Auto-Lautsprecher im Test 2019: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 9. September 2019

Wir sind die Coolsten, wenn wir cruisen

Testberichte über Autolautsprecher können Sie in der Entscheidungsfindung unterstützen, aber Klang nimmt jeder anders wahr.

Testberichte über Autolautsprecher können Sie in der Entscheidungsfindung unterstützen, aber Klang nimmt jeder anders wahr.

Autofahrer, die mit heruntergelassenen Scheiben und möglichst lauter Musik durch die Stadt fahren, sind wohl jedem schon einmal begegnet. Nicht immer muss es aber darum gehen, aufzufallen. Legen Sie einfach nur Wert auf einen satten Sound, werden Sie mit dem standardmäßig im Auto verbauten Radio und den Serien-Lautsprechern in den meisten Fällen kaum zufrieden sein. Insbesondere gilt das, wenn Sie Musik mit einer höheren Lautstärke spielen wollen.

Um ein optimales Audio-Ergebnis zu erzielen, können Sie einzelne Komponenten des Sound-Systems im Auto austauschen. Allerdings sollten Sie dabei darauf achten, dass diese zueinander passen, denn auch die besten Auto-Lautsprecher nützen Ihnen nichts, wenn Ihr Autoradio keine Leistung bringen kann. Aber was ist überhaupt der beste Lautsprecher für Ihr Auto? Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, aber wir können Ihnen verraten, auf welche Kriterien Sie achten sollten, wenn Sie sich dazu entschließen, neue Auto-Lautsprecher einem persönlichen Test zu unterziehen.

Die besten Auto-Lautsprecher aus dem Test im Überblick

Auf die Größe kommt es an

Bei einem Vergleich verschiedener Autolautsprecher wird Ihnen auffallen, dass diese in unterschiedlichen Größen zu erwerben sind. Bevor Sie sich mit technischen Inhalten auseinandersetzen, müssen Sie zuerst einmal herausfinden, wie groß die Auto-Lautsprecher, die einem Test in Ihrem Fahrzeug unterzogen werden sollen, überhaupt sein dürfen. Abhängig ist das von Modell und Typ Ihres Autos. Die Lautsprecher, die üblicherweise verbaut werden, haben meist einen Durchmesser von 10, 13 oder 16 cm. Um herauszufinden, welche Maße für Sie infrage kommen, müssen Sie keine Auto-Lautsprecher-Testberichte studieren: Ein Lineal an den Speaker, den Sie ersetzen wollen, anzulegen, genügt. Um schließlich Ihren persönlichen Vergleichssieger unter verschiedenen Auto-Lautsprecher-Modellen zu finden, müssen Sie dann allerdings doch etwas tiefer in die Materie eintauchen.

Koaxial- oder Komponenten-Lautsprecher?

Koaxial-Auto-Lautsprecher sind im Vergleich zu Komponenten-Lautsprechern deutlich kompakter.

Koaxial-Auto-Lautsprecher sind im Vergleich zu Komponenten-Lautsprechern deutlich kompakter.

Bevor Sie einen Auto-Lautsprecher im Test erproben, müssen Sie sich erst einmal entscheiden, welche Bauweise er haben soll. Entscheiden können Sie sich zwischen Koaxial- und Komponenten-Lautsprechern. Koaxial bedeutet gleichachsig und das ist auch das Geheimnis dieser Bauweise: Auf einem großen Lautsprecher ist mittig, also auf derselben Achse, ein kleinerer angebracht. Dementsprechend schallen alle Töne vom gleichen Ort.

Bei einem Komponenten-Lautsprecher oder Kompo sieht das anders aus. Hierbei handelt es sich vielmehr um ein Set verschiedener Lautsprecher, da Tieftöner und Hochtöner nicht gemeinsam verbaut sind. Das hat Vor- und Nachteile: Grundsätzlich empfindet das menschliche Ohr es als angenehm, wenn Höhen und Tiefen von der gleichen Stelle aus schallen. Das ist nicht der Fall, wenn Sie einen „gesplitteten“ Auto-Lautsprecher für Ihren Test ausgewählt haben. Bei einem Kompo bringen Sie den Tieftöner im Fußraum an, während Sie den Hochtöner auf Kopfhöhe verbauen.

Auf diese Art können Sie sämtliche Komponenten auf den Fahrer ausrichten. Zwar werden Sie feststellen, dass solche Lautsprecher für Ihr Auto im Praxis-Test etwas umständlicher zu montieren sind als Koax-Modelle, aber dafür sind Sie deutlich flexibler in Ihren Kombinationsmöglichkeiten.

