Mehr Infos zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kartenlesegerät im Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 2. Mai 2020

Bestes Kartenlesegerät – Welches ist das?

Ein Kartenlesegerät für Ihre SD-Karte kann im Test überzeugen, wenn es für Ihre Zwecke geeignet ist.
Ein Kartenlesegerät für Ihre SD-Karte kann im Test überzeugen, wenn es für Ihre Zwecke geeignet ist.

Speicherkarten sind den meisten Menschen durch Digitalkameras und Smartphones bekannt. Auf ihnen können beliebige Daten gespeichert werden. Den meisten Speicherplatz nehmen in der Regel Bilder, Videos und Audiodateien ein. Um diese auf den Computer zu übertragen, benötigen Sie ein Kartenlesegerät.

Ein Praxis-Test verschiedener Kartenleser kann sich lohnen, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Sie ein bestimmtes Kartenlesegerät wirklich kaufen wollen. Grundsätzlich sollten Sie sich allerdings mit dem Funktionsspektrum solcher Card-Reader vertraut machen, um Ihren persönlichen Kartenlesegerät-Vergleichssieger ermitteln zu können. Im Folgenden erfahren Sie, auf welche Kriterien Sie achten sollten, wenn Sie vorhaben, ein Kartenlesegerät einem persönlichen Test zu unterziehen.

Die besten Kartenlesegeräte aus dem Test im Überblick

Welcher USB-Kartenleser gewinnt im Test?

Ob ein SD-Kartenlesegerät in Ihrem Test gut abschneidet, hängt von mehreren Faktoren ab. Das Gerät sollte in seinen Maßen, seinem Material und seinem Gewicht zu Ihren Vorstellungen passen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Card-Reader über genügend Schnittstellen verfügt und die Karten-Typen, die Sie verwenden, lesen kann.

(Micro-)SD-Kartenleser im Praxis-Test: Die Größe macht den Unterschied

Wenn Sie ein Kartenlesegerät kaufen, können Sie Fotos bequem auf Ihren Computer übertragen.
Wenn Sie ein Kartenlesegerät kaufen, können Sie Fotos bequem auf Ihren Computer übertragen.

Wollen Sie mehrere Kartenlesegeräte einem Vergleich unterziehen, wird Ihnen zunächst auffallen, dass diese Geräte in unterschiedlichen Größen angeboten werden. Prinzipiell können Sie sich einerseits für ein kleines, schlankes Gerät entscheiden, welches leicht zu verstauen und von geringem Gewicht ist. Andererseits gibt es größere und schwerere USB-Kartenleser.

Warum ein Test eines solchen Geräts dennoch sinnvoll sein kann? Die Antwort ist einfach: weil so ein Card-Reader in der Regel mehrere Schnittstellen hat und dementsprechend für mehrere verschiedene Karten verwendet werden kann. Welches Kartenlesegerät Sie im Test priorisieren, sollte also in erster Linie vom geplanten Verwendungszweck und von Ihren persönlichen Präferenzen abhängen.

Benutzen Sie nicht nur (Micro-)SD-Karten, kann ein Speicherkartenleser in Ihrem Test tendenziell eher überzeugen, wenn er auch andere Karten-Typen lesen kann. Häufig sind folgende möglich, wenn Sie einen Kartenleser mit USB 3.0 oder 2.0 einem Test unterziehen:

  • microSD
  • SDHC / SDXC / MMC
  • M2
  • MS / MS Pro / MS Duo
  • xD
  • CF
  • MD / MStore
  • SM

Plug and Play und OTG: Was verbirgt sich dahinter?

Wollen Sie einen modernen SD-Kartenleser mit USB 3.0-Anschluss einem Test unterziehen, werden Sie in der Beschreibung bzw. auf der Verpackung häufig den Begriff „Plug and Play“ lesen. Frei Übersetzt bedeutet das so viel wie „anschließen und loslegen“. Verwenden Sie ein Kartenlesegerät in Ihrem Test, das diese Eigenschaft hat, bedeutet das, dass Sie nicht erst einen Treiber installieren müssen, bevor Sie das Gerät am Computer verwenden können.

Führen Sie Ihren Praxis-Test mit einem SD-Kartenleser durch, kann Sie möglicherweise die OTG-Funktion überzeugen, die manche Geräte haben. Ausgeschrieben bedeutet OTG „On-the-Go“. Dadurch wird die Übertragung von Dateien zwischen zwei USB-Geräten möglich, ohne diese vorher auf den Computer überspielen zu müssen.

FAQ: Fragen zum Kartenlesegerät

Ist für meinen Test ein kleines Kartenlesegerät besser als ein großes?

Nicht zwingend. Ein großes Gerät ist zwar meist schwerer, kann aber für unterschiedliche Karten-Typen verwendet werden. Derartiges Freizeitzubehör verfügt nämlich meist über mehrere Schnittstellen.

Kann das USB-Kartenlesegerät aus meinem Test auch als Chipkartenleser verwendet werden?

Handelt es sich um einen USB-SD-Kartenleser, kann Ihr Test nicht einfach mit Chipkarten durchgeführt werden. Bei Standard-Speicherkartenlesern handelt es sich nicht um Chipkartenlesegeräte.

Was bedeuten die Funktionen Plug and Play und OTG?

Hierbei handelt es sich um Zusatzfunktionen, über die nicht jedes Kartenlesegerät verfügt. Was genau darunter zu verstehen ist, erfahren Sie hier.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 votes, average: 4,54 out of 5)
Kartenlesegerät im Test 2020: Aktuelle Empfehlungen im Überblick
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.