auch kratzanfällig ist. Weitere mögliche Materialien sind etwa Holz, Polyamid und Alox. Diese Materialien werden auch beim Klappmesser mit einer Klinge verwendet. Achten Sie in Ihrem persönlichen Taschenmesser-Test auch darauf, ob der Griff gut in der Hand liegt.

Häufig ist ein Taschenmesser mit einem Clip ausgestattet, sodass Sie es in einer Tasche am Gürtel befestigt als Gürtelmesser tragen können. Schweizer Taschenmesser wiederum weisen oft einen Ring auf, mit dem Sie es beispielsweise am Schlüsselbund befestigen können.

In Ihrem Taschenmesser-Test werden Sie auch auf Modelle stoßen, in deren Griffende ein Glasbrecher integriert ist. Das sind in der Regel Messer mit nur einer Klinge. Bewahren Sie so ein Modell in Ihrem Auto auf, können Sie nach einem Unfall gegebenenfalls den Gurt durchschneiden und die Scheibe einschlagen.

Sicherlich können Sie unterschiedliche Quellen zur Entscheidungsfindung heranziehen. Ein Taschenmesser-Testbericht wird allerdings ebenso wie die Empfehlung eines Bekannten nie völlig auf Ihre Bedürfnisse eingehen können. Um Ihren persönlichen Vergleichssieger unter allen Taschenmesser-Modellen zu ermitteln, ist ein Vergleich, den Sie selbst anstellen, daher eine sinnvolle Entscheidung.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.