Entscheiden Sie sich für Ihren persönlichen Test für Auto-Lautsprecher in Koaxial-Bauweise, bekommen Sie leicht zu installierende Modelle. Sie sollten allerdings nicht im Fußraum verbaut werden, da sich der Klang hier verliert. An dieser Stelle eignen sich Kompo-Lautsprecher besser – bei diesen sind die zusätzlichen Hochtöner allerdings sichtbar.

Kein guter Klang ohne richtige Türdämmung

Die Frage, welcher der beste Auto-Lautsprecher ist, stellen sich nicht nur Tuner.

Die Frage, welcher der beste Auto-Lautsprecher ist, stellen sich nicht nur Tuner.

Haben Sie Ihrer Meinung nach gute Auto-Lautsprecher für Ihren Praxis-Test ausgewählt, geht es nun um den richtigen Einbau. Damit die Kfz-Lautsprecher Ihren Test bestehen, müssen Sie erst einmal eine geeignete Umgebung für Sie schaffen. Andernfalls werden Sie zu keinem guten Klangerlebnis finden. Blechteile und Verkleidungskomponenten schwingen nicht nur während der Fahrt, sondern auch durch den Betrieb des Lautsprechers in der Tür automatisch mit. Das gilt es zu unterbinden, denn diese Tatsache mindert die Klangqualität.

Um Schwingungen und Vibrationen zu verhindern, können Sie verschiedene Arten von Dämmmaterial benutzen. In erster Linie dient dies zur Beschwerung der Türverkleidung, sodass weniger Schwingungen möglich sind. Derartige Matten sind in der Regel selbstklebend und bestehen aus Aluminium-Folie und Butyl.

Unter Umständen benötigen Sie für die richtige Anbringung einen Heißluftföhn, mit dem Sie festes Dämmmaterial erwärmen können, sodass es leichter formbar wird. Zusätzlich sollten Sie für einen aussagekräftigen Auto-Lautsprecher-Test ein selbstklebendes Dämmvlies über der ersten Dämmungsschicht anbringen.

Insbesondere bei Bässen werden Sie einen deutlichen Unterschied hören, wenn Sie die Autotür ausreichend dämmen. Sie haben dann zwar nicht mehr Bass, aber es wird Ihnen so vorkommen, da er präziser ist.

Gute Lautsprecher fürs Auto sind nur die halbe Miete

Lautsprecher haben selbst keine Leistung, die in Watt gemessen werden kann. Die Herstellerangaben diesbezüglich weisen darauf hin, welche Spitzenbelastbarkeit ein Lautsprecher hat. Hierfür sollten Sie allerdings eher Werte mit der Maßeinheit Watt-RMS beachten. RMS steht für Root Mean Square und beschreibt den Leistungswert im relevanten Frequenzbereich.

Welcher Auto-Lautsprecher Ihr Testsieger wird, sollte auch von der Kompatibilität zu anderen Komponenten wie dem Autoradio abhängen.

Welcher Auto-Lautsprecher Ihr Vergleichssieger wird, sollte auch von der Kompatibilität zu anderen Komponenten wie dem Autoradio abhängen.

Die Autoboxen in Ihrem Test sollten zu den übrigen Sound-Komponenten im Fahrzeug passen. Auch Ihr Radio hat einen RMS-Wert. Liegt dieser deutlich unter dem Ihrer Lautsprecher, werden Sie keinen klaren Sound mehr erzeugen können, sobald Sie die Lautstärke aufdrehen. Stattdessen werden Sie vermutlich ein Knacken oder Knistern hören.

In so einem Fall sollten Sie Ihren Auto-Lautsprecher-Test um einen geeigneten Verstärker erweitern. Dieser kann zwar die nötige Leistung bringen, die dem Autoradio fehlt, aber wenn Sie ihn nicht passend zu den Lautsprechern auswählen, kann es passieren, dass er durchbrennt. Das wäre möglich, wenn seine Impedanz bzw. sein Wechselstromwiderstand die der Lautsprecher übersteigt. Achten Sie daher darauf, dass der Ohm-Wert der Komponenten jeweils der gleiche ist.

Sie haben in Ihrem Lautsprecher zwar schon einen Tieftöner, aber um wirklich vollen Bass zu erzeugen, reicht das in der Regel nicht. Hierfür benötigen Sie Subwoofer. Davon wird im Allgemeinen erst gesprochen, wenn der Lautsprecher einen Durchmesser von mindestens 20 cm hat, da er bei geringeren Größen nicht genügend Luft zum Schwingen bringen kann, um einen vollen Bass-Klang zu erzeugen. Sie können zwischen aktiven und passiven Subwoofern wählen. Erstere können Sie direkt an Ihr Autoradio anschließen, letztere benötigen einen Verstärker.

Achten Sie für Ihren Auto-Lautsprecher-Test auf ein leistungsfähiges Netzteil, das Ihre neue Sound-Anlage im Auto auch verkraftet.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.